Mein Konto
    Eine Dame in Paris
     Eine Dame in Paris
    18. April 2013 Im Kino / 1 Std. 34 Min. / Drama
    Regie: Ilmar Raag
    Drehbuch: Ilmar Raag, Agnès Feuvre
    Besetzung: Jeanne Moreau, Laine Mägi, Patrick Pineau
    Originaltitel: Une Estonienne à Paris
    User-Wertung
    3,1 6 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 0 freigegeben
    Anne (Laine Mägi) lebt bei ihrer Mutter in Estland und kümmert sich aufopferungsvoll um die alte Frau. Anne selbst hat zwei erwachsene Kinder, die allerdings selbstständig sind und sie nicht mehr brauchen. Dann passiert das Erwartete doch auch irgendwie vollkommen unerwartet: Als ihre Mutter stirbt, steht Anne plötzlich einsam und ohne Aufgabe da. Sie weiß nicht, was sie in ihrem Leben noch erreichen möchte, mit wem sie interagieren und sprechen möchten. Kurzerhand fasst die taffe Anne einen mutigen Entschluss. Sie geht nach Paris, um dort der 80-jährigen Frida (Jeanne Moreau) zur Hand zu gehen, auch wenn die alte Dame das gar nicht möchte. Doch Anne will um jeden Preis gebraucht werden, mit anderen Menschen sprechen und sich um andere Personen kümmern. Die neuen Konflikte zwischen den beiden so unterschiedlichen Frauen helfen Anne, ihren eigenen Weg zu finden.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Eine Dame in Paris
    Von Asokan Nirmalarajah
    Mit seinem Zweitling „Eine Dame in Paris" schlägt der estnische Regisseur Ilmar Raag deutlich leisere Töne als in seinem Debüt, dem für den Oscar als Bester fremdsprachiger Film vorgeschlagenem Schulprügler-Drama „Klass", an. Die sensible und unaufdringliche Tragikomödie über die unkonventionelle Freundschaft zwischen einer introvertierten Haushälterin aus Estland und ihrer in Paris lebenden, extrovertierten Arbeitgeberin vereint die gefeierte estnische Theaterschauspielerin Laine Mägi und die französische Kino-Ikone Jeanne Moreau („Jules und Jim") vor der Kamera. Die eigenwillige Dreiecks-Liebesgeschichte, die sich zwischen den zwei älteren Damen und dem charismatischen Franzosen Patrick Pineau („Chanson D'Amour") entwickelt, erweist sich allerdings als zu unterkühlt und berechenbar, um aus der Masse an ähnlichen Filmen herauszustechen. Trotz der behutsamen, einfühlsamen Inszenierung un
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Eine Dame in Paris Trailer DF 1:36
    Eine Dame in Paris Trailer DF
    2.550 Wiedergaben
    Eine Dame in Paris Trailer OV 1:37
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jeanne Moreau
    Rolle: Frida
    Laine Mägi
    Rolle: Anne
    Patrick Pineau
    Rolle: Stéphane
    Corentin Lobet
    Rolle: Olivier
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 19. Juli 2013
    Nur wegen der Moreau sehenswert. Und auch das nur wegen der alten Liebe zu ihr und der Bewunderung für sie. Mägi ist zwar auch gut, aber die Story gibt nicht viel her, die Beziehung zwischen den beiden Frauen kann sich nicht mit der nötigen Breite und Tiefe entwickeln. Ein ganz netter Nischenfilm, muss man aber nicht sehn.
    1 User-Kritik

    Bilder

    13 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Frankreich, Belgien, Estland
    Verleiher Arsenal Filmverleih
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 2,7 000 000 €
    Sprachen Estonian, Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top