Mein Konto
    Bastard
     Bastard
    18. April 2013 Im Kino / 2 Std. 10 Min. / Thriller
    Regie: Carsten Unger
    Drehbuch: Carsten Unger
    Besetzung: Sibylle Canonica, Martina Gedeck, Finn Kirschner
    User-Wertung
    3,5 10 Wertungen - 2 Kritiken
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Eines Tages verschwindet der neunjährige Nikolas (Finn Kirschner) spurlos. Die Eltern sind geschockt und ratlos. Bei der Polizei befürchtet man, dass es sich um ein Sexualverbrechen handelt. Die Psychologin Dr. Claudia Meinert (Marina Gedeck) nimmt die Ermittlungen auf und betreut Nikolas' Eltern. In einem Gespräch stößt sie auf Widersprüche: Es hat den Anschein, als habe die Mutter etwas zu verbergen. Kurze Zeit später taucht ein Video auf, in dem der verschwundene Nikolas gefesselt in einem Keller zu sehen ist. Die Untersuchungen der Polizei führen bis zur Schule des Jungen, zum 13-jährigen Leon (Markus Krojer) und der ebenfalls 13-jährigen Mathilda (Antonia Lingemann). Leon verhält sich auffällig und scheint mehr über den Verbleib von Nikolas zu wissen, als er vorgibt. Schließlich erpresst er Nikolas' Eltern und droht, ihn umzubringen, wenn sie nicht eine Art Vater-Mutter-Kind-Spiel mit ihm spielen. Die Psychologin versucht, das Schlimmste zu verhindern und Leons Vertrauen zu gewinnen.
    Bastard Teaser DF 0:33
    789 Wiedergaben
    Bastard Trailer DF 1:23
    Bastard Trailer DF
    2872 Wiedergaben
    Bastard Teaser (2) DF 1:33
    615 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Sibylle Canonica
    Rolle: Cora Schweizer
    Martina Gedeck
    Rolle: Claudia Meinert
    Finn Kirschner
    Rolle: Nikolas
    Matthias Koeberlin
    Rolle: Stefan - Vater im Schwimmbad
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 30. Mai 2013
    Ein super lehrreicher Film, mit viel Schauspiel, Mimik und Gestik! Großer Film, in gemütlicher Kinoatmosphäre!
    Johny D.
    Johny D.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 7. November 2013
    Sehr guter deutscher Thriller, spannend, geile Kamera, tolle Schauspieler. Vieleicht hier und da etwas drüber, der hervorragender Soundtrack dafür umso mehr Spaß!
    2 User-Kritiken

    Bilder

    14 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher W-Film
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top