Mein Konto
    Maps To The Stars
     Maps To The Stars
    11. September 2014 Im Kino / 1 Std. 51 Min. / Drama
    Regie: David Cronenberg
    Drehbuch: Bruce Wagner
    Besetzung: Julianne Moore, Mia Wasikowska, Olivia Williams
    Pressekritiken
    3,6 8 Kritiken
    User-Wertung
    2,9 71 Wertungen - 11 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben

    Die Weiss-Familie passt perfekt nach Hollywood: Vater Stafford (John Cusack) ist Psychoanalytiker und Motivationstrainer, er hat ein Vermögen mit Selbsthilfe-Anleitungen verdient. Mutter Christina (Olivia Williams) hingegen verwaltet die Karriere ihres Sohnes, des 13-jährigen Kinderstars Benjie (Evan Bird). Ein schmutziges Familiengeheimnis trägt Tochter Agatha (Mia Wasikowska) mit sich herum, sie wurde erst vor kurzem aus einer psychiatrischen Heilanstalt entlassen. Benjie kommt ebenfalls frisch aus einem Rehabilitationsprogramm, was für Spannungen zwischen ihm und seiner Mutter sorgt. Aber auch Stafford hat so seine Probleme und ist überfordert mit seiner neuen Patientin, der Schauspielerin Havana (Julianne Moore). Sie eifert vergeblich ihrer berühmten verstorbenen Mutter (Sarah Gadon) nach, die ihr in Visionen erscheint, und droht daran zu zerbrechen. Und langsam bröckelt auch die saubere, glatte Fassade des Hauses Weiss...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Maps to the Stars
    Maps to the Stars (DVD)
    Neu ab 6,99 €
    Kaufen
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Maps To The Stars
    Von Carsten Baumgardt
    Kultregisseur David Cronenberg dreht das erste Mal in den USA! Und dafür kann er sich selbstverständlich keinen besseren Spielort als Hollywood aussuchen, das Zentrum der amerikanischen Film- und Unterhaltungsindustrie. Wer glaubt, der kompromisslose Kanadier sei bei seiner Stippvisite in der Traumfabrik aus irgendeinem Grund zahm oder altersmilde geworden, irrt fatal. Sein Satire-Drama „Maps To The Stars“ schmiegt sich keineswegs sanft an die Schrulligkeiten Tinseltowns an, sondern ist eine bittere, extra-gallige und bösartige Dekonstruktion der Scheinwelt jenseits der Hügel. Obwohl die Verfilmung des Insider-Romans „Dead Stars“ von Hollywood-Misanthrop Bruce Wagner einige erzählerische Schwächen besitzt, ist „Maps To The Stars“ ein höllisch unterhaltsames Vergnügen - dazu spielt die bei den Filmfestspielen von Cannes 2014 mit dem Darstellerpreis gekrönte Julianne Moore oscarwürdig auf.
    Die ganze Kritik lesen
    Maps To The Stars Trailer DF 2:18
    Maps To The Stars Trailer DF
    12.851 Wiedergaben
    Maps To The Stars Trailer (2) OV 2:06
    Maps To The Stars Trailer (2) OV 1:59
    Maps To The Stars Trailer (3) OV 1:55

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Fünf Sterne N°126 - Hercules / Maps to the Stars / Sin City: A Dame To Kill For 9:36
    Fünf Sterne N°126 - Hercules / Maps to the Stars / Sin City: A Dame To Kill For
    930 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Die FILMSTARTS-DVD-Tipps des Monats März 2015
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 27. Februar 2015
    FILMSTARTS bietet einen kompakten Überblick der besten DVD- und Blu-ray-Starts des Monats!
    Die sieben besten Rollen von Julianne Moore
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 25. Februar 2015
    Nach ihrem Oscar-Sieg für "Still Alice" startet das Alzheimer-Drama nun in den deutschen Kinos. Der perfekte Zeitpunkt,…
    Hollywood vs. Hollywood: In diesen Filmen nimmt sich die Traumfabrik selbst auseinander!
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 29. Januar 2015
    In dem neunfach oscarnominierten "Birdman" nimmt Alejandro González Iñárritu die Egomanie von Hollywoodstars und die Absurditäten…
    Die 30 größten Favoriten für die Oscars 2015
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 23. Oktober 2014
    Wie jedes Jahr stellen wir euch auch diesmal wieder jene Filme vor, die aktuell die aussichtsreichsten Chancen haben, bei…
    19 Nachrichten und Specials

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Julianne Moore
    Rolle: Havana Segrand
    Mia Wasikowska
    Rolle: Agatha Weiss
    Olivia Williams
    Rolle: Christina Weiss
    John Cusack
    Rolle: Dr. Stafford Weiss
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    nada-
    nada-

    33 Follower 120 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 30. September 2014
    Cronenbergs „Maps to the Stars“ ist Familiendrama und sehr unterhaltsame Kritik am Wandel von Hollywoods Stars und Sternchen. Der Film scheint mir weit weniger Satire als realitätsnah. Ich schätze, für Geld und Ruhm gehen viele dieser selbstverliebten Schnösel, ohne mit der Wimper zu zucken, über Leichen. Die belustigende Erzählweise liess mich sogar über die eine oder andere miese schauspielerische Leistung hinwegsehen. Ich finde, ...
    Mehr erfahren
    Luke-Corvin H
    Luke-Corvin H

    348 Follower 474 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 17. März 2015
    David Cronenberg, der zuletzt mit ''Eine Dunkle Begierde'' daneben greifte, hat mit seinen Psycho-Drama Maps To The Stars wohl einer seine Meisterwerke gemacht. Eigentlich sind Filme mit eine TOP-Besetzung nur Werbung bla bla das sich die Leute den Film anschauen, vielleicht war hier es nicht anders aber ich habe die Rollen jede einzelne abgekauft. Besonders zu Loben ist die Rolle von Julianne Moore die die Rolle so perfekt gespielt hat. Die ...
    Mehr erfahren
    Zach Braff
    Zach Braff

    296 Follower 358 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 25. September 2014
    Hollywood: Eine Person kranker als die Andere. David Cronenberg inszeniert eine absolut abgefuckte Story über eine Familie, die an sich selbst zerbricht. Keine leichte Kost, teilweise wirklich schwierig anzuschauen und gerade das Ende hat es in sich. Insgesamt kein schöner Film, aber bezüglich seiner Dramatik und Message absolut stimmig.
    Kinobengel
    Kinobengel

    401 Follower 509 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 20. September 2014
    Nach „Cosmopolis“ wurde dem kanadischen Regisseur David Cronenberg wieder ein starkes Ensemble an die Hand gegeben, um „Maps to he Stars“ zu verwirklichen. Agatha Weiss (Mia Wasikowska) kommt nach langjähriger Behandlung ihrer Pyromanie und von ihren Taten entstellt wieder nach Los Angeles. Ihr Bruder Benjie (Evan Bird), mittlerweile ein Kinderfilmstar und von Mutter Christina (Olivia Williams) umsorgt, ist den Flammen entkommen. ...
    Mehr erfahren
    11 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Wissenswertes

    Keine Sterne für Viggo Mortensen und Rachel Weisz

    Anfänglich sollten Viggo Mortensen ("Eine dunkle Begierde") und Rachel Weisz ("Der ewige Gärtner") die Hauptrollen übernehmen. Als beide aus terminlichen Gründen absprangen, gingen die Parts an John Cusack und Julianne Moore.

    Das erste Mal USA

    Die Karriere von David Cronenberg ist fast 50 Jahre alt, aber erst für "Maps To The Stars" drehte der Kanadier in den USA.

    Weitere Details

    Produktionsländer Kanada, USA, Frankreich, Deutschland
    Verleiher MFA
    Produktionsjahr 2014
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Budget 13 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2014, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 2014.

    Back to Top