Mein Konto
    Colossal
     Colossal
    1. Dezember 2017 auf DVD | 1 Std. 54 Min. | Action, Komödie, Sci-Fi
    Regie: Nacho Vigalondo
    |
    Drehbuch: Nacho Vigalondo
    Besetzung: Anne Hathaway, Jason Sudeikis, Dan Stevens
    Pressekritiken
    4,0 1 Kritik
    User-Wertung
    2,9 48 Wertungen, 7 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Im Stream
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Das Leben ist nicht gerade einfach, wenn man Gloria (Anne Hathaway) ist: Weil sie ein Alkoholproblem hat und ein paar schlechte Entscheidungen traf, wird sie erst ihren Job los und dann auch noch ihren Freund, der sie hochkant aus der Wohnung rauswirft. Gloria muss deshalb in ihre alte Heimat ziehen, wo sie sich wieder mit ihrem alten Freund aus Kindheitstagen Oscar (Jason Sudeikis) trifft. Es vergeht keine Zeit und Gloria fällt wieder in ihre alten, zerstörerischen Verhaltensmuster. Doch dann taucht eines Tages ein gigantisches Monster in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul auf. Diese Entdeckung allein sorgt für jede Menge Unruhe auf der ganzen Welt, doch dann muss Gloria mit Entsetzen feststellen, dass sie und das Monster sehr viel mehr verbindet, als sie zunächst wahrhaben will. Aber was genau hat es damit auf sich?

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    Amazon Prime Video
    Amazon Prime Video
    Abonnement
    anschauen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Colossal
    Von Asokan Nirmalarajah
    1999 war ein besonders aufregendes Jahr fürs amerikanische Kino. Neben von Kritikern und Publikum gefeierten Hits wie „American Beauty“ und „The Sixth Sense“ lieferten auch Filmemacher wie David Fincher („Fight Club“), David O.Russell („Three Kings“), Alexander Payne („Election“) und Paul Thomas Anderson („Magnolia“) komplexe und mutige Filme, die alle bald zu Kultfavoriten avancierten. Einer der originellsten Beiträge zu diesem Spitzenjahrgang stammte indes vom Langfilmdebütanten Spike Jonze und von Drehbuchautor Charlie Kaufman: „Being John Malkovich“, eine surreale Beziehungsfarce, die sich von einer schwarzen Komödie über Körpertausch zum psychologisch düsteren Eifersuchtsdrama wandelte. Der Film war eine elegante Gratwanderung zwischen Genres und Stimmungen, wie sie Kaufman später in wundersamen Meisterwerken wie „Vergiss mein nicht“ und „Synecdoche, New York“ ähnlich hinbekam. Der
    Colossal Trailer DF 1:48
    Colossal Trailer DF
    23.917 Wiedergaben
    Colossal Trailer (2) OV 1:53
    5.107 Wiedergaben
    Colossal Trailer (3) OV 1:09
    420 Wiedergaben
    Colossal Teaser OV 0:55
    1.135 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    XXL-Nachschub bei Netflix: All diese Filme und Serien ab heute neu beim Streamingdienst
    News - DVD & Blu-ray
    Über das Wochenende hat Netflix seinen Abonnenten bereits jede Menge frisches Material bereitgestellt. Jetzt legt der Streaming-Riese…
    Montag, 1. April 2019
    Neu bei Netflix im April 2019 : Diese Film- und Serien-Highlights erwarten uns
    News - DVD & Blu-ray
    Im April dürfen sich Netflix-Kunden unter anderem über neue Abenteuer von Hexe Sabrina, das Regiedebüt von „Captain Marvel“…
    Mittwoch, 20. März 2019
    Unsere Lieblingsfilme 2017: Die Top 10 Listen der FILMSTARTS-Redakteure und -Kritiker
    News - Bestenlisten
    Wir präsentieren euch unsere persönlichen Favoriten unter den deutschen Kinostarts des Jahres und geben dazu ein paar Empfehlungen…
    Freitag, 22. Dezember 2017
    "Colossal": Erster deutscher Trailer zur monstermäßigen Tragikomödie mit Anne Hathaway und Jason Sudeikis
    News - Videos
    Nachdem „Colossal“ bereits im Frühjahr in den US-Kinos anlief, kommt die Monster-Komödie bald auch nach Deutschland – wenn…
    Mittwoch, 4. Oktober 2017

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Anne Hathaway
    Rolle: Gloria
    Jason Sudeikis
    Rolle: Oscar
    Dan Stevens
    Rolle: Tim
    Tim Blake Nelson
    Rolle: Garth

    User-Kritiken

    Michael S.
    Michael S.

    266 Follower 415 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 30. November 2017
    Eigentlich eine tolle Idee. Schleichende Selbstzerstörung, gespiegelt in einem gigantischen Monster, da hat man schon unsubtileres gesehen. Während der Prolog noch Gebrauch von Stilmitteln des klassische Katastrophenfilms macht, geht es danach schon eher in Richtung melancholischer Komödie über zu lange hinausgeschobenes Erwachsenwerden. Schließlich steht in Glorias Heimat die Zeit still, man altert bloß noch und folgt den selben ...
    Mehr erfahren
    Tinyghost
    Tinyghost

    15 Follower 72 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 5. Mai 2017
    Eine Bloggerin, die aufgrund einer Sinnkrise zurück in ihre kleinstädtische Heimat zieht und dort auf einen alten Schulfreund trifft. Ein riesiges Monstrum, welches mitten in Seoul aus dem nichts auftaucht und zerstörerisch durch die Straßen stapft. Was haben diese beiden Szenarien miteinander zu tun? Mehr als man anfangs erwarten würde. „Colossal“ erzählt eine wahrlich ungewöhnliche Geschichte. Der spanische Regisseur Vigalondo, ...
    Mehr erfahren
    Jenny V.
    Jenny V.

    124 Follower 237 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 6. Juli 2018
    Häufig sind die Low-Bugdet Filme ja recht gut, weil sie eben nicht auf Stars und Special Effects vertrauen, sondern wirklich Story und gute Schauspieler bieten. Leider bedeutet häufig nicht immer, denn bei Colossal wurde zunächst einmal auf den Publikumsliebling Anne Hatheway gesetzt, die ihre Sache wie immer gut macht, wenn auch ein bisschen überzogen gegen Ende. Zunächst ist die Story auch recht gut, wenn man auch den Sinn des Monsters ...
    Mehr erfahren
    Bruce W.
    Bruce W.

    10 Follower 47 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 2. Dezember 2017
    Wie heißt das Sprichwort so schön? "Hochmut kommt vor dem Fall". Und genau das trifft auch auf Colossal zu. Auf zweierlei Arten. Erst einmal auf die finanzielle, denn nach dem Look des Filmes zu urteilen, hat dieser eine ganze Stange Geld gekostet (Produktionsbudget liegt angeblich bei 15 Mio.). Wahrscheinlich hatten die Produzenten, basierend auf dem Erfolg vorhergehender Independent-Filme wie the VVitch, auf einen moderaten Erfolg gehofft. Da ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Spanien, Kanada, USA, Südkorea
    Verleiher Universum Film GmbH
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2016, Die besten Filme Action, Beste Filme im Bereich Action auf 2016.

    Back to Top