Mein Konto
    Freistatt
     Freistatt
    25. Juni 2015 Im Kino / 1 Std. 48 Min. / Drama
    Regie: Marc Brummund
    Drehbuch: Marc Brummund, Nicole Armbruster
    Besetzung: Louis Hofmann, Alexander Held, Stephan Grossmann
    Pressekritiken
    4,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,5 19 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Wolfgang (Louis Hofmann) ist 14 Jahre alt und ein rebellischer Junge – eine Charaktereigenschaft, die das Leben leider nur komplizierter macht. So schickt ihn sein Stiefvater Heinz (Uwe Bohm)1968 gegen den Willen der Mutter Ingrid (Katharina Lorenz) in ein Fürsorgeheim der Diakonie Freistatt, auf dass aus Wolfgang ein "anständiger" Junge werde. Im Heim muss er allerdings unmenschliche Arbeitsbedingungen und perfide Erziehungsmethoden ertragen, angeordnet vom Anstaltsleiter Brockmann (Alexander Held) und ausgeführt vom prügelnden Oberbruder Wilde (Stephan Grossmann). Da nützt es wenig, dass immerhin der Erzieher Krapp (Max Riemelt) bemüht ist, nachsichtig mit den Jungen umzugehen. Zumal sich die Gewalt verschärft, als Wolfgang mit Brockmanns Tochter Angelika (Anna Bullard) anbandelt. Schließlich sieht der drangsalierte Teenager nur noch einen Ausweg: Er ergreift die Flucht, gemeinsam mit seinem neuen Freund, dem sensiblen Zögling Anton (Langston Uibel)...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Freistatt
    Von Christian Gertz
    In den 50er und 60er Jahren wurden in rund 3.000 staatlichen oder konfessionellen Heimen in der noch jungen Bundesrepublik Hunderttausende Kinder und Jugendliche „erzogen“: Der überwunden geglaubte Faschismus fand seine Fortsetzung hinter den Mauern vieler dieser Anstalten mit Züchtigungen, Arbeitszwang sowie auf unbedingten Gehorsam und Autoritätshörigkeit ausgerichteten Strukturen. Eine der härtesten Jugendfürsorgeeinrichtungen jener Zeit war die evangelische Diakonie Freistatt im Kreis Diepholz in Niedersachsen, die dort praktizierte „schwarze Pädagogik“ reflektiert Regisseur und Co-Drehbuchautor Marc Brummund in seinem Jugenddrama „Freistatt“ anhand eines emotional aufgeladenen Einzelschicksals nach wahren Begebenheiten. Seine Erzählung beginnt der selbst in der Nähe des Handlungsortes aufgewachsene Filmemacher dabei bewusst Ende der 60er Jahre, da ihm nach eigener Aussage, der „Kont
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Freistatt Trailer DF 2:26
    Freistatt Trailer DF
    4.233 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Louis Hofmann
    Rolle: Wolfgang
    Alexander Held
    Rolle: Hausvater Brockmann
    Stephan Grossmann
    Rolle: Bruder Wilde
    Max Riemelt
    Rolle: Bruder Krapp
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Cursha
    Cursha

    User folgen 3.664 Follower Lies die 999 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 11. Juli 2015
    Für einen deutschen Film geht er in Ordnung, auch wenn er sicherlich zu langartmig ist. Aber er kritisiert gekonnt die Zustände der Heimerziehung, könnte dabei aber noch härter sein.
    Anke R.
    Anke R.

    User folgen 2 Follower Lies die 18 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 11. November 2016
    Habe den Film an einem Nachmittag gesehen und war ganz schön aus der Realität gerissen. Das Bewusstsein, dass es solche Heime tatsächlich gegeben hat und die immer wieder aufkeimende Hoffnung, die dann immer wieder niedergeschmettert wurde, waren sehr emotional. Wir waren uns einig, dass der Film schon körperlich weh getan hat. Daher ging es auch nicht ohne Tränen. Ich war danach echt aufgewühlt und fand Louis Hofmann grandios. Tip: nichts ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    10 Bilder

    Aktuelles

    Kinojahr 2015: Die Top 10 Listen der FILMSTARTS-Kritiker
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 30. Dezember 2015
    Oscars 2016: "Victoria" unter Vorbehalt mit sieben weiteren Filmen in der Auswahl für den deutschen Oscar-Beitrag
    NEWS - Festivals & Preise
    Donnerstag, 13. August 2015
    Acht Filme aus Deutschland dürfen sich darauf Hoffnungen machen, zum Oscar-Beitrag 2016 erkoren zu werden. Unter ihnen ist…

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher Salzgeber & Company Medien
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top