Mein Konto
    Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot
     Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot
    22. November 2018 Im Kino / 2 Std. 53 Min. / Drama
    Regie: Philip Gröning
    Drehbuch: Philip Gröning, Sabine Timoteo
    Besetzung: Julia Zange, Josef Mattes, Urs Jucker
    Pressekritiken
    2,0 6 Kritiken
    User-Wertung
    2,9 6 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Obwohl Robert (Josef Mattes) selbst sitzengeblieben ist, hilft er seiner Zwillingsschwester Elena (Julia Zange) trotzdem bei ihren Vorbereitungen auf ihre bevorstehende mündliche Abiturprüfung in dem Fach Philosophie. Während sie in einem Kornfeld liegen, im See baden oder durch den Wald spazieren, unterhalten sie sich über die Vergangenheit und Zukunft und diskutieren die Existenz der Gegenwart. Im Raum steht außerdem eine Wette zwischen den Geschwistern: Sollte Elena vor ihrer Prüfung nicht mit einem Mann – egal mit welchem – geschlafen haben, winkt für Robert ein Auto. Jedes Mal, wenn die beiden zu einer Tankstelle laufen, um Nachschub an Bier, Zigaretten und Eis zu besorgen, sehen sie sich daher nach einem möglichen Sexualpartner für Elena um. Was als pure Provokation beginnt, wird aber schnell ernst…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot
    Von Christoph Petersen
    Philosophie ist gefährlich und Heidegger ganz besonders. Aber das war ja eigentlich auch vorher schon klar. Nachdem „Die große Stille“-Regisseur Philip Gröning für sein stilistisch strenges, dabei aber trotzdem schmerzhaft authentisches Häusliche-Gewalt-Drama „Die Frau des Polizisten“ 2013 in Venedig mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet wurde, tritt er mit seinem erneut fast dreistündigen Coming-Of-Age-Drama „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“ nun im Wettbewerb der Berlinale an, wo es nach der Pressevorführung erstmal einige Buhs hagelte, bevor schließlich doch noch ein wenig Applaus aufbrandete. Eine ambivalente Reaktion für einen Film, der wohl auch bei allen zukünftigen Vorführungen sein Publikum spalten wird. Dabei fängt alles so harmlos an: Robert (Josef Mattes) ist zwar selbst sitzengeblieben, hilft seiner Zwillingsschwester Elena (Julia Zange) aber trotzdem bei der
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot Trailer DF 1:36
    Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot Trailer DF
    2.075 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Julia Zange
    Rolle: Elena
    Josef Mattes
    Rolle: Robert
    Urs Jucker
    Rolle: Erich
    Stefan Konarske
    Rolle: Adolf
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Nacht Eule
    Nacht Eule

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 9. März 2021
    Einer der unsehenswertesten Filme, den ich je gesehen habe - absolut verschwendete Lebenszeit, alles andere wäre ein Euphemismus. Schwachsinnige Handlung und unterirdische Hauptdarsteller. Würde ich mir nie wieder geben, selbst im 259. Lockdown nicht!
    1 User-Kritik

    Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsländer Deutschland, Frankreich, Schweiz
    Verleiher W-Film
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top