Mein Konto
    Berlinale 2018: Gus Van Sants "Don't Worry, He Won't Get Far On Foot" und 6 weitere Filme im Wettbewerb
    Von Jennifer Ullrich — 18.12.2017 um 16:15

    Die Berlinale 2018 nimmt Formen an. Nun wurden sieben Kandidaten in Konkurrenz um den Goldenen Bären bekannt gegeben, darunter die neuen Werke von Gus Van Sant und Benoit Jacquot – deutsche Produktionen sind ebenfalls mit dabei.

    Iconoclast

    Wes Andersons Stop-Motion-Abenteuer „Isle Of Dogs“ wird das Festival der Berlinale 2018 und damit auch das Kräftemessen um den begehrten Goldenen Bären eröffnen – nun wurden sieben weitere Filme aus verschiedensten Ländern bekannt gegeben, die sich im kommenden Wettbewerb die Ehre geben. Mit am Start sind unter anderem zwei Filme aus Deutschland sowie eine deutsche Co-Produktion. Die Kandidaten im Einzelnen:

    Don’t Worry, He Won’t Get Far On Foot
    Land: USA
    Regie: Gus Van Sant
    Mit: Joaquin Phoenix, Jonah Hill, Rooney Mara, Jack Black, Udo Kier
    – Internationale Premiere –

    Dovlatov
    Länder: Russland / Polen / Serbien
    Regie: Alexey German Jr.
    Mit: Milan Maric, Danila Kozlovsky, Helena Sujecka, Artur Beschastny, Elena Lyadova
    – Weltpremiere –

    Eva
    Land: Frankreich
    Regie: Benoit Jacquot
    Mit: Isabelle Huppert, Gaspard Ulliel, Julia Roy, Richard Berry
    – Weltpremiere –

    Figlia mia“ („Daughter Of Mine“)
    Länder: Italien / Deutschland / Schweiz
    Regie: Laura Bispuri
    Mit: Valeria Golino, Alba Rohrwacher, Sara Casu, Udo Kier
    – Weltpremiere –

    In den Gängen
    Land: Deutschland
    Regie: Thomas Stuber
    Mit: Franz Rogowski, Sandra Hüller, Peter Kurth
    – Weltpremiere –

    Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot
    Land: Deutschland
    Regie: Philip Gröning
    Mit: Josef Mattes, Julia Zange, Urs Jucker, Stefan Konarske, Zita Aretz, Karolina Porcari, Vitus Zeplichal
    – Weltpremiere –

    Twarz
    Land: Polen
    Regie: Małgorzata Szumowska
    Mit: Mateusz Kościukiewicz, Agnieszka Podsiadlik, Małgorzata Gorol, Roman Gancarczyk, Dariusz Chojnacki, Robert Talarczyk, Anna Tomaszewska, Martyna Krzysztofik
    – Weltpremiere –

    Daneben sind mit „The Bookshop“ (deutscher Titel: „Der Buchladen der Florence Green“ ) von Isabel Coixet und Lars Kraumes „Das schweigende Klassenzimmer“ zwei Filme ins Berlinale Special eingeladen. Die Sektion ist Teil des offiziellen Programms und zeigt brandaktuelle Werke zeitgenössischer Regisseure, Dokumentation sowie besonders außergewöhnliche Formate und Serien aus aller Welt.

    Die 68. Berlinale findet vom 15. Februar bis zum 25. Februar 2018 statt. Den Jury-Vorsitz hat der renommierte deutsche Regisseur Tom Tykwer („Cloud Atlas“) inne.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top