Mein Konto
    Buñuel - Im Labyrinth der Schildkröten
     Buñuel - Im Labyrinth der Schildkröten
    26. Dezember 2019 Im Kino / 1 Std. 20 Min. / Animation
    Regie: Salvador Simó
    Drehbuch: Eligio R. Montero, Salvador Simó
    Besetzung: Jorge Usón, Fernando Ramos, Luis Enrique de Tomás
    Originaltitel: Buñuel en el Laberinto de las Tortugas
    Zum Trailer Im Stream
    Pressekritiken
    3,8 2 Kritiken
    User-Wertung
    2,8 5 Wertungen - 4 Kritiken
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Paris im Jahr 1930: Luis Buñuel ist neben Salvador Dali als Aushängeschild und treibende Kraft der Surrealismus-Bewegung bekannt. Dennoch sieht es fast so aus, als wäre der 30-Jährige Spanier zumindest als Filmemacher bereits am Ende seiner kurzen Karriere angekommen. Nachdem er mit seinem ersten Film „Das goldene Zeitalter“ nämlich einen Skandal auslöst, steht Buñuel nun mittellos da. Doch das Schicksal meint es gut mit ihm: Als sein Freund Ramón Acin ein Lotterielos kauft, verspricht er dem Surrealisten, für sein nächstes Projekt zu bezahlen, sollte er gewinnen. Und tatsächlich: Acin beweist ein goldenes Händchen und hält sein Versprechen. Er finanziert Buñuel schließlich seinen insgesamt dritten Film – „Land ohne Brot“.

    Animationsfilm über die wahre Entstehungsgeschichte des dritten Films von Luis Buñuel („Der diskrete Charme der Bourgeoisie“,„Dieses obskure Objekt der Begierde“).

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Amazon Prime VideoAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen
    Auf DVD/Blu-ray
    Bunuel im Labyrinth der Schildkröten  (OmU)
    Bunuel im Labyrinth der Schildkröten (OmU) (DVD)
    Neu ab 16,99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Trailer

    Buñuel - Im Labyrinth der Schildkröten Trailer DF 2:05
    Buñuel - Im Labyrinth der Schildkröten Trailer DF
    2924 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    User-Kritiken

    Johannes G.
    Johannes G.

    User folgen 98 Follower Lies die 295 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 30. Dezember 2019
    Der Film ist episodisch angelegt, der rote Faden phasenweise nur schwach erkennbar und trotz der relativ kurzen Laufzeit von nur rund 70 Minuten bleiben Längen nicht aus. Eine (knappe) Empfehlung kann ich aussprechen, wer sich für die Lebensbedingungen im ländlichen Spanien der 30er-Jahre interessiert. Positiv zu erwähnen sind die Einbettung von kurzen Ausschnitten aus dem "echten" Filmmaterial (erstaunlich, wie ähnlich die Trickfiguren ...
    Mehr erfahren
    8martin
    8martin

    User folgen 39 Follower Lies die 345 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 2. Oktober 2021
    Eine Kombination aus dokumentarischen Aufnahmen von Bunuels Film Land ohne Brot (Las Hurdes, 1933) und eigens dazu gemachter Animationspassagen. Ein großer Teil beschreibt die Schwierigkeiten, diesen Film über die Menschen in der Extremadura zu drehen. Es gibt finanzielle Probleme, menschliches Leid der armen Leute der Gegend und viele Hinweise auf Bunuels surrealistische Albträume. Ebenso häufig wird ein Streiflicht auf die Vater – Sohn ...
    Mehr erfahren
    Isabelle D.
    Isabelle D.

    User folgen 169 Follower Lies die 343 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 30. Dezember 2019
    "Buñuel - Im Labyrinth der Schildkröten" von Salvador Simó ist meisterhaft gezeichnet und geschickt mit den Einblendungen aus dem realen Dokumentarfilm "Erde ohne Brot" verknüpft, dessen Entstehungsgeschichte im Mittelpunkt der Handlung steht. Allerdings wurde versucht, auch noch Luis Buñuels künstlerische Ambitionen und Überzeugungen, seine Rolle im Surrealismus, sein Verhältnis zu Salvador Dalí, seine problematische Beziehung zum ...
    Mehr erfahren
    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    User folgen 42 Follower Lies die 459 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 30. Mai 2021
    IM SCHLAGSCHATTEN DES SURREALEN von Michael Grünwald / filmgenuss.com Welche(r) (Film)kunstinteressierte kennt ihn nicht, diesen Kurzfilm aus dem Jahr 1929, der eigentlich keinen Sinn ergibt und in welchem überhaupt nie ein spanischer Vierbeiner zu sehen ist. Ganz richtig: Ein andalusischer Hund. Ein Eckpfeiler des Surrealismus, ein denkwürdiger Beitrag auch zum Thema Ekel im Film, denn was man mitunter sieht, ist nichts weniger als das ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bilder

    16 Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsländer Spanien, Niederlande, Deutschland
    Verleiher Arsenal Filmverleih
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top