Mein Konto
    Das Geheimnis von Neapel
     Das Geheimnis von Neapel
    16. August 2018 Im Kino / 1 Std. 53 Min. / Thriller, Romanze
    Regie: Ferzan Ozpetek
    Drehbuch: Gianni Romoli, Valia Santella
    Besetzung: Giovanna Mezzogiorno, Alessandro Borghi, Anna Bonaiuto
    Originaltitel: Napoli Velata
    Pressekritiken
    3,3 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 2 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Neapel: In dieser Stadt der Geheimnisse, dieser Metropole der nächtlichen Verführungen geht Adriana (Giovanna Mezzogiorno) auf eine Party. Einer der anderen Gäste ist rasch der einzige, der Adriana interessiert: ein jüngerer, sehr hübscher Mann namens Andrea (Alessandro Borghi). Der Fremde schaut provokant zu Adriana rüber. Seine Blicke machen sie an. Sie reden und liegen wenig später zusammen im Bett. Danach sagt Andrea, dass er Adriana direkt am nächsten Abend wiedersehen will – und sie traut sich kaum, an dieses Glück zu glauben. Als sie dann am Treffpunkt steht, wartet sie lange, aber Andrea taucht nicht auf. Was passierte dem fremden Lover? Adriana sucht nach Antworten und fragt sich schon bald, ob sie nach der Party nicht doch lieber hätte alleine nach Hause gehen sollen…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Das Geheimnis von Neapel
    Von Ulf Lepelmeier
    Minutenlang tastet sich die Kamera an den Marmorstufen und dem Geländer einer kunstvollen ovalen Treppe in einem herrschaftlichen Haus entlang, bis sie an einer hohen Holztür einem familiären Drama beiwohnt: Regisseur Ferzan Ozpetek („Hamam - Das türkische Bad“, „Männer al dente“) eröffnet „Das Geheimnis von Neapel“ mit einer wunderbaren langen Einstellung. Die ausgeklügelte Plansequenz verdeutlicht gleich zu Beginn den ausgeprägten Stilwillen des Filmemachers und auch seine Liebe zum Dekor. Nicht nur hier lässt die tolle Kameraarbeit von Gian Filippo Corticelli („Dritte Person“) die beeindruckenden Schauplätze im besten Licht erstrahlen. Die Stadt Neapel wird zum heimlichen Hauptdarsteller des Films, der etwas ziellos zwischen Drama, Mystery und Detektivgeschichte mäandert. In Neapel tauschen Adriana (Giovanna Mezzogiorno) und der jüngere Andrea (Alessandro Borghi) vielsagende Blicke...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Das Geheimnis von Neapel Trailer DF 1:09
    Das Geheimnis von Neapel Trailer DF
    2770 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Giovanna Mezzogiorno
    Rolle: Adriana
    Alessandro Borghi
    Rolle: Andrea
    Anna Bonaiuto
    Rolle: Adele
    Isabella Ferrari
    Rolle: Valeria
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    User folgen 42 Follower Lies die 459 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 25. Juni 2021
    NAPOLI, IL MIO DESTINO von Michael Grünwald / filmgenuss.com Neapel sehen… und von der schönsten Seite erleben. Ganz ohne Müllberge, ganz ohne Mafia, ganz ohne schwelende Hitze oder gar vom nahegelegenen Vesuv ausgehender Vibrationen. Dafür mit viel Kunst, klassisch verklärten Gesichtern auf Marmorbüsten. Engen Gassen und Zimmern mit Aussicht aufs Meer. Da kommt fast schon Urlaubsstimmung auf. Das Mediterrane hat schließlich was. Es ist ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    13 Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsland Italien
    Verleiher Prokino Filmverleih
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Italienisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top