Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Driven
    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion
    0,5
    katastrophal
    Driven
    Von Carsten Baumgardt
    Der begabte Nachwuchsrennfahrer Jimmy Bly (Kip Pardue) rutscht auf der Rangliste immer weiter nach unten, während ihn sein ehrgeiziger Bruder, der Promoter DeMille Bly (Robert Sean Leonard), extrem unter Druck setzt. Jimmy macht sich seine Aufgabe nicht leichter, als er eine Affäre mit der Freundin seines Erzfeindes, des Spitzenfahrers Beau Brandenburg (Til Schweiger), beginnt. Sein erfahrener Teamchef Carl Henry (Burt Reynolds) bittet den ehemaligen Starfahrer Joe Tanto (Sylvester Stallone) um Hilfe. Joe hat seine einst steile Karriere abrupt beendet, als eine schreckliche Karambolage ihn und Beau fast das Leben kostete. Um Jimmy zum Sieg zu verhelfen, muss Tanto aber erst mit sich selbst ins Reine kommen.

    Jahrelang biederte sich Sylvester Stallone in der Formel-1-Szene an, recherchierte für seinen „großen Motorsportfilm“. Das Ergebnis, das er als Hauptdarsteller, Produzent und Drehbuchautor gemeinsam mit „Cliffhanger“-Regie-Kumpel Renny Harlin an den Start bringt, ist dermaßen erbärmlich, dass die Karriere des ehemaligen Action-Heroen nun endgültig den Bach herunter geht. Das PS-Monster „Driven“ bietet schauderhafte Dialoge, Klischees im Dutzend billiger und eine peinliche Dramaturgie, die mit dem Phänomen Motorsport nichts mehr zu tun hat. Harlin („Stirb langsam 2“), dessen gute Zeiten auch längst vorbei sind, gelingt es nicht, seinem Sport-Actioner auch nur einen Funken Realismus zu entlocken. Vielmehr wirkt das Werk wie eine ungewollte Parodie. Stallone gibt den alten Rennfahrer-Haudegen in gewohnt knorriger Manier, scheitert dabei an seinem eigenen Drehbuch. Til Schweiger muss den Schumi für Arme geben und beweist bei seiner Rollenauswahl in Hollywood erneut ein schlechtes Näschen. „Driven“ ist einer der unnötigsten und miesesten Sportfilme der Geschichte. Gut gemeint, aber grausam und völlig naiv umgesetzt... Brumm. Brumm. Brumm.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top