Mein Konto
    Home
     Home
    29. Juli 2021 Im Kino / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Regie: Franka Potente
    Drehbuch: Franka Potente
    Besetzung: Jake McLaughlin, Aisling Franciosi, Kathy Bates
    Im Stream
    User-Wertung
    2,5 23 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Marvin Hacks (Jake McLaughlin) saß 17 Jahre lang hinter Gittern und nun ist es so weit, er darf wieder nach Hause. Mit seinem Skateboard und dem Trainingsanzug, den er trug, als er als Teenager verhaftet wurde, macht er sich auf den Weg nach Newhall. Dort angekommen erwartet ihn seine schwerkranke Mutter Bernadette (Kathy Bates) in dem gleichen, mittlerweile heruntergekommenen Haus seiner Kindheit. Doch Marvin bemerkt schnell, dass die Bewohner der Kleinstadt auch nach fast 20 Jahren nicht vergessen haben, was Marvin einst ins Gefängnis brachte. Ganz besonders großer Hass kommt ihm vom Flintow-Clan entgegen. Doch wenn Marvin eines aus seiner Zeit im Knast gelernt hat, dann, dass er sich den Konsequenzen seines Handelns stellen muss. Also ist er nun auch bereit, sich den Auswirkungen seiner Vergangenheit zu stellen, mit allem, was dazugehört. Er erträgt alles, jede auch nur kleinste Schikane und jeden Stein, der ihm in den Weg gelegt wird – was besonders bei der jungen Delta Flintow (Aisling Franciosi) ankommt, die ihn fortan mit anderen Augen sieht.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Amazon Prime VideoAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen
    Auf DVD/Blu-ray
    Home
    Home (DVD)
    Neu ab 10,99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Home

    Ein Mörder kommt nach Hause

    Von Teresa Vena
    Die meisten Kinofans werden beim Namen Franka Potente vermutlich noch immer zuerst an ihre Hauptrolle in „Lola rennt“ denken. In Tom Tykwers experimentellem Thriller von 1998 rennt sie quer durch Berlin – und das buchstäblich um ihr Leben. Das Motiv ihrer roten Haarmähne ist unzertrennlich damit verbunden. Für Potente war es der internationale Durchbruch als Schauspielerin. Seitdem hat sie sich in den USA eine zweite Karriere aufgebaut, mit Haupt- und Nebenrollen, im Kino und im Fernsehen. Zu den größeren Projekten, an denen sie in den vergangene paar Jahren beteiligt war, gehören so verschiedene Filme wie „Conjuring 2“ von James Wan und „25km/h“ von Markus Goller. Nach einem ersten Kurzfilm, „Der die Tollkirsche ausgräbt“ von 2006, präsentiert Franka Potente nun mit „Home“ ihr Langfilmdebüt als Regisseurin. Als Kameramann hat sie Frank Griebe verpflichtet, mit dem sie als Schauspieleri
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Home Trailer DF 1:35
    Home Trailer DF
    11.032 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jake McLaughlin
    Rolle: Marvin
    Aisling Franciosi
    Rolle: Delta Flintow
    Kathy Bates
    Rolle: Bernadette
    Derek Richardson
    Rolle: Wade
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    User folgen 100 Follower Lies die 614 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 26. Januar 2022
    DIE SCHANDE VON FRÜHER von Michael Grünwald / filmgenuss.com Mit ihrer Rolle als rothaarige Lola im Duracell-Betrieb hat sie wohl den Sprung nach Übersee geschafft – Franka Potente war seitdem überall und nirgends, eine schwer zu verortende Schauspielerin, die sowohl an der Seite Matt Damons in Doug Limans Bourne Identität auf großer Leinwand als auch in fragwürdigen Produktionen wie Creep zu sehen war. Tom Tykwer hat sie ebenso besetzt ...
    Mehr erfahren
    Ulrich
    Ulrich

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 1. März 2022
    Ein Werbefilm der Zigarettenindustrie und die Darstellung des menschlichen Elends. Die Kirche darf auch über Sünde und Vergebung predigen. Die Menschen ändern sich nicht. Leider.
    beco
    beco

    User folgen 27 Follower Lies die 222 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 12. August 2021
    Eine gute Drehbuchidee. Der schuldbeladene Sohn kehrt nach fast 20 Jahren im Gefängnis zurück an den Ort seiner Kindheit, aber auch an den Ort seiner Mordtat, über deren näheren Umstände der Film nur ansatzweise Auskunft gibt. Wie verhält sich seine Umwelt, wie wird er aufgenommen, wie geht er mit der Situation um. Leider verschenkt der Film aus dieser Konstellation eine packende Geschichte zu machen, wie es in einigen Szenen ankling, ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    23 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Deutschland, Niederlande
    Verleiher Weltkino Filmverleih
    Produktionsjahr 2021
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top