Mein Konto
    Ein Festtag
     Ein Festtag
    23. Dezember 2021 Im Kino / 1 Std. 45 Min. / Drama, Historie, Romanze
    Regie: Eva Husson
    Drehbuch: Graham Swift, Alice Birch
    Besetzung: Odessa Young, Josh O'Connor, Colin Firth
    Originaltitel: Mothering Sunday
    User-Wertung
    3,0 3 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    England, 1924: Das Dienstmädchen Jane (Odessa Young) hat von ihrer Herrschaft, Mr. (Colin Firth) und Mrs. Nivens (Olivia Colman), zur Feier des Muttertages frei bekommen. Freudig radelt sie mit ihrem Fahrrad hinaus in die Frühlingssonne, um Paul (Josh O'Connor), ihren Geliebten, endlich wiederzusehen. Nach vielen versteckten Botschaften und heimlichen Treffen soll dies ihre letzte Verabredung werden, denn Paul soll bald vor den Traualtar treten. Doch heute darf Jane zum allerersten Mal durch den Haupteingang schreiten, um direkt in sein Bett zu steigen, da die Familie samt Dienerschaft ausgeflogen ist. Während Paul sich schließlich auf den Weg zu seiner Verlobungsfeier macht, streift Jane – beflügelt vom leidenschaftlichen Liebesakt – allein und nackt durch das riesige Herrenhaus, nicht ahnend, welch folgenschwere Wendung dieser besondere Tag noch für sie bereithält...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Ein Festtag
    Ein Festtag (DVD)
    Neu ab 13,75 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Ein Festtag

    Ein ganz besonderer Muttertag im Jahr 1924

    Von Michael Meyns
    „Mothering Sunday“ nennen die Briten den Muttertag, der in früher Zeiten, in denen die Klassenverhältnisse auf der Insel noch viel starrer waren, noch eine weitere Funktion hatte. Denn an diesem Tag wurde Bediensteten ein Tag freigegeben. In erster Linie natürlich, um ihre Mütter zu besuchen – im Fall der Hauptfigur aus „Mothering Sunday“ jedoch für sinnlichere Vergnügen. Basierend auf einer Novelle von Graham Swift, der auch schon die Romanvorlagen für „Das Geheimnis seiner Liebe“ (1992) und „Letzte Runde“ (2001) geschrieben hat, erzählt Eva Husson von Liebe und Verlust, vor allem aber von einem Tag, der ein Leben für immer verändert. Ein in den besten Momenten sinnlicher, flirrenden Film, der die französische Mentalität der Regisseurin mit einem geradezu urtypischen britischen Stoff verknüpft. 30. März 1924. Es ist Muttertag, ein paar Jahre nach dem Großen Krieg, der auch den Familien
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Ein Festtag Trailer DF 2:22
    Ein Festtag Trailer DF
    1.537 Wiedergaben
    Ein Festtag Trailer (2) OV 2:16
    278 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Odessa Young
    Rolle: Jane Fairchild
    Josh O'Connor
    Rolle: Paul Sheringham
    Colin Firth
    Rolle: Mr. Niven
    Olivia Colman
    Rolle: Mrs. Niven
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Petra Schönberger
    Petra Schönberger

    User folgen 6 Follower Lies die 192 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 24. Dezember 2021
    „Ein Festtag“ ist die poetische Verfilmung von Graham Swifts Bestseller-Roman. Wie ein Märchen geht der Film mit den Worten „Es war einmal…“ los.
    Es ist eine traumhaft schöne, romantische und ehrliche Geschichte, die wie ein Märchen erzählt ist und nicht nur Romantiker in ihren Bann ziehen und zu Tränen rühren wird.
    In der Geschichte geht es um Vertrauen und die wahre Liebe. Es geht aber auch um die Liebe, die nicht sein darf…
    1 User-Kritik

    Bilder

    19 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Großbritannien
    Verleiher Tobis Film
    Produktionsjahr 2021
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top