Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Ich bin dein Mensch
     Ich bin dein Mensch
    17. Juni 2021 / 1 Std. 48 Min. / Romanze, Sci-Fi, Komödie, Drama
    Regie: Maria Schrader
    Drehbuch: Maria Schrader, Jan Schomburg
    Besetzung: Maren Eggert, Dan Stevens, Sandra Hüller
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Obwohl Alma (Maren Eggert) wenig davon hält, erklärt sie sich bereit, für die Ethikkommission einen Bericht zur Frage abzugeben, ob man humanoide und kaum vom Menschen zu unterscheidende Roboter in Deutschland zulassen soll, und am dafür nötigen Experiment teilzunehmen. Denn für ihre Forschung am renommierten Berliner Pergamonmuseum kann sie die ihr im Gegenzug in Aussicht gestellte Förderung dringend brauchen. Obwohl Liebe das Letzte ist, was sie aktuell im Leben zwischen viel Arbeit, einer gescheiterten Beziehung und der Sorge um ihren dementen Vater braucht, nimmt sie so den Partnerschafts-Roboter Tom (Dan Stevens) bei sich auf. Eigentlich will Alma Tom nur in die Ecke stellen, um weiter ungestört ihrem Alltag nachgehen zu können. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Tom ist darauf programmiert, der perfekte Partner für sie zu sein und sie dazu zu bringen, sich in ihn zu verlieben...

    Basiert auf der gleichnamigen Erzählung von Emma Braslavsky.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Ich bin dein Mensch

    Die Zukunft (und Vergangenheit) der Liebe

    Von Christoph Petersen
    Es gibt viele Fragen, die man typischerweise bei einem ersten Date stellt. „Wie lautet der vorletzte Buchstabe aus Rilkes ‚Herbstgedicht‘?“ oder „Was ist 3.587 x 982 / 731?“ gehören wohl eher nicht dazu – zumal der Gegenüber die korrekten Antworten („e“ & „4.818,65116“) dann auch noch wie aus der Pistole geschossen liefert. Aber die auf eine direkt sympathisch-heitere Art absurde Eröffnungsszene aus „Ich bin dein Mensch“, der seine Weltpremiere im Rahmen des Berlinale-Wettbewerbs 2021 feiert, zeigt eben auch kein typisches Date. Stattdessen ist der unverschämt gutaussehende Tom (Dan Stevens) in der Science-Fiction-RomCom von Maria Schrader ein Roboter – und die Rumba tanzenden Paare im Hintergrund sind Hologramme. Die namenlose Forschungsmitarbeiterin (Sandra Hüller) scheint mächtig stolz auf ihren Liebes-Roboter (Dan Stevens). Programmiert wurde Tom mit dem Ziel, den perfekten Part...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Maren Eggert
    Rolle: Alma
    Dan Stevens
    Rolle: Tom
    Sandra Hüller
    Rolle: Mitarbeiterin
    Hans Löw
    Rolle: Julian
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    17 Bilder

    Aktuelles

    Neue Corona-Regeln erklärt: Wann, wo und wie dürfen nun eigentlich die Kinos wieder aufmachen?
    NEWS - Im Kino
    Donnerstag, 4. März 2021
    Der Bund und die Länder haben sich auf eine fünf Schritte umfassende „Öffnungsperspektive“ geeinigt. Enthalten sind auch...

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher Majestic-Filmverleih
    Produktionsjahr 2021
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Back to Top