Mein Konto
    Ich bin dein Mensch
     Ich bin dein Mensch
    1. Juli 2021 Im Kino / 1 Std. 45 Min. / Romanze, Sci-Fi, Komödie, Drama
    Regie: Maria Schrader
    Drehbuch: Maria Schrader, Emma Braslavsky
    Besetzung: Maren Eggert, Dan Stevens, Sandra Hüller
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,4 35 Wertungen - 6 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Obwohl Alma (Maren Eggert) wenig davon hält, erklärt sie sich bereit, für die Ethikkommission einen Bericht zur Frage abzugeben, ob man humanoide und kaum vom Menschen zu unterscheidende Roboter in Deutschland zulassen soll, und am dafür nötigen Experiment teilzunehmen. Denn für ihre Forschung am renommierten Berliner Pergamonmuseum kann sie die ihr im Gegenzug in Aussicht gestellte Förderung dringend brauchen. Obwohl Liebe das Letzte ist, was sie aktuell im Leben zwischen viel Arbeit, einer gescheiterten Beziehung und der Sorge um ihren dementen Vater braucht, nimmt sie so den Partnerschafts-Roboter Tom (Dan Stevens) bei sich auf. Eigentlich will Alma Tom nur in die Ecke stellen, um weiter ungestört ihrem Alltag nachgehen zu können. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Tom ist darauf programmiert, der perfekte Partner für sie zu sein und sie dazu zu bringen, sich in ihn zu verlieben...

    Basiert auf der gleichnamigen Erzählung von Emma Braslavsky.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Ich bin dein Mensch
    Ich bin dein Mensch (DVD)
    Neu ab 7,99 €
    Ich bin dein Mensch
    Ich bin dein Mensch (Blu-ray)
    Neu ab 8,89 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Ich bin dein Mensch

    Die Zukunft (und Vergangenheit) der Liebe

    Von Christoph Petersen
    Es gibt viele Fragen, die man typischerweise bei einem ersten Date stellt. „Wie lautet der vorletzte Buchstabe aus Rilkes ‚Herbstgedicht‘?“ oder „Was ist 3.587 x 982 / 731?“ gehören wohl eher nicht dazu – zumal der Gegenüber die korrekten Antworten („e“ & „4.818,65116“) dann auch noch wie aus der Pistole geschossen liefert. Aber die auf eine direkt sympathisch-heitere Art absurde Eröffnungsszene aus „Ich bin dein Mensch“, der seine Weltpremiere im Rahmen des Berlinale-Wettbewerbs 2021 feiert, zeigt eben auch kein typisches Date. Stattdessen ist der unverschämt gutaussehende Tom (Dan Stevens) in der Science-Fiction-RomCom von Maria Schrader ein Roboter – und die Rumba tanzenden Paare im Hintergrund sind Hologramme. Die namenlose Forschungsmitarbeiterin (Sandra Hüller) scheint mächtig stolz auf ihren Liebes-Roboter (Dan Stevens). Programmiert wurde Tom mit dem Ziel, den perfekten Part
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Ich bin dein Mensch Trailer DF 2:16
    Ich bin dein Mensch Trailer DF
    11.592 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Die TV-Highlights der Woche: Action-Meisterwerk mit FSK 18, Stephen-King-Kult & einer der besten Sci-Fi-Filme aller Zeiten
    NEWS - TV-Tipps
    Montag, 21. März 2022
    Woche für Woche landen jede Menge Film-Highlights im deutschen TV-Programm. Aber was läuft eigentlich wo? Und was lohnt…
    Sci-Fi-Juwel nun kostenlos streamen: Einer der schönsten Kinofilme 2021 & Oscar-Kandidat
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 16. Dezember 2021
    Corona macht es möglich: Bisher etablierte Veröffentlichungszyklen werden komplett aufgebrochen und so sind Kinofilme nur…
    Neu im Kino: Massig Monster-Action und gleich mehrere Meisterwerke! #EndlichWiederKino
    NEWS - Im Kino
    Donnerstag, 1. Juli 2021
    Endlich wieder Kino. Am heutigen 1. Juli sind deutschlandweit die meisten Kinos offen und die Verleiher hauen gleich mal…
    Liebesbeziehung mit einem Roboter: Trailer zum preisgekrönten Kino-Sci-Fi-Film "Ich bin dein Mensch"
    NEWS - Videos
    Samstag, 5. Juni 2021
    Nach seiner Premiere bei der 71. Berlinale kommt der außergewöhnliche deutsche Sci-Fi-Film „Ich bin dein Mensch“ bald auch…
    7 Nachrichten und Specials

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Maren Eggert
    Rolle: Alma
    Dan Stevens
    Rolle: Tom
    Sandra Hüller
    Rolle: Mitarbeiterin
    Hans Löw
    Rolle: Julian
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Michael K.
    Michael K.

    User folgen 29 Follower Lies die 168 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 24. Juli 2021
    Eine sehr positive Überraschung - und das, obwohl meine Befürchtung, dass rein technisch die Roboter nicht ganz glaubhaft dargestellt werden, sich sogar bewahrheitete. Aber das spielt kaum eine Rolle, da der sehr originelle Humor und der gleichzeitig durchaus vorhandene Tiefgang im Vordergrund stehen. Es wird ja bisweilen kritisiert, dass die Perspektive von Frauen meistens sehr kurz kommt, gerade auch wenn es um Beziehungen in Filmen geht. ...
    Mehr erfahren
    Cursha
    Cursha

    User folgen 4.276 Follower Lies die 1.000 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 5. Mai 2022
    Interessante Thematik, die viele ethische Fragen aufwirft und während des gesamten Geschehens zum Denken anregt. Dabei ist der Roboter Tom ein durch und durch sympathischer, wie charmanter Charakter, der super gespielt wird von Dan Stevens (mit einem super Deutsch). Auch Maren Eggert überzeugt auf ganzer Linie. Am Ende entsteht ein witziger, wie auch cleverer Streifen, der noch nachhaltig zum Grübeln anregt.
    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 284 Follower Lies die 457 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 21. Juli 2021
    Die hauptsächlich als Schauspielerin bekannte Maria Schrader („Aimee & Jaguar“) hat zum wiederholten Mal die Hauptrolle hinter der Kamera eingenommen. „Ich bin dein Mensch“ nach der Erzählung von Emma Braslavsky ist gleichzeitig Science-Fiction, Drama und Komödie. Die Regisseurin möchte eine Geschichte erzählen sowie Beobachtungskino bieten, zudem politisch und ethisch Stellung beziehen. Wissenschaftlerin Alma (Maren Eggert) ist ...
    Mehr erfahren
    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    User folgen 91 Follower Lies die 586 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 5. Juni 2021
    DIE SIMULATION DER ZWEISAMKEIT von Michael Grünwald / filmgenuss.com Es ist menschlich, sich was vorzumachen. Mit der eigenen zurechtverdrängte Realität lässt sich doch gut leben. Warum sollte man also da aufhören, wo es vielleicht am schönsten wäre? Bei der Partnerschaft. Manchmal reicht da einfach nur eine Stimme, um sich zu verlieben. Jean Cocteau hatte die Stimme am Telefon. Für Joaquin Phoenix in Spike Jonzes Her war Scarlett ...
    Mehr erfahren
    6 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Germany
    Verleiher Majestic-Filmverleih
    Produktionsjahr 2021
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top