Mein Konto
    Club Zero
     Club Zero
    28. März 2024 Im Kino | 1 Std. 50 Min. | Drama, Thriller
    Regie: Jessica Hausner
    |
    Drehbuch: Jessica Hausner, Géraldine Bajard
    Besetzung: Mia Wasikowska, Sidse Babett Knudsen, Amir El-Masry
    User-Wertung
    3,1 8 Wertungen, 4 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Vorführungen (23)
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Die junge Lehrerin Frau Novak (Mia Wasikowska) fängt an einem Internat an, an dem vor allem junge Menschen mit reichen Eltern ausgebildet werden. Ihr Fach: bewusste Ernährung. Die Schüler sind sofort Feuer und Flamme. Schließlich geht es um wichtige Themen wie Selbstfürsorge, Gesundheit und Klima. Doch ihre Lehre hat es in sich, denn sie lehrt vor allem Verzicht. Sie manipuliert ihre Schüler so sehr, dass sie ihr in einen extremen Ernährungskult folgen und sich zusätzlich auch dem Einfluss ihrer Eltern entziehen. Denn sie denken, je mehr sie verzichten, desto größer ist ihre Selbstkontrolle und umso höher ist auch der nachhaltige Einfluss auf die Umwelt. Der Kurs beginnt zu fasten und der Club Zero ist geboren. Als die Eltern erkennen, dass sie nichts mehr für ihre Kinder tun können, ist es schon längst zu spät. In einer Welt, die auf Leistung und Erfolg basiert, haben sie kaum Zeit für ihre Kinder und die Tragödie nimmt ihren Lauf.

    Hier im Kino

    Eine Kinovorstellung suchen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Club Zero

    Wenn sich die Ernährungsberaterin als Sektenführerin entpuppt

    Von Christoph Petersen
    Sollte die mysteriöse Ms Novak (Mia Wasikowska) mit ihrem Fastentee mal bei einem der Treffen der Klimaaktivist*innen vorbeischauen, dann würde aus der Letzten Generation vermutlich wirklich die letzte Generation: Vorgeschlagen vom Elternbeirat und angeheuert von der Schulleiterin Ms Dorset (Sidse Babett Knudsen), soll die auf Ernährungsberatung spezialisierte Lehrerin den Schüler*innen eines britischen Elite-Internats eigentlich nur etwas über „conscious eating“ (= „bewusstes Essen“) beibringen. Schließlich ist das Thema gerade ähnlich „in“ wie Mandarin. Aber aus dem vermeintlich harmlosen Stuhlkreis entwickelt sich schnell eine kultartige Gemeinschaft, die irgendwann nur noch ein Ziel kennt – dem titelgebenden „Club Zero“ beizutreten. Das einzige, was man dafür tun muss: Gar nichts mehr essen! Dem neuen Film der Wiener Autorin und Regisseur Jessica Hausner („Lourdes“) ist die Trigger-

    Trailer

    Club Zero Trailer DF 1:31
    Club Zero Trailer DF
    427 Wiedergaben
    Club Zero Trailer (2) OV 1:34
    244 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Die Goldene Palme in Cannes geht an "Anatomy Of A Fall" - und daran hat auch ein deutscher Kinostar einen gewaltigen Anteil!
    News - Festivals & Preise
    Heute wurden in Cannes die Preise für den offiziellen Wettbewerb vergeben. Für den Besten Film gibt es dabei die Goldene…
    Samstag, 27. Mai 2023

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Mia Wasikowska
    Rolle: Frau Novak
    Sidse Babett Knudsen
    Rolle: Frau Dorset
    Amir El-Masry
    Rolle: Herr Dahl
    Elsa Zylberstein
    Rolle: Elsas Mutter

    User-Kritiken

    Kinobengel
    Kinobengel

    433 Follower 525 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 27. Juni 2023
    follow me Als zertifizierte Spezialistin möchte Ms. Novak (Mia Wasikowska) ihre Lerngruppe an einer Schule in Großbritannien über simple wie einleuchtende Regeln zur gesunden Ernährung erziehen. Der Film ist auf dem Filmfest München 2023 gezeigt worden. Filmemacherin Jessica Hausner beschäftigt sich in ihren Sujets hauptsächlich mit Heranwachsenden. Die Österreicherin wählt für „Club Zero“ eine sehr belebend theatralische ...
    Mehr erfahren
    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    545 Follower 942 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 26. Oktober 2023
    NEIN, MEINE SUPPE ESS' ICH NICHT! Wohl der einzige Filmemacher, der es wirklich schafft, trotz strenger Formalitäten, übertriebener Bühnenhaftigkeit und einer immensen Affinität für streng komponierte Tableaus seine Geschichten auch aus emotionaler Sicht zum Leben zu erwecken, ist Roy Andersson (meisterhaft: Songs from the Second Floor). Niemand ist vergleichbar mit ihm, nicht mal der bis zum Exzess gehypte andere Andersson, nämlich Wes, ...
    Mehr erfahren
    Sebastian Roth
    Sebastian Roth

    1 Kritiken User folgen

    1,0
    Veröffentlicht am 31. Januar 2024
    Grässlicher Film.
    Versucht junge Kinder dazu zu bringen absolut NICHTS zu essen.
    Film ist langweilig, enthält extrem ekelhafte Szenen, folgt keinem klaren roten Faden, idealisiert Magersucht und Pädophile und noch viel mehr. Unter keinem Umständen Kindern/Schülern zeigen.
    Manuel Schenz
    Manuel Schenz

    1 Kritiken User folgen

    0,5
    Veröffentlicht am 14. Dezember 2023
    Scheiss film da er nicht so gut ist langweilig zieht sich lange bockt nicht bin eingeschlafen hab gekotzt danke zum zuhören

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Österreich, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Dänemark, Katar
    Verleiher Neue Visionen Filmverleih
    Produktionsjahr 2023
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2023, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 2023.

    Back to Top