Mein Konto
    Catwoman
     Catwoman
    17. August 2004 Im Kino / 1 Std. 44 Min. / Fantasy, Action
    Regie: Pitof
    Drehbuch: John Rogers (II), Mike Ferris
    Besetzung: Halle Berry, Benjamin Bratt, Sharon Stone
    Pressekritiken
    1,5 10 Kritiken
    User-Wertung
    1,4 188 Wertungen - 6 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Die schüchterne Patience Phillips (Halle Berry) versucht, es jedermann recht zu machen. Durch Zufall stößt sie auf eine Verschwörung ihrer eigenen Chefin Laurel Hedare (Sharon Stone), sie gerät in Gefahr und wird neu geboren: mit der Kraft, Schnelligkeit, Agilität und extremen Wahrnehmungsfähigkeit einer Katze. Als Catwoman kennt Phillips fortan nur ein Ziel. Sie will unbedingt herausfinden, wer sie in jener Nacht getötet hat. Dabei kommt sie auch immer mehr hinter das Geheimnis von Laurel Hedare. Da sich Hedare gegen Catwomans Versuche wehrt, ihr das Handwerk zu legen, bringen die Nachforschungen die Superheldin in Gefahr. Die skrupellose Hedare schafft es schließlich sogar, Catwoman in Misskredit zu bringen. Aber diese gibt nicht auf und kämpft bis zum letzten Atemzug für die Gerechtigkeit.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Catwoman
    Von Melize Colucci
    Manch einer mag sich vielleicht fragen, wer denn diese ominöse Catwoman ist. Die wahrscheinlichste Antwort: Batmans Freundin und geheime Liebe. Oder auch: ein hinterlistiger Comic-Charakter aus Gotham City, erstmals 1940 erschienen. Wer aber ist Catwoman 2004? Catwoman 2004 zerstört alle Vorstellungen, die Comic-Fans bisher von der geheimnisvollen, sich als Katze verkleidenden und Superhelden aus der Fassung bringenden Frau hatten. Der Vorspann zeigt Pyramidenwände voller Hieroglyphen über die Anbetung der Göttin Bastet, eine Frau mit dem Kopf einer Katze. Darauf folgt die Auswanderung der ägyptischen Mau-Katze nach Europa, Afrika und den Amerika. Dabei erfahren wir, dass es bereits mehrere Frauen wie Catwomen gab. Dass schon der Anfang kitschig ist, lässt sich ja noch halbwegs ertragen. Auch als, wie schon im Trailer zu sehen, eine Leiche im Wasser treibt und dies wie ein klassischer...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Catwoman Trailer DF 1:51
    Catwoman Trailer DF
    2609 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Die Flop 5 schlechtesten Comic-Verfilmungen (FS-Video) 7:24
    Die Flop 5 schlechtesten Comic-Verfilmungen (FS-Video)
    2300 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Halle Berry
    Rolle: Patience Philips/Catwoman
    Benjamin Bratt
    Rolle: Tom Lone
    Sharon Stone
    Rolle: Laurel Hedare
    Lambert Wilson
    Rolle: George Hedare
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    CptWinthers
    CptWinthers

    User folgen 4 Follower Lies die 58 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 30. Dezember 2010
    Ich hab keine Ahnung, ob Catwoman ein eigenes Comic hat, aber der Film hat seine Qualitäten! Ist nicht so schlecht wie Daredevil, aber das ist sowieso subjektiv. Das einzige was mich gestört hat, war das nicht ganz so happy 'ge Ende! Fortsetzung? Ich hoffe nicht!
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5435 Follower Lies die 4 527 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Im Jahre 2004 die nächste Superheldenverfilmung nach „Daredevil“ 2002… Ok, ich kann das nicht wirklich objektiv sehen weil ich Halle Berry auf den Tod nicht ausstehen kann seit der Oscarverleihung und ihrem peinlichen Heulkrampf, was also schon von vorne rein verhindert daß ich wirkliche Sympathie für die „Heldin“ entwickele. Dann kommt aber noch dazu daß es sich um eine seelenlose Selbstinszenierung Berrys handelt die eigentlich ...
    Mehr erfahren
    Thomas Z.
    Thomas Z.

    User folgen 29 Follower Lies die 270 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 21. Januar 2018
    Klar ist das kein guter Film, aber im Batman-Universum habe ich schon Abgründigeres ertragen müssen.... dank Joel Schumacher. Halle Berry ist mir 2 Sterne Wert im Gegensatz zu Michelle Pfeiffer aber das ist wohl Geschmäckle. Sonst echt lau!
    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 5. Dezember 2020
    Für die Katz’! „Catwoman“ versucht durch viele CGI-Effekte zu punkten. Das lebensrettende Kätzchen Midnight sieht schon süß aus, aber Berrys Digitalversion wirkt wie ein Sumpffrosch aus der „Matrix“, der versucht, wie Spider-Man durch die Stadt zu springen. Dass Katzen im Dunkeln sehen können, scheinen die Filmemacher auch vergessen zu haben. Warum sonst ist im Film komischer Weise immer Vollmond? :D "Catwoman" ist ganz fieser ...
    Mehr erfahren
    6 User-Kritiken

    Bilder

    29 Bilder

    Aktuelles

    Bildergalerie: Die größten Modesünden in Comic-Verfilmungen
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 5. August 2017
    Es gibt sie vor allem in alten obskuren Fernsehserien, aber auch in modernen Blockbustern von Marvel und DC: heftigste Fehlgriffe...
    "Robocock", "Sex Machina" oder "Der Name der Rosette": 75 absurde Porno-Parodien
    NEWS - Reportagen
    Dienstag, 17. Januar 2017
    Hollywood produziert zu viele Remakes? Pustekuchen - die Porno-Industrie treibt es noch um einiges bunter als die Traumfabrik!...
    13 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Produktionsjahr 2003
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 85 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top