Mein Konto
    Die Regeln des Spiels
     Die Regeln des Spiels
    1. Mai 2003 Im Kino / 1 Std. 50 Min. / Drama, Thriller
    Regie: Roger Avary
    Drehbuch: Roger Avary, Bret Easton Ellis
    Besetzung: James Van Der Beek, Shannyn Sossamon, Ian Somerhalder
    Originaltitel: The Rules of Attraction
    User-Wertung
    3,1 29 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Am renommierten Camden College treffen gelangweilte Kinder der Wohlstandgesellschaft aufeinander, die mit Drogenexzessen, sexuellen Ausschweifungen und Parties ihre emotionale Leere ausgleichen: Sean (James van der Beek) dealt und ist hinter Lauren (Shannyn Sossamon) her, Paul (Ian Somerhalder) will was von Sean und Lauren wartet sehnlichst auf Victor (Kip Pardue), der eine Zeitlang in Europa lebt. Weiterhin treffen wir auf Lara (Jessica Biel), die einen Jungen nach dem anderen vernascht, zwei ältliche Mütter (Faye Dunaway und Swoosie Kurtz), die Pillen einschmeißen, und die selbstmordgefährdete Kelly (Kate Bosworth). Eine Party nach der anderen wird gefeiert, alle tragen Namen wie "Dress to Get Screwed Party", "Pre-Saturday Night Party" oder "End of the World Party".

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    Die Regeln des Spiels
    Von Ulrich Behrens
    Es gibt Filme, in denen man mit den Darstellern bzw. denen, die sie darstellen, mehr oder schnell warm wird. Sie stehen einem nahe oder man ist wütend auf sie, man hasst sie, man liebt sie, man fühlt mit ihnen, man möchte ihnen am liebsten dies oder jenes raten in der oder der Situation, man trauert um sie usw. Roger Avarys („Killing Zoe“, 1994) Adaption des Romans von Ellis gehört – jedenfalls für mich – nicht zu dieser Art von Filmen. Die drei Hauptpersonen Sean, Paul und Lauren ließen mich völlig kalt. Auch beispielsweise eine junge Frau, die sich in der Badewanne die Pulsadern aufschnitt und in ihrem Blut lag, konnte kein Mitgefühl aus mir herauslocken. Im Gegenteil: Ich habe seit langem zum ersten Mal während eines Kinobesuchs mehrfach auf die Uhr geschaut, wann dieser Film endlich zu Ende sein würde. Avarys Film spielt am renommierten Camden College in New England. Dort sind Sea
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die Regeln des Spiels Trailer OV 1:55
    Die Regeln des Spiels Trailer OV
    2.493 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    James Van Der Beek
    Rolle: Sean Bateman
    Shannyn Sossamon
    Rolle: Lauren Hynde
    Ian Somerhalder
    Rolle: Paul Denton
    Jessica Biel
    Rolle: Lara
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5.931 Follower Lies die 4 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 26. August 2017
    Ich hab mir diesen Film eigentlich nur nochmal angetan wegen der „Querverbindung“: die Hauptfigur des Films heißt Sean Bateman und ist der Bruder von Patrick Bateman, dem „American Psycho“. Man ging sogar soweit mit James van der Beek Szenen für „American Psycho“ zu drehen die aber komplett unverwendet blieben, trotzdem empfinde ich diesen Film dann als „Teil der Reihe“. Aber ehrlich: gäbe es eben jene Verbindung nicht wäre ...
    Mehr erfahren
    Jule87 1
    Jule87 1

    User folgen Lies die 6 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 25. April 2019
    Der Film ist einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe. Er ist völlig schwachsinnig und realitätsfremd, es ist mir ein Rätsel wie man als Schauspieler freiwillig in so einem miesen Film mitspielen kann.
    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Habe erst das Buch gelesen und dann den Film angeschaut. Das Grundproblem des Films ist, dass er versucht dem Buch in der Hinsicht gerecht zu werden dass einzelne Szenen 1:1 aus dem Buch übernommen sind. Da aber viele Handlungsstränge weggelassen werden, versteht man als Zuseher, der das Buch nicht gelesen hat, oft nicht warum ein Charakter so oder so in dieser Situation handelt. Auch der Handlungsfaden mit dem Drogendealer und die ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    14 Bilder

    Letzte Nachrichten

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Concorde Filmverleih GmbH
    Produktionsjahr 2002
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 4 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top