Mein Konto
    Man to Man
    Man to Man
    Unbekannter Starttermin / 2 Std. 02 Min. / Drama, Historie
    Regie: Régis Wargnier
    Drehbuch: Régis Wargnier, Frédéric Fougea
    Besetzung: Joseph Fiennes, Kristin Scott Thomas, Iain Glen
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen - 15 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Jamie Dodd (Joseph Fiennes) ist ein junger, aufstrebender Arzt und Wissenschaftler im Jahre 1870. Er nimmt an einem Projekt teil, das ihm großen Ruhm einbringen könnte. Mit seinen Kollegen Alexander Auchinleck (Iain Glen) und Fraser McBride (Hugh Bonneville) versucht er zu beweisen, dass der Mensch vom Affen abstammt. Dazu entführt er im Dschungel Afrikas zwei Pygmäen. Anhand dieser will er den Übergang vom Affen zum Menschen darstellen. Er sieht sie als sogenannten "Missing Link". Doch die Pygmäen aus Afrika zu schmuggeln gestaltet sich schwierig, weswegen er sich an die Abenteurerin Elena van den Ende (Kristin Scott Thomas) wendet. Das Experiment entwickelt sich jedoch zunehmend zu einem Desaster, da Jamie wissenschaftliche Distanz zu seinen "Versuchsobjekten", Toko (Lomama Boseki) und Likola (Cecile Bayiha) fallen lässt. So fängt er an, mit den beiden zu kommunizieren - was ihn dazu bringt, seine Theorien zu verwerfen. Seine Partner sind zu diesem Schritt noch nicht bereit und versuchen die "Missing Link"-Theorie mit Experimenten zu beweisen. Die werden immer grausamer und gefährlicher...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Man to Man
    Von Deike Stagge
    Die Berlinale hat sich zum Ziel gesetzt, jedes Festival mit einer echten Perle zu beginnen. Auch 2005 ist Festivalleiter Dieter Kosslick wieder ein besonderer Coup gelungen. Aus den unzähligen Einreichungen wählte er „Man To Man“ als Eröffnungsfilm, das neueste Werk des eher unbekannten französischen Regisseurs Regis Wargnier („Indochine“). Der junge Arzt und Wissenschaftler Jamie Dodd (Joseph Fiennes) ist im Jahre 1870 Teilnehmer eines besonderen Forschungsprojekts, mit dem er Weltruhm erlangen will. Zusammen mit seinen Kollegen Alexander Auchinleck (Iain Glen) und Fraser McBride (Hugh Bonneville) will er beweisen, dass der Mensch vom Affen abstammt. Dazu entführt er im Dschungel Afrikas zwei Pygmäen, damit er sie im heimischen schottischen Labor als „missing link“, die Verbindung zwischen Mensch und Tier, klassifizieren kann. Um die beiden aus Afrika schmuggeln zu können, ist Jamie
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Joseph Fiennes
    Rolle: Jamie Dodd
    Kristin Scott Thomas
    Rolle: Elena Van Den Ende
    Iain Glen
    Rolle: Alexander Auchinleck
    Hugh Bonneville
    Rolle: Fraser McBride
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Im Hinblick auf die leider überwiegend vernichtenden deutschen Kritiken und die Erläuterungen der Macher und Akteure auf der Pressekonferenz der Berlinale, war ich doch sehr auf den Film gespannt, um mir endlich meine eigenen Interpretationen aus dem Film ziehen zu können. Heute nun sah ich ihn in Frankreich und war absolut positiv überrascht und begeistert. Wie die Crew schon sagte: es ist kein Film, der Schilder aufstellt, der den ...
    Mehr erfahren
    15 User-Kritiken

    Bild

    Weitere Details

    Produktionsländer Großbritannien, Südafrika, Frankreich
    Verleiher -
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 21,75 000 000 €
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat DTS, Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top