Mein Konto
    The Fountain
     The Fountain
    18. Januar 2007 Im Kino | 1 Std. 36 Min. | Drama, Fantasy, Romanze, Sci-Fi
    Regie: Darren Aronofsky
    |
    Drehbuch: Darren Aronofsky, Ari Handel
    Besetzung: Hugh Jackman, Rachel Weisz, Ellen Burstyn
    Pressekritiken
    3,6 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 399 Wertungen, 20 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Vorführungen Auf Disney+ streamen
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    "The Fountain" erzählt seine Geschichte auf drei Zeitebenen:

    Im Jahr 1535 kommen die spanischen Konquistadoren und ein Priester unter der Führung von Kapitän Tomas Verde (Hugh Jackman) in den Dschungel der Mayas, um ein Geheimnis aufzudecken. Im Jahr 2500 reist ein anderer Tom (Hugh Jackman) in einem Raumschiff und hat eine wertvolle Fracht an Bord sowie Erinnerungen an den Dschungel und eine verlorene Liebe. In der Gegenwart arbeitet Tommy Verde (Hugh Jackman) an einer fortgeschrittenen Heilmethode für Krebs, als er erfährt, dass seine Frau Izzi (Rachel Weisz) genau diese Krankheit hat. Tommy setzt alles daran, ihr Leben zu retten...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    Disney+
    Disney+
    Abonnement
    anschauen

    Hier im Kino

    Eine Kinovorstellung suchen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    The Fountain
    Von Christoph Petersen
    Brad Pitt, Cate Blanchett und ein Budget von stolzen 75 Millionen Dollar – mit diesen Voraussetzungen hatte Regisseur Darren Aronofsky schon 2002 den ersten Anlauf unternommen, seine epochale Romanze „The Fountain“ auf die Leinwände zu bringen. Wegen kreativer Differenzen zwischen Aronofsky und Pitt im Vorfeld der Produktion wurde dieser jedoch schnell unsanft gestoppt. So musste Aronofsky schließlich mit den etwas weniger klangvollen Namen Hugh Jackman und Rachel Weisz vorlieb nehmen und daraus resultierend auch mit einem auf gerade einmal 35 Mio Dollar zurechtgestutzten Budget auskommen. Die ursprüngliche Fassung des Skripts war dadurch finanziell nicht mehr zu verwirklichen, Aronofsky hat es mittlerweile in limitierter Stückzahl als Comic veröffentlicht. Ob die erste Version von „The Fountain“ an Aronofskys international gefeierten Filme Pi und Requiem For A Dream hätte heranreichen k

    Trailer

    The Fountain Trailer DF 2:24
    The Fountain Trailer DF
    24.582 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Neu auf Disney+ Juni 2022: Gleich 7 (!) Marvel-Serien, Nachschub für "How I Met Your Mother"-Fans und viel mehr
    News - DVD & Blu-ray
    Nicht kleckern sondern klotzen lautet offenbar das Motto bei Disney Plus im Juni 2022. Neben „Ms. Marvel“ könnt ihr euch…
    Donnerstag, 26. Mai 2022
    Ranking: An diesen 15 Kino-Fantasiewelten könnte man sich auch ohne Handlung sattsehen!
    News - Bestenlisten
    Zum Start von Luc Bessons „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“ präsentieren wir euch die Top 15 der spektakulärsten,…
    Donnerstag, 20. Juli 2017
    Und was kommt nach Marty McFly? Die 131 nächsten wichtigen Termine der Science-Fiction!
    News - Reportagen
    21. Oktober 2015: Marty McFly kommt in der Zukunft an. Und dann? Wir fassen für euch die wichtigsten Ereignisse zusammen,…
    Dienstag, 20. Oktober 2015
    Bond 23: MGM legt Projekt für unbestimme Zeit auf Eis
    News - Im Kino
    Gestern gab es noch die News, dass Peter Jackson und Guillermo del Toro gerade dabei sind, das heiß erwartete Mittelerde-Epos…
    Dienstag, 20. April 2010

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Hugh Jackman
    Rolle: Tomas/Tom/Tommy Creo
    Rachel Weisz
    Rolle: Isabel/Izzi Creo
    Ellen Burstyn
    Rolle: Dr. Lilian Guzetti
    Mark Margolis
    Rolle: Vater Avila

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    Spike Spiegel
    Spike Spiegel

    16 Follower 76 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 26. März 2014
    Zu Anfang möchte ich betonen, dass meine Bewertung für diesen Film nicht gilt. Nun ja, für mich selbst gilt sie selbstverständlich, aber wer immer das liest, sollte sich meine Bewertung in Punkten wegdenken._______________The Fountain hat mich stark an The Fall erinnert. Wem The Fall etwas sagt: streicht in Gedanken den Rest der kohärenten Story raus, ersetzt sie durch eine spirituelle Ebene und ihr habt The Fountain. Man kann The Fountain ...
    Mehr erfahren
    Dmitrij Panov
    Dmitrij Panov

    21 Follower 99 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 4. März 2010
    Ein nahezu perfektes Fest für´s Auge mit Bildern von epischer Schönheit und einer genialen Musikuntermalung. Der audiovisuelle Rausch verdeckt die verwirrte und mehr pseudophilosophische als wirklich tiefgründige Geschichte und lässt sie somit auf einer emotionalen Ebene stark wirken, während eine Aussage nicht wirklich zu erfassen ist. Kein Statement, keine Überlegung, aber ein Bild und ein Gefühl - selten war verschenktes Potenzial ...
    Mehr erfahren
    IamBangsy
    IamBangsy

    24 Follower 130 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 12. September 2014
    Also mich hat der Film gleich gepackt.
    Das lag zum großen Teil an der wundervollen Musik aber auch an der geheimnisvollen Spiritualität, die diesen Film ausmacht. Wenn man sich auf sie einlässt und die teils verwirrenden Stränge des Films aufmerksam verfolgt kann man fast nicht anders als diesen Film zu mögen.
    Ganz klar, "The Fountain" wird nicht jedem gefallen, gerade weil er so anstrengend und verwirrend ist aber mir gefiel er sehr gut!
    Maximilian Schoenauer
    Maximilian Schoenauer

    2 Follower 14 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Wie schon in vielen (Gast-)Kritiken erwähnt, ist "The Fountain" zweifelsohne ein Film, der polarisiert und selbst die Fans der vorherigen Aronofsky-Filme in zwei Lager spaltet. Verständlich, schließlich ist dieser Film keine geradlinig erzählte Romanze, obwohl er in der Presse oft als Liebesfilm beworben wurde, sondern vielmehr ein schwelgerisches Epos über die Zeit, Leben und Tod, und Religion. Ein Film also, der tiefgehende Fragen ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 35 000 000 USD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2006, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 2006.

    Back to Top