Mein FILMSTARTS
    Monster
     Monster
    15. April 2004 Im Kino / 1 Std. 51 Min. / Drama, Biografie
    Regie: Patty Jenkins
    Drehbuch: Patty Jenkins
    Besetzung: Charlize Theron, Christina Ricci, Bruce Dern
    Im Stream
    User-Wertung
    3,7 126 Wertungen - 11 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Aileen (Charlize Theron) und die junge Selby (Christina Ricci) verlieben sich ineinander. Das naive Mädchen ist für die Prostituierte wie ein Silberschweif am Horizont. Die Zuneigung zu ihr lässt in Aileen die Hoffnung auf die Möglichkeit eines glücklichen Lebens aufkeimen. Ein Leben ohne Gewalt und Demütigung. Doch für diese Beziehung benötigt sie Geld. Als sie ihren ersten Freier tötet, handelt sie noch aus Notwehr - doch die Spirale des Mordens hat begonnen und sie dreht sich immer schneller...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Amazon Prime VideoAbonnement Sky TicketAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Monster
    Von Ulf Lepelmeier
    Ende der 80er Jahre sorgte die Prostituierte Aileen Carol Wuornos für Aufsehen, als sie in Florida mehrere ihrer Freier erschoss und 1992 zum Tod durch die Giftspritze verurteilt wurde. Das Drama „Monster“ begleitet Amerikas erste weibliche Serienmörderin vom Vorabend ihres ersten Tötungsdeliktes im November 1989 bis zu ihrer Inhaftierung im Januar 1991. Sechs Morde konnten Wuornos damals nachgewiesen werden, ein siebter gilt als wahrscheinlich. Die Entscheidung der Regisseurin Patty Jenkins, dem ehemaligen Model Charlize Theron die Rolle der Serienkillerin Wuornos, die von den amerikanischen Medien reißerisch als Monster abgestempelt wurde, anzuvertrauen, war mutig und wurde im Vorfeld mit Argwohn beobachtet. Zu sehr sorgte der Fall, der erst am 9. Oktober 2002 mit der Vollstreckung des Todesurteils beendet wurde, in den USA für Aufregung. Drei Stunden saß Charlize Theron täglich in...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Monster Trailer DF 2:16
    Monster Trailer DF
    3563 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Zeitreise: So krass hat sich Charlize Theron in 25 Jahren verändert! (FILMSTARTS-Original) 4:49
    Zeitreise: So krass hat sich Charlize Theron in 25 Jahren verändert! (FILMSTARTS-Original)
    448 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Charlize Theron
    Rolle: Aileen Wuornos
    Christina Ricci
    Rolle: Selby Wall
    Bruce Dern
    Rolle: Thomas
    Pruitt Taylor Vince
    Rolle: Gene
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 6. September 2015
    Überzeugend und angsteinflößend gespielt, aber in der psychologischen Komponente kaum ausgeführt und wenig aufschlussreich. So wird 'Monster' schließlich keineswegs Gewaltstudie und Psychogramm, sondern nur brutale Draufschau-Chronik. Dabei ist nicht so sehr die wertfreie Darstellung an sich das Problem, sondern die mangelnde inszenatorische Größe, um mittels der Bilder eine Atmosphäre zu erzeugen.
    niman7
    niman7

    User folgen 418 Follower Lies die 616 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 31. Oktober 2011
    "Monster" ist kein schlechter Film aber nicht wirklich ein guter. Ich würde ihn eher als durchschnitt einstufen. Der Film lebt eigentlich nur von der überaus genialen Leistung der Charlize Therone die in diesen Film alles andere als wunderschön ist. Dennoch beweißt sie das sie nicht nur verdammt gut aussieht sondern auch eine grandiose Schauspielerin ist. Ich kann es immer noch nicht verstehen wie sie den ganzen Film über so komisch reden ...
    Mehr erfahren
    Cursha
    Cursha

    User folgen 3071 Follower Lies die 995 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 21. September 2015
    Die Handlung ist sehr dünn, da der Film immer den selben Handlungsablauf folgt und auch die Optik des Filmes sagt mit nicht zu. Dennoch ist der Film deshalb noch gut geworden, weil Charlize Theron hier ein unglaublich intensives und starkes Spiel abliefert, dass der Oscar mehr wie verdient war. Solch eine Stärke und Wandlungsfähigkeit ist grandios. Die beste Schauspielerin überhaupt.
    Lorenz Rütter
    Lorenz Rütter

    User folgen 87 Follower Lies die 341 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 5. November 2013
    Ein absolut beklemmendes Drama nach wahren Begebenheiten. Charlize Theron spielt ihre Rolle voller Intensität und Leidenschaft, dass man ihr die Serienkillerin voll abnimmt! Sie hat dann zu Recht den Oscar verdient! Der Film wirft auch moralische Fragen auf: Zu einem Teil, tut mir diese Frau Leid! Denn mit 8 Jahren wurde sie schon missbraucht und somit wurde ihr Leben schon verwirkt. Zu anderem rechtfertigt das ihre Taten? Ihre kaputten Freier ...
    Mehr erfahren
    11 User-Kritiken

    Bilder

    10 Bilder

    Aktuelles

    Neu bei Amazon Prime: 4 Komödien-Hits, das große "Vikings"-Finale und mehr!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 5. Dezember 2019
    Amazon hat wieder nachgelegt und die hauseigene Streaming-Plattform mit einigen neuen Titeln bestückt. Unter anderem gibt...
    Was macht eigentlich... "Addams Family"-Kinderstar Christina Ricci?
    NEWS - Stars
    Freitag, 1. Dezember 2017
    In dieser Specialreihe begeben wir uns auf Spurensuche und finden für euch heraus, was aus früheren Schauspielstars wurde,...
    9 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher e-m-s the DVD-Company
    Produktionsjahr 2003
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 8 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top