Mein Konto
    Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
    Durchschnitts-Wertung
    4,3
    1084 Wertungen
    Deine Meinung zu Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger ?

    62 User-Kritiken

    5
    18 Kritiken
    4
    24 Kritiken
    3
    8 Kritiken
    2
    5 Kritiken
    1
    2 Kritiken
    0
    5 Kritiken
    Jan J.
    Jan J.

    User folgen 23 Follower Lies die 268 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 19. April 2021
    Absoluter Topfilm.
    Kann ich nur jedem empfehlen sich den mal anzuschauen.
    Wirklich sehr ergreifende Geschichte.
    Lord Borzi
    Lord Borzi

    User folgen 75 Follower Lies die 698 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2020
    Man könnte glauben, eine wunderschöne Realverfilmung eines Studio-Ghibli-Klassikers zu sehen. Tatsächlich erinnerten einige Szenen (z.B. die leuchtenden, sich im Wind bewegenden Bäume auf der schwimmenden Insel) an die Schönheit von „Prinzessin Mononoke“. Auch die Geschichte des Films, die Naturverbundenheit, hätte aus der Feder von Hayao Miyazaki stammen können. Dabei waren die Effekte so realistisch, dass ich bis jetzt nicht glauben kann, dass wirklich alle Tiere (bis auf die Schwimmszene mit dem Tiger) komplett animiert waren. Gerade der Tiger, Richard Parker, ist an manchen Stellen so authentisch dargestellt (seine Haare im Wind haben mich umgehauen!). Dazu die natürlichen Bewegungen und Handlungen der Tiere, die allesamt sehr echt und natürlich dargestellt sind.

    Letzten Endes ist es aber die zu Tränen rührende Geschichte von Pi und dem Tiger, die mich wirklich berührt und mitgerissen hat (die berühmte „Dschungelbuch“-Traurigkeit). Die Beziehung zwischen den beiden hat etwas Magisches, scheint oberflächlich sehr einfach, hat aber im Laufe des Films einen ungeheuren Zauber entfaltet.

    Der Film hat seine vier Oscars (inklusive „Beste visuelle Effekte“) wirklich verdient und setzt zusammen mit „Avatar“ und „Transformers“ die Messlatte in Sachen CGI-Effekte um einiges höher. Schade ist nur, dass das zuständige Effektstudio („Rhythm & Hues“) pleite ist und die fleißigen Mitarbeiter/innen bei der Oscarverleihung nicht anständig gewürdigt wurden. Man hat schlicht laute Musik eingespielt und das Mikrofon abgeschaltet, als Bill Westenhofer vom Schicksal seiner Angestellten berichten wollte (Skandal!). Das trübte ein bisschen meine Filmfreude, denn was die Leute da erschaffen haben, ist so wunderschön und herzzerreißend (die grün-leuchtende Wal-Szene!) wie „Avatar“.

    Man erzählte mir, dass dieser Film unglaublich sei und das kann ich nur bestätigen. Bildgewaltiges CGI-Overkill-Filmerlebnis, das man unbedingt auf Blue-Ray erlebt haben sollte.
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2020
    „Life of Pi“ ist eine faszinierende Geschichte, die sich sehr oft wie ein modernes Märchen anfühlt. Die Verwurzlung der Geschichte mit dem Dialog in der Gegenwart, nimmt der zunächst seltsam anmutenden Filmprämisse etwas den Schrecken und gibt der Erzählung die dringend benötigte Leichtigkeit. Zudem bekommt der Film durch Irrfan Khan als erwachsenem Pi und seine beruhigende Erzählstimme eine ganz besondere Atmosphäre mit auf den Weg. Wer für 120 Minuten in eine andere Welt abtauchen will, der ist bei „Life of Pi“ an der richtigen Adresse.
    Koray Güler
    Koray Güler

    User folgen Lies die Kritik

    3,0
    Veröffentlicht am 17. November 2020
    Schreibe dies weil ich hoffe dass danach entlich der film kommt und nicht immer der trailer. Life of pie
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5.931 Follower Lies die 4 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 31. August 2017
    Dieser Film hat nicht wirklich eine Kritik von mir verdient: nicht weil er so schlechht ist sondern weil ich ihn ehrlich gesagt nur mit reduzierter Aufmerksamkeit geschaut habe. Obendrein auch nicht in 3D, wodurch mir vermutlich ein Großteil der Gesamtwirkung entgangen ist. Aber seis drum: ich hab der Story irgendwann nur noch halbwegs folgen können (aber mehr durch äußere Umstände), will es aber gar nicht madig machen. Die Lebensgeschichte eines Mannes der vor allem durch das Szenario als er mit einem Tiger im Boot Schiffbruch erleidet geprägt wird strahlt gleichermaßen ein hohes Dramapotential wie eine gewisse Magie aus. Ich selber hatte nicht die Chance mich da gebührend hinein zu versetzen, erkenne aber dass es sich lohnen könnte. Vielleicht hole ichs auch noch nach, bis dahin empfehle ich aber jedem anderen es zumindest mal zu versuchen.

    Fazit: Zauberhafter Film mit großer Wirkung (ich konnte davon allerdings wenig mitkriegen).
    Cursha
    Cursha

    User folgen 3.837 Follower Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 5. Januar 2015
    Ein toller Film mit der suche nach dem göttlichen und vor allem super tollen Effekten !
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 214 Follower Lies die 428 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 11. August 2014
    Fazit: Atemberaubendes Szenario. Witzig, berührend und fantastisch.
    Hilde1983
    Hilde1983

    User folgen 31 Follower Lies die 197 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 22. Juli 2014
    Life of Pi ist ein wirklich guter Film, der wunderschöne Aufnahmen zu bieten hat. Die Animationen sind bis auf wenige Ausnahmen hervorragend gelungen.
    RocketSwitch
    RocketSwitch

    User folgen 21 Follower Lies die 136 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 28. April 2014
    Life of Pi ist ein wirklich guter Film, aber kein Meisterwerk. So oder so ähnlich fing auch meine Kritik zu Gravity an und diese Filme ähneln sich sehr.

    In beiden wird der Überlebenskampf des Protagonisten dargestellt. Technisch ziehen beide Werke alle Register, wobei Life of Pi leider ein paar Effekte bietet, die nur durchschnittlich gut sind. So fielen mir insbesondere der nasse, sich ans Boot klammernde Tiger und etwas später der Wal besonders negativ auf.

    Nichtsdestotrotz überzeugt der Film auf Grund der puren, optischen Gewalt. Die ersten 30 Minuten ziehen sich leider etwas und auch das Spirituelle wirkt teilweise arg aufgesetzt.

    Den Schluss hingegen fand ich durchaus gelungen, wenn auch hier der Damphammer benutzt wurde um die Botschaft anzubringen.

    Natürlich ist dies Meckern auf hohem Niveau, denn die Geschichte ist durchaus berührend und als Zuschauer fiebert man mit dem Protagonisten mit. Sogar mehr, als mit Sandra Bullock.

    Fazit: Ein sehenswerter Film. Insbesondere für Fans von Gravity empfehlenswert.
    kingandy
    kingandy

    User folgen 1 Follower Lies die 11 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 23. Februar 2014
    Oh man...
    die ersten 30 Minuten = laaaaaangweilig.
    die Animationen des Tigers = total unrealistisch. viel zu schnell. als hätten wir die 4-fache Erdanziehungskraft. Lächerlich!
    Selbst die Animation des Wassers und des Bootes, das darin geschwommen ist, war gruselig. Erinnerte mich gleich an Hulk.
    Inhaltlich ist der Film von alles gute Geistern verlassen. Zum Glück war ich nicht im Kino. Dass er mir Zeit geraubt hat, reicht schon...
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    • Die besten Filme nach Presse-Wertungen
    Back to Top