Mein Konto
    Chucky´s Baby
    Durchschnitts-Wertung
    2,3
    58 Wertungen
    Deine Meinung zu Chucky´s Baby ?

    5 User-Kritiken

    5
    0 Kritik
    4
    0 Kritik
    3
    1 Kritik
    2
    1 Kritik
    1
    3 Kritiken
    0
    0 Kritik
    Telefonmann
    Telefonmann

    User folgen 66 Follower Lies die 231 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 3. August 2010
    Bis zur vierten Fortsetzung von "Chucky" verging auch wieder einige Zeit, doch dann fand auch Chucky ins neue Jahrtausend. "Chucky und seine Braut" stellt für mich den besten Teil der Reihe dar, weil die schwarze Komödie gut mit einzelnen Horrorelementen vermischt wurde und sehr unterhaltsam war. "Chuckys Baby" kann da leider nicht mehr mithalten, ist aber ingesamt trotzdem recht ordentlich.
    Schon im vorherigen Teil wurde angedeutet, dass Chucky im nächsten Teil Nachwuchs bekommen könnte. Und so kommt es nun auch. Die Story ist dabei abermals recht dünn, aber recht witzig. Die Idee, Chucky und Tiffany nun als Eltern darzustellen ist lustig, auch wenn mich die Kinderpuppe teilweise ein wenig genervt hat.
    Beim mittlerweile fünften Teil von "Chucky" kann man eigentlich sagen, dass der Film rein garnichts mehr mit Horror zu tun hat. Es gibt keine Schockeffekte und es geht auch niemals gruselig zu Gange. Auch ist der Film überhaupt nicht mehr düster oder böse. Man hat es hier mit einer grotesken Komödie zu tun, die wieder recht viel schwarzen Humor beinhaltet, teilweise aber auch dazu neigt, etwas albern zu sein. Ich fand diesen Stil etwas gewöhnungsbedürftig aber dennoch nicht schlecht.
    Die menschlichen Darsteller sind nicht mehr so gut, spielen aber auch keine so große Rolle. Nur Jennifer Tilly kann überzeugen. Außerdem fand ich es sehr witzig, dass sie sich selbst spielt. So kommen auch einige amüsante Szenen zustande, da die Puppe Tiffany ja eigentlich auch Jennifer Tilly verkörpert. Auf jeden Fall ist Jennifer Tilly hier mit viel Selbstironie dran gegangen, was mir gut gefallen hat. Es gibt auch sonst noch einige Anspielungen auf Filme und ein paar Seitenhiebe auf Hollywood. Und Fans von Britney Spears dürften "Chuckys Baby" sehr traurig finden. Die restlichen Darsteller, wie z.B. der Rapper Redman, der sich auch selbst spielt, sind leider nicht so überzeugend und nur durchschnittlich.
    In erster Linie dreht es sich ja aber auch um die Puppen. Und diesmal gibt es sogar drei davon. Schnell kommen Chucky und Tiffany wieder zusammen und haben dann ihre(n) Tochter/Sohn. Die Puppen sehen wieder gut aus, aber teilweise sind sie nicht mehr so gut animiert wie in den vorherigen Teilen. Die restlichen Effekte sind nun auch nichts Besonderes, aber allesamt okay. Ich finde "Chuckys Baby" allein vom Blutgehalt am brutalsten, dennoch ist der Film ab 16 Jahren freigegeben und das ist auch berechtigt, da die Brutalität sehr überzogen ist und überhaupt nicht hart wirkt.
    Die Inszenierung ist solide, hat aber auch nichts Außergewöhnliches zu bieten. Die Atmosphäre ist diesmal sogar ziemlich trashig, weil das Geschehen auch immer absurder wird. Dennoch oder gerade deshalb ist der Unterhaltungsfaktor aber recht weit oben. Mich hat der Film gut amüsiert und unterhalten. Der Score ist soweit ganz passend, aber auch nichts Besonderes.
    Fazit: "Chuckys Baby" ist für mich eigentlich der schwächste Teil der Reihe, aber auf hohem Niveau. Der Film bietet kurzweilige Unterhaltung. Dabei verzichtet man völlig auf Horror und bietet eine groteske Komödie und gerade Chuckys zynische Kommentare sind wieder sehr amüsant. Gute Fortsetzung, wird aber sicher nicht jedem Fan von Chucky so gut gefallen.
    Erwinnator
    Erwinnator

    User folgen 43 Follower Lies die 198 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 21. Juli 2016
    Was war das denn?!Hier funktionierte ja gar nichts. Die ersten 5 Minuten sind noch ok, aber sobald die Chucky´s Sohn/Tochter anfängt sich einzupinkeln, geht der Film leider in die völlig falsche Richtung. Dass man in die Comedy-Schiene gebogen ist, hat für mich leider nicht funktioniert.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 6.817 Follower Lies die 4.641 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 2. September 2017
    Mann wie ist das schade: in der ersten Hälfte macht es beinahe den Eindruck daß man hier die beste Folge der Puppenserie vor sich hat. Ok, mit den ursprünglichen ersten dreien hat das Konzept nicht mehr viel zu tun, aber in Teil 4 wurde durch den fiesen, ätzenden Humor aus der finsteren Schlitzerserie dreckiger Horrortrash der Extraklasse der unglaublich viel Spaß machte - und zu Beginn ist davon auch hier viel zu finden. Jennifer Tilly die sich nicht zu schade war einen selbstironischen Auftritt als sie selber hinzulegen und etliche Insidergags auf Hollywood stimmen einen auf einen wundervoll witzigen Streifen ein - aber spätestens nach der Hälfte merkt man dass hier leider keine wirkliche Handlung einsetzen wird. Um den Blutdurst der Fans zu stillen wird an ein oder zwei Stellen ein wenig gemeuchelt, aber alles in allem verfranst sich der Film total zwischen Komödie und Horror und kommt nicht zum Punkt. Schlecht ist das allemal nicht und es macht insgesamt auch ne Menge Spaß, aber nach der großartigen Eröffnung is es schade wenn sich der Film zu x-beliebigem Horrormüll mit immerhin überraschendem Schluß mausert.

    Fazit: Grenzdebiler und blutiger Schwachsinn der insbesondere in der ersten Hälfte mächtig Spaß macht, aber alles in allem seine Chancen verschenkt!
    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 28. November 2020
    Der Film fängt an mit einem sehr blutigen und netten Alptraum, zu dem leider auch der Film der Länge nach wird.
    Trifft man seinen alten Buddy Chucky, so wie man ihn kennt, rotzfrech und mörderisch brutal, so trägt sein frisches Anhängsel ( gemeint ist sein Sohn/Tochter/was auch immer) doch gar nichts Gutes zum Film bei. Mich persönlich hat dieses "Zwitterwesen" fast nur gestört, und es macht diesen Teil zum schlechtesten der fünfteiligen Reihe. Will damit nicht sagen dass man ihn nicht sofort ausschalten sollte, aber hier wird nur noch auf läpische Splatterkomödie gemacht, ohne Spannung und durchschnittlichem Humor. Einziger Lichtblick ist Chucky und vielleicht noch seine Braut, eventuell noch die Brüste der unbegabten Jennifer Tilly und einige gute Effekte.
    Kino:
    Anonymer User
    1,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Der Film ist sowas von bescheuert. Habe in mir mit großer erwartung gekauft und dann kam so ein scheiß bei raus. Ein Film den man auf keinen Fall sehen sollte denn das ist schade um die Zeit.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    • Die besten Filme nach Presse-Wertungen
    Back to Top