Mein Konto
    Flags of Our Fathers
     Flags of Our Fathers
    18. Januar 2007 Im Kino | 2 Std. 12 Min. | Drama, Krieg
    Regie: Clint Eastwood
    |
    Drehbuch: Paul Haggis, William Broyles Jr.
    Besetzung: Ryan Phillippe, Adam Beach, Neal McDonough
    Pressekritiken
    3,8 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,4 167 Wertungen, 9 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    30.000 amerikanische Soldaten landen am 19. Februar 1945 auf der japanischen Pazifikinsel Iwojima. Zunächst müssen die Amerikaner herbe Verluste hinnehmen, da die Japaner vorbereitet sind. Nach einigen Tagen jedoch können die US-Soldaten wenigstens die Anhöhe des Inselbergs erklimmen. Dabei entsteht eines der berühmtesten Fotos der Militär-Geschichte, als fünf Marines und ein Navy-Sanitäter unter Mühen die US-Flagge hissen. Siebzehneinhalb Stunden nach der Aufnahme erscheint das Bild in den Tageszeitungen. Die Militärführung ist begeistert, vermittelt das Foto doch eine Aufbruchstimmung, die das Volk davon überzeugen soll, den Krieg zu gewinnen. Satte 14 Milliarden Dollar fehlen, um die weitere Kriegsführung zu finanzieren. Die drei Überlebenden der Fahnengruppe, der Sanitäter John "Doc" Bradley (Ryan Phillippe), der Indianer Ira Hayes (Adam Beach) und der Kriegskurier Rene Gagnon (Jesse Bradford), werden in die Heimat beordert, um dort mit ihrer Heldengeschichte Spendengelder in der Öffentlichkeit zu sammeln. Die Aktion hat nur einen bitteren Beigeschmack. Die "Helden" posierten nur für die zweite Flaggenhissung, denn beim ersten Mal hatte niemand eine Kamera...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Flags of Our Fathers
    Von Carsten Baumgardt
    Was für eine spannende Idee: Altmeister und Academy-Liebling Clint Eastwood erzählt die Geschichte der erbitterten Kämpfe um die japanische Garnison Iwojima zu Ende des Zweiten Weltkriegs in zwei Filmen. Das erste Kriegsdrama, „Flags Of Our Fathers“, schildert die US-amerikanische Sicht der historischen Ereignisse, das zweite, Letters From Iwo Jima, die japanische. Leider drängt sich nach „Flags Of Our Fathers“ der Verdacht auf, dass sich Eastwood mit seinem ambitionierten Konzept zumindest teilweise selbst ausgebremst hat. Zweiter Weltkrieg: Am 19. Februar 1945 landen die Amerikaner mit 30.000 Mann auf der japanischen Pazifikinsel Iwojima, die sie drei Tage lang zuvor bereits von See aus mit schwerem Geschütz beschossen hatten. Doch der Angriff endet zunächst sehr verlustreich, weil sich die Japaner bestens auf die Attacke eingestellt haben und den Berg der Insel hartnäckig verteidigen.

    Trailer

    Flags of Our Fathers Trailer DF 1:56
    Flags of Our Fathers Trailer DF
    3.121 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Neu auf Amazon Prime: Ein brachialer FSK-18-Actioner über eine absolute Kampfsport-Legende
    News - DVD & Blu-ray
    Im harten Actioner „Rise Of The Legend“, der nun im Amazon-Prime-Video-Abo verfügbar ist, dreht sich alles um das Leben…
    Mittwoch, 30. März 2022
    Neu auf Amazon Prime: Ein außergewöhnliches Antikriegsfilm-Doppel – erschütternd, spannend und hoch dramatisch
    News - DVD & Blu-ray
    Bei Amazon Prime Video gibt es nun zwei Antikriegsfilme, die man unbedingt im Doppelpack sehen sollte: „Flags Of Our Fathers“…
    Dienstag, 29. März 2022
    Bald weg von Amazon Prime: Einen der besten Horrorfilme, ein schockierendes Meisterwerk & mehr noch schnell streamen
    News - DVD & Blu-ray
    Bei Amazon Prime Video verschwinden in den nächsten Tagen mal wieder einige sehenswerte Titel: etwa das Vampirfilm-Meisterwerk…
    Freitag, 22. Oktober 2021
    Neu bei Amazon Prime Video: Ein außergewöhnliches Kriegsfilm-Doppel – hochspannend und emotional
    News - DVD & Blu-ray
    Clint Eastwood hat sich mit diesen zwei Kriegsfilmen ein ambitioniertes Projekt vorgenommen, bei dem immerhin ein Meisterwerk…
    Donnerstag, 29. Juli 2021

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ryan Phillippe
    Rolle: John 'Doc' Bradley
    Adam Beach
    Rolle: Ira Hayes
    Neal McDonough
    Rolle: Captain Severance
    Jamie Bell
    Rolle: Ralph Ignatowski

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    Horror-Fan
    Horror-Fan

    10 Follower 47 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 19. April 2010
    Solide Handlung. Anständige Darsteller. Gewaltige, hervorragende, beeindruckende Optik.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    10.250 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 19. August 2017
    Clint Eastwood legt Teil eins eines sehr interessantes Projektes vor: er schildert die blutige Schlacht um Iwo Jima in zwei Filmen, dieser hier bringt die amerikanische Sicht. Klar, Kriegsfilme hats seit „Der Soldat James Ryan“ in einer ziemlichen Überfülle gegeben, da hat man sich fast schon dran leid geguckt, doch was Altmeister Eastwood hier vorlegt ist schon was besonderes. Wenngleich auch besonders verzwickt: der Film springt am ...
    Mehr erfahren
    Lord Borzi
    Lord Borzi

    276 Follower 739 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2020
    Clint Eastwood ist mit „Flags of Our Fathers“ sicherlich kein Meilenstein im Kriegsfilm-Genre gelungen, dennoch sollte man diesen Film gesehen haben. Ich finde es nämlich sehr interessant, wie Eastwood die Kriegspropaganda-Maschinerie der Amerikaner kritisiert. Ich wusste vorher gar nicht, wie viel Schmu es um das berühmte Flaggen-Foto gegeben hat. Ziemlich verwirrt war ich allerdings von der nicht nachzuvollziehenden Erzählstruktur ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der Film ist zwar HERVORRAGEND, aber trotzdem eine kleine Enttäuschung, da nicht alles ganz gelungen ist, was aber nicht so gravierend ist. Pro: - grandiose Optik - gute Filmmusik - perfekte Soundkulisse - gute Handlung - Aufarbeitung des Mythos - "Heldenleben" wird beleuchtet - CGI sieht gut aus Contra: - Zeitsprünge verwirren Weder Pro noch Contra: Die Schauspielleistung lässt etwas zu wünschen übrig. Nur Adam ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 80 000 000 USD
    Sprachen Englisch, Japanisch
    Produktions-Format 35mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital, DTS, SDDS
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2006, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 2006.

    Back to Top