Mein Konto
    Ich und Du und Alle, die wir kennen
     Ich und Du und Alle, die wir kennen
    23. Februar 2006 Im Kino / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie
    Regie: Miranda July
    Drehbuch: Miranda July
    Besetzung: John Hawkes, Miranda July, Miles Thompson
    Originaltitel: Me and you and everyone we know
    Pressekritiken
    4,0 8 Kritiken
    User-Wertung
    2,8 11 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben
    "Ich und Du und Alle, die wir kennen" ist ein Episodenfilm über Menschen, die alle das gleiche Problem haben: Sie sind unfähig auf direktem Wege mit anderen über persönliche Gefühle wie Angst oder Liebe zu kommunizieren.

    Schuhverkäufer Richard (John Hawkes) wurde gerade von seiner Frau Pam (JoNell Kennedy) rausgeschmissen. Jetzt wohnt er zusammen mit seinen Kindern Peter (Miles Thompson) und Robby (Brandon Ratcliff) in einem Apartment. Richard lernt die impulsive Künstlerin Christine (Miranda July) kennen, mit der er eine vorsichtige Romanze beginnt.

    Der sechsjährige Robin und sein 14jähriger Bruder Peter chatten derweil mit einer Frau, der sie perverse Sexpraktiken vorschlagen. Sie willigt ein und möchte ein Treffen...

    Zwei Nachbarinnen von Richard - die Teenagerinnen Heather (Natasha Slayton) und Rebecca (Najarra Townsend) - wollen mit ihren wesentlich älteren Nachbarn Andrew (Brad William Henke) schlafen, fragen vorher aber Peter, ob sie Oralsex an ihm ausprobieren dürfen.

    Wenn die Handlungsstränge am Schluss zusammenlaufen, hält das die eine oder andere Überraschung bereit...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    Ich und Du und Alle, die wir kennen
    Von Christoph Petersen
    Hätten Robert Altman und Paul Thomas Anderson gewusst, welchen Stein sie mit ihren Meisterwerken Short Cuts und Magnolia ins Rollen bringen, hätten sie vielleicht noch ´ne Nacht drüber geschlafen. Der große Erfolg beider Filme hat dazu geführt, dass der Episodenfilm zu einem absoluten „In“-Genre geworden ist. Leider haben die meisten Regisseure, die diese Art des Filmemachens heute noch für sich entdecken, keine großen Visionen mehr, wie Altman und Anderson sie kongenial umgesetzt haben. Vielmehr fallen ihnen keine Geschichten mehr ein, die einen kompletten Film tragen können. Stattdessen verwursteln sie nur noch kleinere Einfälle zu einem mehr oder weniger stimmigen Ganzen. Miranda Julys „Ich und Du und Alle, die wir kennen“ ist ein Vertreter dieses Genres, bei dem einfach gar nichts zusammenpasst. Wie bei fast allen Episodenfilmen neueren Datums treten auch bei „Ich und Du...“ di
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Ich und Du und Alle, die wir kennen Trailer OV 2:42
    Ich und Du und Alle, die wir kennen Trailer OV
    1.213 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    John Hawkes
    Rolle: Richard Swersey
    Miranda July
    Rolle: Christine Jesperson
    Miles Thompson
    Rolle: Peter Swersey
    Brandon Ratcliff
    Rolle: Robby Swersey
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    8martin
    8martin

    User folgen 51 Follower Lies die 354 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Es ist eine sonderbare Komödie. Das Erwachsenwerden pubertierender Kids und das Durchwursteln eines getrennt lebenden Schuhverkäufers bietet ausgiebig Stoff für einen lustigen Film. Die einzelnen Szenen werden eigentlich durch die dort auftretenden Personen zusammengehalten und so gelingt es Handlungssprünge zu überwinden. Es entsteht ein Fleckerlteppich auf dem es nette Szenen gibt, manchmal auch lustige, andere sind dagegen sinnfrei oder ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Der Film ist es geradezu ein herausragendes Meisterwerk. Es braucht nicht mal 10 Minuten, um ein männliches (!) solches zum bluten zu bringen. Wer natürlich kein Herz hat, kann auch niemanden an eben jenes heranlassen.



    Sonst bleibt nur noch folgendes zu sagen: "Fuck me, fuck you, fuck all the people, fuck children, fuck peace" und "))(("!!
    2 User-Kritiken

    Bilder

    13 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Alamode Film
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 2 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top