Mein Konto
    Prinzessin Mononoke
    Durchschnitts-Wertung
    4,5
    444 Wertungen - 16 Kritiken
    Verteilung von 16 Kritiken per note
    12 Kritiken
    3 Kritiken
    0 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    1 Kritik
    Deine Meinung zu Prinzessin Mononoke ?

    16 User-Kritiken

    Spike Spiegel
    Spike Spiegel

    User folgen 8 Follower Lies die 76 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 19. März 2014
    Von allen Filmen, die ich gesehen habe, gibt es weniger als zehn Exemplare, die ich als perfekt empfinde. Der letzte von den 10 zu vergebenden Punkten wird nur dann vergeben, wenn der Film (neben allen anderen herausragenden Qualitäten) mich an einem Punkt berührt hat, den alle anderen Filme nie erreicht haben.

    Ich habe Leute reden hören, die Prinzessin Mononoke langweilig finden. Diese Leute sollten zu Disneyfilmen zurückkehren, wo die Figuren viel reden und doch nichts sagen* . Denn Prinzessin Mononoke hat kein Kid- Appeal. Die meisten Kinder (und leider ein Großteil der "Erwachsenen") werden nicht mit der moralischen Mehrdeutigkeit umgehen können. "Das Böse" auszumachen ist ein hoffnungsloses Unterfangen, die Antagonisten sind entweder verwirrt, wütend oder dumm. Die Grenzen zwischen Antagonisten und Protagonisten verschwimmen hier jedoch: Die Berührung des friedlichen Waldgeists kann tödlich wirken; die stoische Landherrin, die den Wald ausbeutet, will nur das beste für die Menschen; die Heldin sehnt sich nach Rache; der Held, an den der Zuschauer sich klammert, steht verwirrt dazwischen.

    Es gibt keinen Comic Relief im Film. Was dem Zuschauer aber Pausen gewährt von der zerrütteten Welt, die der Film schafft, ist pure Schönheit. Der Soundtrack macht hier eindeutig den halben Film aus. Hintergründe sind unglaublich detalliert gezeichnet, die Figuren flüssig animiert. Ich werde mein Leben lang zu diesem Film zurückkehren, um die wahre Kunst eines Animationsfilms zu genießen. Westliche Animationsfilme haben längst auf Cgi- Animationen umgesattelt; aber auch japanische Animes werden immer digitaler, und damit steril und flach. Der grobe, handgezeichnete Look der Ghibli- Filme wird mir fehlen.

    Wenn es einen Film gibt, den ich wirklich jedem ans Herz legen will ist es Prinzessin Mononoke. Er ist ernst, aber auch zärtlich, harmonisch und poetisch. Trotz der Brutalität sollte sich niemand scheuen, ihn auch seinen Kindern zu zeigen; Prinzessin Mononoke hat nicht nur schon im frühen Alter meinen Filmgeschmack geprägt. Er hat mir geholfen, ein kleines Bisschen weiter dahinter zu kommen, auf was man im Leben wirklich achten sollte.

    * Ich habe nichts gegen Disney, im Gegenteil. Aber es ist nicht die selbe Liga, es ist nicht einmal der selbe verdammte Sport (;
    Cursha
    Cursha

    User folgen 3516 Follower Lies die 996 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 11. Juli 2015
    Mit "die letzten Glühwürmchen " ist dies einer der besten Animefilme aller Zeiten. Der Film steckt so voller Magie und erzählt mit dem Kampf gegen die Natur eine so erwachsene Geschichte, dass man "Prinzessin Mononoke" in jeder Sekunde verzehrt.
    horrispeemactitty
    horrispeemactitty

    User folgen 63 Follower Lies die 221 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 11. Juli 2011
    Einfach ein fantastischer Klassiker,einer der besten Animes die ich bis jetzt gesehen habe!
    Max H.
    Max H.

    User folgen 62 Follower Lies die 153 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 13. Juni 2013
    was sich dem auge des betrachters dort offenbart, ist einfach ganz große klasse und kann eigentlich in einem animationsfilm kaum übertroffen werden. trotz dieses genres überzeugt der film facettenreichen wendungen und finessen, die sonst nur real filme kennen. zudem weisen die figuren eine unglaubliche tiefe auf. das thema das films begeistert noch heute für seine aktualität, was den film sicherlich ebenso begünstigte. rund um ein sehr gelungener film über die natur und die eigenart der menschen, ein meisterwerk im prinzip, auf alle fälle auch für fans von anderen genres als dem anime
    Make it shine
    Make it shine

    User folgen 22 Follower Lies die 97 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 5. Juni 2011
    Vor vielen Jahren habe ich "Prinzessin Mononoke" mal auf einem TV-Sender gesehen. Gestern war es dann wieder so weit und ich durfte mir diesen Film endlich ein weiteres Mal wieder anschauen. Bisher haben es zwei Miyazaki-Werke in meine Toplisten geschafft: "Mein Nachbar Totoro" und das grandiose "Chihiros Reise ins Zauberland". Mononoke Hime, so der Originaltitel des Films, kann das fast noch toppen. Dieser Film erinnert mich stark an Braveheart: Er ist vom ersten bis zum letzten Moment "epochal". Schon die Anfangsszene ist toll: Prinz Ashitaka wehrt den Keiler-Dämon ab, der seine Heimatstadt angreift. Er macht sich auf den Weg, um seine Krankheit zu Heilen. Die "Welt" von Prinzessin Mononoke ist wie aus einem Märchen. Große und weite Landschaften, hohe Berge, wunderschöne große Wälder. Die "Wesen", die in dieser Welt leben sind auch einzigartig. Die Baumgeister sind kleine durchsichtige Skelette, die immer ihren Kopf drehen und klappern. Dann gibt es die Affen, die für den Wiederaufbau von Wäldern verantwortlich sind. Und natürlich gibt es auch "Gottheiten". So beispielsweise die Wolfsgöttin, ein großer und wendiger weßer Wolf. Oder Okoto, der Anführer seiner Wildschweine. Die zwei Hauptfiguren im Film sind jedoch "Prinz Ashitaka" und "Prinzessin Mononoke". Die letztgenannte lebt zusammen mit den Wölfen im Wald. Sie beschützt den Wald vor Angreifern. Der Film spricht viele verschiedene gesellschaftliche Themen an: beispielsweise das Thema "Umwelt" und "Umweltzerstörung". Aber auch das Thema "Hass" wird hier behandelt. Der Film wird von einer unglaublich tollen Musik begleitet. Viele Kampfszenen werden von einer starken, schnellen Komposition untermalt. In den ruhigen und traurigen Momenten des Films tauchen Lieder auf, die einen zum Träumen bringen. "Prinzessin Mononoke" ist ein atemberaubendes Epos, ein Meistewerk der Animekunst und ganz sicher einer der besten Zeichentrickfilme, die je geschaffen wurden. Es ist wahrscheinlich sogar das beste Wekr vvon Miyazaki bisher. Ganz klar 5 von 5 Sternen für dieses wunderschöne Meistwerk!
    niman7
    niman7

    User folgen 475 Follower Lies die 616 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. November 2011
    Überragender Anime!! Kann ich jedem nur wärmstens empfehlen.
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 9. März 2019
    ja, tatsächlich zum ersten mal gesehen - GROSSARTIG! - die letzten 45 Minuten war Ganzkörpergänsehaut angesagt.
    Hauserfritz
    Hauserfritz

    User folgen 4 Follower Lies die 67 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 24. Mai 2010
    Ein Animationsfilm für Erwachsene, mit haufenweise Symbolik, Detailtreue und einer spanneneden Handlung. Wer sich mit dem Thema Japan etwas auskennt wird den Film lieben. 4.5/5
    Jenny V.
    Jenny V.

    User folgen 73 Follower Lies die 234 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 31. Januar 2016
    Einer der besten Filme, besonders von seiner Aussage her, die ich kenne.
    Man sollte den Film unbedingt mit Verstand anschauen und nicht einfach nur zur Unterhaltung, weil dafür ist er nicht gedacht. Es betrifft jeden Menschen und aus diesem Film stammt für mich das beste Zitat, um die Menschheit zu beschreiben, spoiler: Der Mensch ist einfach so, dass er alles zwischen Himmel und Erde haben möchte und sich mit nicht weniger zufrieden gibt
    .
    Trotz das es ein Zeichentrickfilm ist, ist er nicht für Kinder geeignet, was aber nicht weiter schlimm ist, da abendfüllende Anime eh nur für Erwachsene konzipiert sind.
    Bitte unbedingt anschauen und verzaubern lassen - und nachdenken nicht vergessen.
    Punktabzug gibt es nur für die übertriebene Länge am Anfang.
    Lord Borzi
    Lord Borzi

    User folgen 51 Follower Lies die 694 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2020
    Hayao Miyazaki hat zusammen mit seinem Studio Ghibli einen bahnbrechenden Anime erschaffen, der mich ohne Unterbrechung begeistern konnte. Obwohl die Tierstimmen in der deutschen Synchronisation echt gut gemacht waren (grunzende Eber und knurrende Wölfe), fielen einige Übersetzungsfehler arg negativ auf (ich sage nur „Ashiiiitakaaaah“). Die Story griff ein für Miyazaki typisches Thema auf: der Mensch und sein Umgang mit der Natur. Dabei wurde glücklicherweise auf den moralisch erhobenen Zeigefinger gänzlich verzichtet, so dass es zu keiner Schwarz-Weiß-Darstellung der Charaktere kam. Es gab keinen abgrundtief fiesen Bösewicht und keinen strahlenden Helden. Niemand war völlig im Recht bzw. Unrecht. Aufgrund dieser Vielschichtigkeit der Geschichte und der teils krassen Gewaltdarstellung, die jedoch nie zum Selbstzweck eingesetzt wurde, ist „Prinzessin Mononoke“ daher keinesfalls als Kinderfilm abzustempeln.

    Ein weiteres Highlight war die wunderschöne Orchestermusik, die so eindringlich und unvergesslich wie bei „Star Wars“ die malerischen Kulissen unterstrich. Ebenso beeindruckend war die völlige Stille am See beim ersten Auftauchen des Shishigami. Ein fantastischer japanischer Zeichentrickfilm, der sich mit seiner Aussage in erster Linie an Erwachsene richtet. Ein echtes Prunkstück aus dem Hause Ghibli.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top