Mein Konto
    "Fluch der Karibik 6" kommt als nächstes - und danach womöglich das eigentlich totgesagte Spin-off mit Margot Robbie
    03.12.2022 um 12:01
    Aktualisiert am 03.12.2022 um 20:56
    Annemarie Havran
    Annemarie Havran
    -Mitglied der Chefredaktion
    Film- und Serien-Fan mit Leib und Seele. Immer, wenn im Kinosaal das Licht ausgeht oder der Vorspann einer starken Serie beginnt, kommt die Gänsehaut.

    Es ist aber auch wirklich ein Hin und Her mit den „Pirates Of The Caribbean“-Filmen. Erst kürzlich erklärte Margot Robbie, ihr „Fluch der Karibik“-Projekt sei tot. Nun widersprach ihr Produzent Jerry Bruckheimer – und gab ein interessantes Update.

    Walt Disney / Warner Bros.

    Mit der „Fluch der Karibik“-Reihe soll es auch ohne Johnny Depp als Captain Jack Sparrow weitergehen – nur wie? Seit dem Start von „Pirates Of The Caribbean 5: Salazars Rache“ sind über fünf Jahre vergangen und noch immer ist nicht so richtig klar, welchen Weg Disney nun einschlagen will. Zuletzt kristallisierten sich zwei Projekte heraus: ein Piratinnen-Spin-off mit Margot Robbie und ein als sechster Teil der Hauptreihe fungierender Soft Reboot von den Autoren Craig Mazin und Ted Elliott.

    Zu dem „Fluch der Karibik“-Ableger mit Piratinnen erklärte die vorgesehene Hauptdarstellerin Margot Robbie jedoch vor wenigen Wochen, der Film werde nun doch nicht gemacht. Franchise-Produzent Jerry Bruckheimer korrigierte diese Aussage nun aber: Das „Fluch der Karibik“-Spin-off mit weiblichen Stars werde noch nicht gemacht.

    „Ich denke, das Drehbuch wird irgendwann noch vorangetrieben. Wir haben zwei verschiedene Geschichten für ‚Pirates‘ entwickelt und die andere machen wir nun zuerst. Das ist es also, woran wir nun arbeiten, wir versuchen [diesen Film] zu machen“, erklärte Bruckheimer im Interview mit Collider.

    "Fluch der Karibik 6": Ein Reboot – aber vielleicht doch mit Johnny Depp?

    Das ist in der Tat ein interessantes Update – denn mit dem zweiten Projekt neben dem Margot-Robbie-Film kann Jerry Bruckheimer eigentlich nur „Fluch der Karibik 6“ meinen, den Film, von dem wir aktuell erwarten, dass er eine Art Soft Reboot wird. In dem Film würden also neue Hauptfiguren das zentrale Abenteuer erleben, er wäre aber immer noch in der bisherigen Welt von „Fluch der Karibik“ angesiedelt und es könnten auch bereits bekannte Figuren auftauchen.

    Das lässt natürlich auch die Tür für einen Auftritt von Johnny Depp weit offen, auch wenn ein solcher zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant ist. Bruckheimer ließ aber bereits verlauten, dass man nicht wisse, was die Zukunft bringe.

    Schon im Mai 2022 hatte Bruckheimer bestätigt, dass diese beiden Projekte weiterhin in der Entwicklung seien – und nun hat man sich ganz offensichtlich entschieden, „Fluch der Karibik 6“ von Craig Mazin und Ted Elliott zuerst zu machen und den Piratinnen-Ableger dann vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt.

    Neues Bild von "Fluch der Karibik"-Star Johnny Depp in seinem großen Kino-Comeback

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top