Mein Konto
    Überraschungs-Rekord auf Netflix: Dieser Fantasy-Actioner ist der erfolgreichste nicht-englischsprachige Filmstart überhaupt!
    07.12.2022 um 15:00
    Annemarie Havran
    Annemarie Havran
    -Mitglied der Chefredaktion
    Film- und Serien-Fan mit Leib und Seele. Immer, wenn im Kinosaal das Licht ausgeht oder der Vorspann einer starken Serie beginnt, kommt die Gänsehaut.

    Aktuell purzeln bei Netflix wieder die Rekorde. „Wednesday“ mit Jenna Ortega rockt die Serien-Charts – aber auch in Sachen Spielfilm gibt es derzeit einen absoluten Überflieger. Und der kommt aus Norwegen…

    Nach seinem Hollywood-Ausflug mit „Tomb Raider“ ist Regisseur Roar Uthaug wieder in sein Heimatland Norwegen zurückgekehrt – und kann sich nun eine echte Netflix-Erfolgsgeschichte auf die Fahne schreiben. Denn sein Monster-Katastrophenfilm „Troll“ ist nicht nur in zahlreichen Ländern der Welt auf Platz 1 der aktuellen Netflix-Charts: Der Gesamterfolg des Films ist fast so gigantisch wie das titelgebende Ungetüm…

    „Troll“ hat auf Netflix den besten Start eines nicht-englischsprachigen Films aller Zeiten hingelegt. 75,86 Millionen Stunden wurden von dem Fantasy-Actioner innerhalb der ersten Tage geschaut. Das reicht nicht nur für den Startwochen-Rekord, sondern deutet auf eine noch viel größerer Erfolgsgeschichte hin…

    Denn laut der aktuellen Netflix-All-Time-Charts ist „Troll“ in der ersten Spielwoche schon direkt in die Top-Ten der meistgeschauten nicht-englischsprachigen Filme nach einem Monat vorgerückt. „Troll“ steht dort nun auf Platz 8 – wohlgemerkt mit den geschauten Stunden von nicht mal einer Woche („Troll“ sammelte diese beeindruckenden Zahlen in nur vier Tagen!), während die anderen Filme in den All-Time-Charts mit den Gesamtzahlen der ersten vier Wochen gelistet sind!

    Nacht Startrekord: Platz 1 in den All-Time-Charts in greifbarer Nähe

    Das bedeutet, dass „Troll“ in den kommenden drei Wochen garantiert noch ein ganzes Stück weiter nach oben klettern wird. Sogar Platz 1 ist sehr gut möglich – diesen hält aktuell der deutsche Vampir-Horror „Blood Red Sky“ mit 110,5 Millionen geschauten Stunden in den ersten 28 Tagen. In Anbetracht dessen, dass „Troll“ nach nur vier Tagen schon fast drei Viertel dieser Zahl erreicht hat, stehen die Chancen auf den Thron hervorragend.

    Dass „Troll“ so durch die Decke gehen würde, damit hat wohl niemand gerechnet. In der vergangenen Woche war der Actioner über einen riesigen Troll, der auf die norwegische Hauptstadt Oslo zutrampelt, international sogar wesentlich erfolgreicher als der erfolgreichste englischsprachige Film des gleichen Zeitraums: Der US-Weihnachtsfilm „The Noel Diary“ wurde in der vergangenen Woche weltweit gerade mal 27,6 Millionen Stunden lang geschaut.

    "Troll": Nicht nur erfolgreich, sondern auch gut

    Wir können euch „Troll“ auf jeden Fall empfehlen – in der FILMSTARTS-Kritik haben wir 3,5 von 5 möglichen Sternen vergeben. Unser Fazit: „Roar Uthaug […] beweist mit ,Troll‘, dass spannende Big-Budget-Zerstörungsszenarien durchaus auch diesseits des Atlantik entstehen können. Die Fantasy-Action guckt sich zwar zuweilen etwas zu viel von US-Genrevorbildern ab, liefert aber effektmäßig über jeden Zweifel erhabene und weitgehend packende Katastrophen-Unterhaltung.“

    "Wednesday": So unfassbar erfolgreich ist Tim Burtons Horror-Serie nach nur 2 Wochen (!) in den Netflix-Charts

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top