Mein Konto
    Die besten Serien 2022: Netflix räumt beim größten Publikumspreis ab, "House Of The Dragon" geht leer aus
    07.12.2022 um 16:30
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Schaut Serien am liebsten bei Streaming-Diensten wie Netflix, Disney+ oder Prime Video. Seine besten Neustarts 2022 sind "The Bear", "Andor" und "Winning Time".

    Der größte Publikumspreis des Jahres wurde verliehen. Während bei den Kinopreisen „Doctor Strange 2“ abräumte, war bei den Serien ein Netflix-Hit ganz an der Spitze: „Stranger Things“. Aber auch „Grey's Anatomy“ wurde ausgezeichnet.

    Netflix

    Die People's Choice Awards sind der größte und bekannteste, seit 1975 jährlich verliehene US-Publikumspreis. Hier räumen also vor allem die Titel und Stars ab, die bei der Masse besonders beliebt sind – das zeigt sich auch in diesem Jahr bei den Serien.

    Netflix-Mega-Hit „Stranger Things“ ist dabei eindeutig die Erfolgsserie 2022. Sowohl die Auszeichnung für die Serie 2022 wie auch für die Serie im Genre Sci-Fi und Fantasy ging an den Netflix-Erfolg. In beiden Fällen wurde „House Of The Dragon“ geschlagen. Das „Game Of Thrones“-Prequel ging so komplett leer aus. Und „Stranger Things“ holte sogar noch einen dritten Preis. Männlicher TV-Star des Jahres wurde nämlich Hauptdarsteller Noah Schnapp, der unter anderem Jason Bateman („Ozark“), Oscar Isaac („Moon Knight“), Dwayne Johnson („Young Rock“), Ewan McGregor („Obi-Wan Kenobi“) und Norman Reedus („The Walking Dead“) hinter sich ließ.

    Schnapps Kollegin Millie Bobby Brown musste dagegen in der Kategorie des weiblichen TV-Stars 2022 Ellen Pompeo den Vortritt lassen. Deren Serie Grey's Anatomy“ wurde zudem Beste Drama-Serie. Allerdings reicht es trotzdem nicht für Pompeo für einen weiteren Sieg in der Kategorie Drama-Star. Hier gewann dann Mariska Hargitay für „Law & Order: Special Victims Unit“, die dabei neben Pompeo unter anderem auch die „Euphoria“-Stars Zendaya und Sydney Sweeney sowie die „This Is Us“-Stars Mandy Moore und Sterling K. Brown schlug. „This Is Us“ ging übrigens trotz insgesamt sechs Nominierungen (die meisten aller Serien) ohne einen Preis nach Hause. Bei den Comedy-Stars triumphierte Selena Gomez („Only Murders In The Building“).

    Weitere Netflix-Erfolge: Comedy und Binge-Watching

    Bei Streamingdienst Netflix durfte man sich nicht nur über die drei Preise für „Stranger Things“ freuen. Auch bei den Comedy-Serien gewann eine Eigenproduktion des Streaming-Riesen: „Noch nie in meinem Leben...“. Und woher könnte das Binge-Ereignis des Jahres kommen, wenn nicht von Netflix. „Dahmer“ bekam hier den Preis, schlug unter anderem den grandiosen Disney-Plus-Geheimtipp „The Bear“ sowie „Bridgerton“, „The Boys“ und „Inventing Anna“.

    Während bei den Kinofilmen Marvel abräumte, gab es bei den Serien für den Comic-Giganten übrigens wenig zu helfen. Bei den besten Serien war erst gar keine Produktion von Marvel nominiert, beim Genre-Preis für Sci-Fi- und Fantasy-Produktionen waren „Moon Knight“ und „She-Hulk“ unter den Titeln, die gegen den bereits erwähnten Gewinner „Stranger Things“ das Nachsehen hatten (wie übrigens auch „Die Ringe der Macht“).

    Alle Serien-Gewinner des People's Choice Awards 2022 in der Übersicht

    Nachfolgend haben wir die Gewinner*innen in den fiktiven Serien-Kategorien für euch auf einen Blick:

    "Ich würde liebend gerne sterben": "Stranger Things"-Star wünscht sich den Serientod

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top