Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Von Pixar bis Miyazaki: 19 Animationsfilme im Rennen für die Oscars 2014
    Von Björg Prüßmeier — 06.11.2013 um 11:00

    Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat die Liste jener Filme veröffentlicht, die rechtzeitig zum Stichdatum eingereicht wurden, um für den Oscar in der Kategorie Bester Animationsfilm berücksichtigt werden zu können. Unter den 19 möglichen Kandidaten für die bis zu fünf Nominierungen befinden sich neben Blockbustern wie "Die Monster Uni" auch internationale Festivalhits wie "Ernest & Celestine" und Hayao Miyazakis "The Wind Rises".

    19 animierte Filme aus aller Welt wurden eingereicht, um für die 86. Academy Awards für eine Oscar-Nominierung in Betracht gezogen zu werden. Dabei sind neben den üblichen Favoriten von Disney ("Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" und "Planes"), Pixar ("Die Monster Uni") und Dreamworks ("Turbo - Kleine Schnecke, großer Traum" und "Die Croods") auch "Ich - Einfach unverbesserlich 2" von Illumination Entertainment/Universal sowie Hayao Miyazakis neuester und wahrscheinlich auch letzter Film "The Wind Rises" im Rennen.

    Nachfolgend die komplette Liste der Animationsfilme, deren Macher auf eine Nominierung hoffen:

    "A Letter to Momo"
    "Die Croods"
    "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren"
    "Ernest & Celestine"
    "Epic - Verborgenes Königreich"
    "The Fake"
    "Free Birds"
    "Ich - Einfach Unverbesserlich 2"
    "Khumba"
    "The Legend of Sarila"
    "Die Monster Uni"
    "O Apóstolo"
    "Planes"
    "Puella Magi Madoka Magica"
    "Die Schlümpfe 2"
    "Turbo - Kleine Schnecke, großer Traum"
    "Uma História de Amor e Fúria"
    "The Wind Rises"
    "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2"

    Mit 19 Anmeldungen wurde die in den Regeln festgelegte Mindestanzahl von 16 übertroffen, die notwendig ist, damit es in der Kategorie Bester Animationsfilm fünf Nominierungen geben kann. Allerdings steht die endgültige Entscheidung über die Zulassung der Kandidaten noch aus. Zum einen haben noch nicht alle Filme den erforderlichen Kinostart in Los Angeles hinter sich, zum anderen wird die Academy noch prüfen, ob der Animationsanteil etwa bei "Die Schlümpfe 2" ausreichend ist. Beim ebenfalls eingereichten Vorgänger "Die Schlümpfe" war die Kombination aus Real- und Animationsfilm bei der Academy durchgefallen und wurde disqualifiziert. Sollte die Zahl der zugelassenen Werke am Ende unter 16 sinken, dann werden in der Kategorie bei der Bekanntgabe der Nominierungen am 16. Januar 2014 entsprechend nur drei oder vier Filme dabeisein.

    Die von Talkshow-Star Ellen DeGeneres moderierte Oscarverleihung, bei der auch der Nachfolger von "Merida" als Bester Animationsfilm gekürt wird, findet am 2. März 2014 in Los Angeles statt.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top