Mein Konto
    Mit über 30 Jahren Verspätung: Charakter-Kult-Schauspieler Abe Vigoda ("Der Pate") im Alter von 94 Jahren verstorben
    Von Björn Becher — 27.01.2016 um 10:37

    Er spielte eine Schlüsselrolle in „Der Pate“ und feierte anschließend mit der Serie „Barney Miller“ Erfolge. Noch berühmter wurde Abe Vigoda aber, als fälschlicherweise sein Tod verkündet wurde. Im Alter von 94 Jahren ist er nun wirklich verstorben.

    ABC
    Wie die Tochter des Schauspielers Abe Vigoda der Presse mitteilte, ist ihr Vater am 26. Januar 2016 im Alter von 94 Jahren in seinem Heim im Schlaf gestorben (via Deadline). Vigoda feierte seinen Durchbruch als Schauspieler mit „Der Pate“. In dem Mafia-Epos spielt er Sal Tessio, einen alten Freund von Don Vito Corleone, der zum Verräter wird und dies mit dem Leben bezahlt. Seine zweite große Rolle war die des Polizisten Sergeant Fish in der Cop-Sitcom „Barney Miller“. Der Part brachte ihm gleich drei Emmy-Nominierungen ein.

    Der für seinen eindringlichen Blick bekannte Vigoda erlangte aber vor allem jenseits seiner Schauspielerei Kultstatus – berühmt wurde er zum Beispiel durch seine witzigen Auftritte in der „Late Night Show“ von Conan O’Brien und David Letterman, wo es vor allem darum ging, dass er mehrfach für tot erklärt wurde. 1982 vermeldete das US-amerikanische People Magazine seinen Tod. Vigoda reagierte mit viel Humor darauf, veröffentlichte ein Bild von sich mit dem Magazin in einem Sarg. 1987 vermeldeten erneut Zeitungen seinen Tod. In den Jahren avancierte die Sache zum Running Gag, wurde von Vigoda in seinen vielen Talk-Show-Gastspielen immer wieder aufgegriffen und gilt heute als Vorläufer der in Zeiten des Internets und von Twitter und Co. zunehmenden falschen Todesmeldungen. Fast zwei Jahrzehnte später wurde sogar die Webseite abevigoda.com gegründet, die immer anzeigte, ob der Schauspieler nun gerade tot oder lebendig ist. Später folgte ein Twitter-Account (@AbeVigodaUpdate), der nur ein Posting pro Tag absetzte: Still alive (Immer noch lebendig). Nun mussten beide erstmals anzeigen, dass er gestorben ist. In Erinnerung bleibt uns Abe Vigoda aber für immer lebendig:



    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top