Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Versehentlich adoptiert: In "The LEGO Batman Movie" wird Robin zum Sohn des Dunklen Ritters
    Von David Herger — 13.04.2016 um 16:05
    facebook Tweet

    Batman hat einen Sohn! Was Comiclesern längst bekannt ist, soll schon bald im „The LEGO Batman Movie“ auf etwas andere Weise erzählt werden. Auf der CinemaCon gab es nun den ersten Auftritt vom Zögling des Dunklen Ritters zu sehen.

    Warner Bros. GmbH
    Während in den „Batman“-Comics schon vor Jahren der Sohn des Dunklen Ritters in Form von Damian Wayne, der aus der Beziehung zwischen Bruce und Ra's al Ghuls Tochter Talia hervorging und später als fünfter Robin seinen Vater im Kampf gegen das Verbrechen unterstütze, eingeführt wurde, blieb diese Geschichte in den „Batman“-Kinofilmen bisher unerforscht. Mit dem „The LEGO Movie“-Spin-off „The LEGO Batman Movie“ soll sich das nun ändern - wobei die Story einmal durch den Fleischwolf gedreht wird. Auf der CinemaCon präsentierten die beiden „LEGO Batman“-Produzenten Chris Miller und Phil Lord („The LEGO Movie“, „22 Jump Street“) und LEGO-Batman-Synchronsprecher Will Arnett exklusives Material zu ihrem kommenden Animationsstreifen, welches ganz überraschend einen Auftritt von Batmans Sohn beinhaltete.

    In dem besagten Teaser-Material zu „The LEGO Batman Movie“ belehrt Batmans Butler Alfred (im Original gesprochen von Ralph Fiennes) seinen Master, wobei auch dessen Sohnemann nicht unerwähnt bleibt: „Sie müssen Verantwortung für ihr Leben übernehmen. Und das beginnt damit, dass Sie Ihren Sohn großziehen.“ Der Clou an der ganzen Sache: Bruce Wayne hat seinen Sohn, der auf den Namen Dick Grayson (gesprochen von Michael Cera) hört, nur versehentlich auf einer Gala adoptiert und kann sich praktisch auch gar nicht mehr daran erinnern. „Der junge Waise in der Gala!,“ versucht Alfred seinen Master auf die Sprünge zu helfen. Bruce erwidert daraufhin: „Ich dachte eigentlich, ich hätte das sarkastisch gemeint.“

    Auch Robin alias Dick Grayson selbst habe in dem exklusiven Ausschnitt bereits einen ersten Auftritt, der laut Entertainment Weekly beim Publikum für reichlich Lacher gesorgt haben soll. Innerhalb kurzer Zeit soll der vorlaute Bursche seinen Vater in der Szene davon überzeugen, dass er ihm ab jetzt im Kampf gegen das Verbrechen zur Seite stehen werde. In der Bat-Höhle mache er sich auch gleich daran, sich aus den zahllosen Bat-Suits – die solch exotische Namen wie „Night Terror“, „Festive Bat“ und „Winged Avenger“ tragen – einen eigenen auszuwählen. Dabei stößt er erwartungsgemäß auf den aus den Comics bekannten rot-grünen Anzug von Robin, dessen Brustteil ein großes R ziert. In dem Ausschnitt verweise Batman darauf, dass das R für „Reggae Man“ stehe und dass er den Anzug in Jamaika erworben habe. Dick soll sich daraufhin den Anzug überstreifen, aber von der Strumpfhose befreie sich der frischgebackene Held gleich wieder, da sie zu eng säße.

    Chris McKays „The LEGO Batman Movie“ startet am 9. Februar 2017 in den deutschen Kinos. Als Synchronsprecher sind neben Arnett, Fiennes und Cera u. a. noch Zach Galifianakis als Batman-Erzfeind Joker, Rosario Dawson als Batgirl und Pop-Star Mariah Carey als Bürgermeisterin von Gotham City zu hören.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top