Mein Konto
    Tierische Unterstützung für "Transformers 5": Michael Bay ist auf den Hund gekommen
    Von Daniel Tubies — 08.06.2016 um 10:45

    In einem Tierheim in Großbritannien gibt es einen Hund, der seit sechs Jahren keinen neuen Besitzer gefunden hat. Nun fasste sich Regisseur Michael Bay ein Herz und castete den ungeliebten Vierbeiner für „Transformers 5“.

    Paramount Pictures
    Mit Menschen gerät „Transformers“-Regisseur Michael Bay durchaus mal aneinander, jüngstes Beispiel ist Kate Beckinsale, die ihm vorgeworfen hat, sexistisch zu sein. Für ein ganz bestimmtes Tier jedenfalls wird das Herz des Krawallmeisters nun ganz weich, wie Bay selbst über Twitter offenbarte. So teilte er mit, einen ganz besonderen Vierbeiner für „Transformers 5: The Last Knight“ in den Cast aufgenommen zu haben: Freya, den einsamsten Hund Großbritanniens.



    Der ungeliebte Vierbeiner leidet an Epilepsie, fristet sein Dasein seit sechs Jahren in einem britischen Tierheim und wird deshalb auch als einsamster Hund Großbritanniens bezeichnet. Niemand will Freya adoptieren. Als Michael Bay davon erfahren hat, griff er zum Telefon. Auf Twitter schreibt der Regisseur: „Wir haben ihr eine Rolle in 'Transformers 5' gegeben und wenn wir kein neues Zuhause für sie finden, lebt sie einfach bei mir.“






    Tierfreund Michael Bay schickt neben Freya, dem jetzt nicht mehr so einsamen Hund, u. a. Isabela Moner, Mark Wahlberg, Josh Duhamel und Anthony Hopkins auf ein neues Roboter-Abenteuer. Als Bösewicht bedroht erneut Decepticon Megatron die Erde, ihm entgegen stellt sich auch Autobot Bumblebee, dem ein neues Design verpasst wurde. Die Sci-Fi-Action „Transformers 5: The Last Knight“ startet am 22. Juni 2017 in den deutschen Kinos.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top