Mein Konto
    Am Set bestätigt: Steppenwolf ist der Bösewicht in "Justice League"
    Von Björn Becher (Mitarbeit: Christoph Petersen) — 21.06.2016 um 14:54

    Das Gerücht geht schon seit einem Monat um, aber nach unserem Besuch am Set von „Justice League“ können wir es euch jetzt bestätigen: Steppenwolf wird der Gegenspieler von Batman & Co. im Comic-Blockbuster von Zack Snyder.

    Als uns die „Justice League“-Produzenten Deborah Snyder und Charles Roven in den Produktionsräumen der Warner Bros. Studios in Leavesden (nahe London) zahlreiche Konzeptzeichnungen präsentieren, fällt unser Blick zuerst auf eine Stelle, wo sich statt eines Bildes nur ein Schattenriss befindet – haben die Filmemacher vor dem Journalistenbesuch also doch noch schnell was abgehängt, um uns weiter im Dunkeln zu belassen?

    Nein, denn Snyder und Roven verraten uns überraschend offen, dass hier irgendwann ein Bild von Steppenwolf hängen wird – dem Hauptbösewicht in „Justice League“. Allerdings stehe das finale Design der Figur noch nicht – und auch ein Schauspieler für die Rolle sei noch nicht gecastet (man stehe aber kurz davor, jemanden zu verpflichten).

    Zumindest verrät uns Snyder aber, dass die Figur mittels Motion-Capture-Verfahrens zum Leben erweckt werden wird.

    Aber wer ist dieser Steppenwolf eigentlich?

    In den Comics gehört Steppenwolf zu den sogenannten New Gods, mächtigen Wesen aus einer anderen Welt, die über so gewaltige Kräfte verfügen, dass sie sich selbst für Götter halten. In den Comics gab es über die Jahre mehrere Inkarnationen bzw. Interpretationen der Figur und die Produzenten wollen es am Set tunlichst vermeiden, uns zu verraten, an welchem der Comics sie sich für „Justice League“ orientieren.

    Aus den Äußerungen von Zack Snyder, den wir später am Set treffen, schließen wir allerdings, dass man sich vornehmlich auf die „New-52-Ära“ beziehen wird. Darin führt Steppenwolf im Auftrag seines Neffen Darkseid den Angriff von dessen Paradämonen auf die Erde an.

    Wie wir schon in unserem Bericht zu unseren neuen Story-Erkenntnissen vom Set geschrieben haben, steht im Zentrum von „Justice League“ genau diese Invasion der Paradämonen. Und aus Bruce Waynes Albtraumvision in „Batman V Superman“ wissen wir auch bereits, dass Darkseid hinter der Invasion steckt.

    Ob wir auch DC-Oberbösewicht Darkseid bereits in „Justice League“ in einer größeren Rolle zu sehen bekommen, ist hingegen mehr als fraglich. Wahrscheinlicher ist, dass er lediglich am Ende für ein späteres Sequel angeteasert wird.

    Während die „Justice League“-Designer noch fleißig an der Figur werkeln, könnt ihr euch hier schon einmal ansehen, wie Steppenwolf in den „New-52-Ära“-Comics aussieht:

    DC Comics
    So sieht Steppenwolf aktuell in den Comics aus.
    Weil Zack Snyder vermeiden wollte, dass sein Film wie eine Marvel-Kopie wirkt, hat er in „Batman V Superman“ auf eine den nächsten Film anteasernde Post-Credit-Szene verzichtet – und stattdessen einfach nach Kinostart die folgende Szene online veröffentlicht. Nachdem wir nun sicher wissen, dass Steppenwolf der Bösewicht in „Justice League“ ist, können wir wohl auch davon ausgehen, dass in der Szene eben nicht wie vermutet Darkseids Vater Yuga Khan, sondern viel eher Steppenwolf im Wasser steht:




    Der deutsche Kinostart von „Justice League“ ist der 16. November 2017.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top