Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Jason Bourne": Universal will die Agenten-Reihe so lange fortsetzen, wie es Matt Damons physischer Zustand zulässt
    Von Dominik Haag — 21.07.2016 um 17:20
    facebook Tweet

    Mit der Rückkehr von Matt Damon als „Jason Bourne" soll noch lange nicht Schluss sein. Universal plant bereits vor Kinostart weitere Fortsetzungen der Reihe. Es soll so lange weiter gehen, bis der Held nicht mehr kann.

    Universal Pictures International France
    Bereits drei Mal hat Matt Damon als Jason Bourne die Agenten-Thriller-Reihe zu einem wahnsinnigen Erfolg geführt. Kurz vor dem Kinostart des vierten Teils, äußert sich die Produktionsfirma Universal bereits zu einer möglichen Fortsetzung von „Jason Bourne“. Hauptdarsteller Matt Damon und Regisseur Paul Greengrass („Captain Philipps“) sollen weiter machen - solange der physische Zustand von Damon dies zulässt. Das erklärte nun die Vorsitzende von Universal, Donna Langley, gegenüber The Playlist.com: „Auch wenn Matt und Paul sehr deutlich darin waren, nicht zurück kommen zu wollen, waren wir nicht wirklich bereit, dies so zu akzeptieren. Mein Ziel ist es Matt Damon und Paul Greengrass so lange zu behalten und Bourne-Filme zu drehen, bis sie nicht mehr in der Lage dazu sind.“ Langley spielt damit darauf an, dass das Duo sich nach drei Filmen eigentlich verabschiedet hatte.

    So scheint man bei Universal sehr optimistisch zu sein, dass man Greengrass und Damon weiter an Bord halten kann. Nachdem zwischenzeitlich Jeremy Renner die Reihe übernommen hatte („Das Bourne Vermächtnis“), konnte man das Duo zur Rückkehr überreden und ist wohl überzeugt, dies immer wieder machen zu können. Über den Druck zu einer weiteren Fortsetzung sagte der zu Hollywoods Bestverdienern gehörende Schauspieler gegenüber der New York Times übrigens gerade: „Das ist das Verrückte, du kannst dem Publikum nicht genau das Gleiche wie vorher geben, sonst nehmen es dir die Leute übel. Aber man muss ihnen auch genug von etwas geben, was sie wiedererkennen und wodurch sie das Gefühl bekommen, zu sehen, wofür sie bezahlt haben.“

    Ab dem 11. August 2016 kann sich dann das Publikum in Deutschland, davon überzeugen, ob der neue „Jason Bourne“ genug Wiedererkennungswert hat und sein Geld wert ist.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top