Mein Konto
    FANTASY FILMFEST 2016: Das Programm des von FILMSTARTS gesponserten Kurzfilmwettbewerbs Get Shorty
    Von Markus Trutt — 25.07.2016 um 14:35

    Seit diesem Jahr ist FILMSTARTS offizieller Medienpartner des FANTASY FILMFEST. In dieser Funktion sponsern wir den zugehörigen Kurzfilmwettbewerb Get Shorty, deren Teilnehmer wir euch nachfolgend zusammenfassend vorstellen.

    Rosebud Entertainment GmbH
    Das Programm des diesjährigen FANTASY FILMFEST steht. Neben den illustren Beiträgen in der Langfilm-Sparte wird es im Rahmen des Festivals auch eine vielversprechende Auswahl von Kurzfilmen zu sehen geben, die in dem von FILMSTARTS präsentierten und gesponserten Wettbewerb Get Shorty gegeneinander treten. Dabei entscheidet das Publikum per Stimmkarte über den Sieger unter den insgesamt neun Beiträgen, für den ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro winkt. Die Summe, die an den Regisseur des Gewinnerfilms geht, soll aufstrebende Filmemacher und ihre zukünftigen Projekte unterstützen.

    Das Programm des Get-Shorty-Awards gestaltet sich dabei ähnlich abwechslungsreich und verheißungsvoll wie bei den längeren Pendants. So finden sich unter ihnen mit Filmen aus Spanien, Belgien, Frankreich, Portugal, Australien, Kanada und den USA nicht nur Beiträge aus sieben verschiedenen Nationen, sondern sowohl animierte als auch real gefilmte Vertreter unterschiedlichster tonaler und inhaltlicher Richtungen.

    Während in dem in einem dunklen Kerker spielenden „Arcana“ ein albtraumhaftes Horror-Szenario präsentiert wird, macht sich in der französisch-belgischen Koproduktion „The Black Bear“ eine Gruppe von Freunden bei einem Ausflug in die Natur ebenjene selbst zum Feind. Der elfminütige „Decorado“ setzt sich wiederum selbst aus mehreren Mini-Kurzfilmen zusammen. Im dänischen Animationsfilm „Growing Pains“ wird ein Junge mit den Problemen und den ungeahnten Auswirkungen der Pubertät konfrontiert. Derweil macht sich in „Interesting Ball“ ein Ball eigenmächtig auf den Weg zum Strand. In „Kookie“ wird eine Leidenschaft für Kekse einem kleinen Mädchen zum Verhängnis. Der in seiner eigenen kleinen Welt lebende „Seth“ versucht im gleichnamigen Kurzfilm, inspiriert von den Worten seines großen Vorbilds Michael Jordan, seinen Vater zu beeindrucken. Gegenstand von „Uncanny Valley“ ist der Vormarsch von Virtual-Reality-Spielen und deren mögliche Auswirkungen in der nahen Zukunft. Abgerundet wird das Kurzfilmprogramm schließlich vom Sci-Fi-Drama „Twenty Fourty Three“, in dem der Protagonist Menschen, die von einer rätselhaften Krankheit betroffen sind, per Knopfdruck von ihrem Leid erlöst – bis etwas Unvorhergesehenes geschieht.

    Das FANTASY FILMFEST 2016 findet zwischen dem 17. August und dem 18. September 2016 in sieben deutschen Städten (Berlin, München, Hamburg, Nürnberg, Frankfurt, Köln und Stuttgart) statt – eine genaue Übersicht und weitere Infos findet ihr auf der Homepage sowie der Facebook-Seite des Festivals. Für Berlin findet bereits am morgigen Dienstag, dem 26. Juli 2016, zwischen 17 und 21 Uhr der so genannte Early-Bird-Vorverkauf statt. In diesem Zeitraum können im CineStar im Sony Center Einzeltickets zum Sonderpreis erworben werden.

    Bildergalerie starten
    Diaporama
    Das Programm des Fantasy Filmfests 2016
    51 Bilder


    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top