Mein Konto
    "Daredevil": Das bedeutet das Ende von "The Defenders" für die 3. Staffel der Serie mit Charlie Cox
    Von Björn Becher — 21.08.2017 um 13:08

    Am Ende von „The Defenders“ gibt es – ohne an dieser Stelle bereits zu viel zu verraten – schon einmal Ausblicke auf die einzelnen Solo-Serien der Helden. Viele fragen sich besonders, wie es mit „Daredevil“ weitergeht. Wir haben die Antwort.

    Netflix

    Achtung: Der nachfolgende Artikel enthält SPOILER zum Ende von „Marvel’s The Defenders“! Weiterlesen auf eigene Gefahr!

    Am Ende von „Marvel’s The Defenders“ glauben sowohl Iron Fist (Finn Jones), Luke Cage (Mike Colter) und Jessica Jones (Krysten Ritter) wie auch seine besten Freunde Foggy Nelson (Elden Henson) und Karen Page (Deborah Ann Woll), dass Matt Murdock (Charlie Cox) alias Daredevil tot ist. Doch wir Zuschauer sehen, wie er umgeben von Nonnen aufwacht.

    Die Macher stellen damit noch einmal überdeutlich klar, dass es auch mit „Daredevil“ weiter geht. Das ist keine Überraschung. Schließlich wurde eine dritte Staffel bereits auf der Comic-Con 2016 – also vor über einem Jahr – offiziell angekündigt. Doch das Ende von „The Defenders“ gibt uns zudem einen Hinweis darauf, wie es weitergehen dürfte.

    Maggie Murdock?

    Denn eine der Nonnen verweist darauf, dass man einer „Maggie“ Bescheid geben sollte und dabei dürfte es bei vielen Comic-Fans geklingelt haben. Die Mutter von Matt heißt nämlich Maggie Murdock und ist Nonne. Das dürfte kaum ein Zufall sein. Es ist natürlich möglich, dass es nur ein kleines Easter-Egg ist, doch wir erwarten mehr dahinter – zumal Maggie Murdock in der Serie bereits geteasert wurde.

    In der ersten Staffel gibt es in der siebten Folge eine Rückblende, in der wir sehen, wie Stick (Scott Glenn) das erste Mal auf Matt trifft und dabei eine Nonne fragt, ob dessen Mutter tot ist. „Das ist eine andere Geschichte“ antwortet sie, womit schon überdeutlich angedeutet wird, dass dies eine Story ist, die irgendwann erzählt wird – nun wohl in der dritten Staffel.

    Born Again

    Der erste Comic, in dem Maggie Murdock auftritt, ist „Born Again“ von Frank Miller und Zeichner David Mazzucchelli aus dem Jahr 1986 und Elemente aus diesem könnten als lose Vorlage dienen. Denn ein zentraler Teil der Geschichte ist, dass ein schwerverletzter und dem Tod geweihter Matt Murdock von seiner Mutter gefunden und wieder gesund gepflegt wird.

    Auch andere Elemente aus „Born Again“ böten sich an. So stürzt Karen Page ab und wird drogensüchtig und verkauft für einen Schuss schließlich sogar die Information, wer hinter der Maske von Daredevil steckt. Ein solcher Absturz der Reporterin könnte Sinn machen, denn schließlich ist sie am Ende von „The Defenders“ ziemlich mitgenommen vom Tod ihrer großen Liebe. Aber für Page wäre auch eine andere Story aus dem Comic denkbar. Der in der Serie bereits tote Reporter Ben Urich kämpft in der Vorlage nämlich mit seinen Mitteln für seinen Freund Matt, nachdem dieser seine Anwaltszulassung verliert. Diesen Job könnte in der Serie Karen Page übernehmen.

    Das Comeback des Kingpin

    Zudem wurde mit diesem Comic endgültig der Kingpin als der große Gegenspieler von Daredevil etabliert. Frank Miller war es der zuvor schon den eigentlich als „Spider-Man“-Bösewicht entwickelten Gangsterboss in die „Daredevil“-Comics übertrug. In „Born Again“ wird er endgültig zu dessen Todfeind, denn er setzt alles daran, Matt Murdock zu zerstören. Ein solcher Racheplot ist nach der ersten Staffel der Marvel-Netflix-Serie mehr als denkbar. Interessant in diesem Zusammenhang: Der Kingpin (Vincent D'Onofrio) hat in der Serie sogar schon Matt Murdock persönlich versprochen, dessen Leben zu zerstören – ohne zu wissen, dass dieser der von ihm genauso verhasste Daredevil ist.

    Wenn „Born Again“ als Vorlage für die dritte Staffel von „Daredevil“ herangezogen wird, dann aber sicher nur lose und es werden einzelne Elemente für eine komplett neue Geschichte aufgegriffen. Denn so gingen die Macher bislang immer vor, zudem kommen im Comic zum Beispiel auch die Avengers vor, die in der Serie sicher nicht genutzt werden. Fans dürften aber trotzdem jubeln. „Born Again“ gehört für viele zu den allerbesten Marvel-Comics überhaupt und belegte bei entsprechenden Umfragen schon mehrfach vordere Plätze. 2001 veröffentlichte Marvel so selbst eine Reihe der 100 besten Comics aller Zeiten. Grundlage war eine vorher durchgeführte Leserbefragung, bei der die erste Ausgabe von „Born Again“ auf dem elften Platz landete.

    Wann geht es weiter?

    Noch müssen wir allerdings etwas warten, bis es mit „Daredevil“ weitergeht. Netflix veröffentlicht noch im November 2017 erst einmal „The Punisher“ – übrigens mit Deborah Ann Woll als Karen Page in einer Nebenrolle. Einen Teaser-Trailer gibt es bereits nach dem Abspann der letzten Folge von „The Defenders“. Abgefilmt ist auch bereits die zweite Staffel von „Luke Cage“ und gedreht wird aktuell zudem die zweite Season von „Jessica Jones“. Da Netflix aber von zwei auf nun drei Marvel-Serien pro Jahr aufgestockt hat, gibt es für 2018 noch einen Platz.

    Einer von zwei Kandidaten für diesen Slot ist dabei die dritte Staffel von „Daredevil“, die dann am Ende des nächsten Jahres laufen wird. Denkbar ist aber auch eine ebenfalls in Entwicklung befindliche zweite Season von „Iron Fist“. Welche Serie zuerst kommt, dürfte sich schon bald entscheiden. Die andere kommt dann wahrscheinlich im Frühjahr 2019. Inhaltlich würde es dabei durchaus Sinn machen, dass „Iron Fist“ zuerst erscheint – schließlich findet sich unter den vielen Anspielungen (wir sagen nur „Armverlust“) auch eine zu Danny Rands neuer Rolle in New York, die Comic-Fans entzückt haben dürfte. Da Hauptdarsteller Charlie Cox aber bereits im April verriet, dass die Dreharbeiten zu seiner dritten Staffel noch 2017 starten, ist auch sehr gut möglich, dass die Auswirkungen einer geflüsterten Bitte in diese dritte Season von „Daredevil“ eingewoben werden oder die darauf aufbauende Einstellung am Ende von „The Defenders“ mit Iron Fist einfach nur ein Easter-Egg für Comic-Leser ist.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top