Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    DCs "The New Gods" von "Das Zeiträtsel"-Regisseurin Ava DuVernay bei Warner in Arbeit
    Von Annemarie Havran — 16.03.2018 um 09:46

    Das DC-Universum von Warner wächst weiter, auch wenn dieses neue Projekt nicht mit dem sogenannten Extended Universe zusammenhängen wird: Der Neuzugang heißt „The New Gods“, inszenieren soll ihn Ava DuVernay.

    DC

    Zu einem früheren Zeitpunkt war die für den Dokumentarfilm „13th“ oscarnominierte Ava DuVernay für die Regie von „Black Panther“ im Gespräch, aber nur weil sie sich mit Marvel/Disney nicht einig wurde, bedeutet das nicht, dass sie aus dem Comicverfilmungs-Geschäft raus ist. Wie Deadline berichtet, ist die Regisseurin nun nämlich beim Konkurrenten DC/Warner unterwegs und soll gerade dabei sein, einen Vertrag über die Regie von „The New Gods“ abzuschließen.

    Die Helden der „New Gods“-Reihe wurden von Jack Kirby ersonnen, dessen Namen man erst vor kurzem in Verbindung mit einem Kinofilm gehört hatte – „Thor 3: Tag der Entscheidung“, dessen knallbunte Welten auf Comics von Kirby basieren. Kirby arbeitete nämlich zunächst gemeinsam mit Stan Lee für Marvel und war für die Schöpfung solch berühmter Figuren wie Thor, Hulk, Iron Man und Silver Surfer mitverantwortlich, wechselte aber später zum Konkurrenten DC Comics und ersann dort neben den „New Gods“ unter anderem auch noch „The Forever People“ und „Mister Miracle“.

    Kario Salem („The Score“) wird gemeinsam mit DuVernay die Geschichte zur „New Gods“-Adaption entwickeln und das Drehbuch beisteuern. DuVernay hatte bereits Ende 2017 einen Hinweis auf die Entwicklung des Projekts gegeben, als sie auf Twitter nach ihrem Lieblings-Superhelden gefragt wurde und antwortete: „Big Barda – aus vielen Gründen“. Big Barda ist eine der „New Gods“.

    Deadline berichtet, dass Warner derzeit nicht plant, „The New Gods“ mit seinen bisherigen DC-Filmen – also dem sogenannten DC Extended Universe (DCEU) rund um die „Justice League“ – zu verbinden. In den Comics entsteht die Welt der „neuen Götter“ nach der Zerstörung der Götter der klassischen Mythologie durch Ragnarok, also die Götterdämmerung. Die New Gods stammen von den Zwillingsplaneten New Genesis und Apokolips – während New Genesis ein paradiesischer Ort unter der Regentschaft des friedlichen Highfather ist, ist Apokolips ein zerstörter und düsterer Ort, beherrscht vom tyrannischen Darkseid. Zwischen den Bevölkerungen beider Planeten herrscht Feindschaft.

    In den USA ist die „New Gods“-Reihe auch als „Jack Kirby's Fourth World“ bekannt. Neben Highfather und Darkseid – der beinahe einen Auftritt in Zack Snyders „Justice League“ gehabt hätte – gehören unter anderem auch noch Orion, die Hauptfigur der originalen „New Gods“-Comicreihe, dessen bester Freund Lightray, Granny Goodness und deren Ziehtochter Big Barda, ehemalige Anführerin der weiblichen Furien, zu den „New Gods“.

    DuVernay teilte ihre Freude über die Ankündigung des Projekts auf Twitter und dankte dem 1994 verstorbenen Jack Kirby für dessen Ideen:

    Von Ava DuVernay kommt demnächst übrigens ein Disney-Film in die Kinos: Das Fantasy-Abenteuer „Das Zeiträtsel“ mit unter anderem Storm Reid, Chris Pine, Reese Witherspoon und Oprah Winfrey startet am 5. April 2018.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top