Mein Konto
    "Buzz" Tim Allen vergleicht "Toy Story 4" mit "Avengers: Infinity War"
    Von Monique Stibbe — 28.09.2018 um 11:21

    Tim Allen leiht in der englischsprachigen Originalversion der „Toy Story“-Reihe Buzz Lightyear seine Stimme. Bei „Toy Story 4“, der in fast einem Jahr in den deutschen Kinos startet, findet er nun starke Parallelen zu „Avengers: Infinity War“.

    Disney

    Sowohl „Toy Story 4“ als auch „Avengers: Infinity War“ stammen beide aus dem Hause Disney, dennoch würde man wohl kaum Parallelen zwischen den Filmen vermuten. Während es im familienfreundlichen „Toy Story“-Franchise um zum Leben erwachte Spielzeuge geht, handelt es sich bei „Avengers: Infinity War“ schließlich um ein Action-Abenteuer, bei dem ein Bösewicht mal eben die Hälfte des Universums vernichten will.

    In der englischsprachigen Originalversion von „Toy Story“ spricht Tim Allen schon seit Beginn der Reihe die Figur Buzz Lightyear und da er auch bei „Toy Story 4“ wieder dabei sein wird, kennt Allen bereits den Handlungsverlauf des Animationsfilms. In einem Interview mit The Talk, sagte er nun, dass sich „Toy Story 4“ fast wie „Infinity War“ anfühlen wird - vor allem auf emotionaler Ebene. Denn wie Tim Allen in dem Interview (via Cinemablend) erwähnt, soll „Toy Story 4“ zu Tränen rühren, genauso wie „Avengers 4“ den Fans einige sehr emotionale Momente bescherte.

    Es wird sehr emotional

    „Ich muss eigentlich der Versuchung widerstehen, allzu emotional zu werden, aber es ist einfach eine wahnsinnig gute Geschichte. Wenn du genauso wie ich ein Fan von Superhelden bist, ist es wie in ‚Infinity War‘: Dort wirkte es anfangs auch nicht so, als ob die Geschichte funktionieren würde, doch schlussendlich fügt sich alles zusammen und all die Kleinigkeiten ergeben Sinn.“

    „Toy Story 4“ soll zudem noch magischer werden. Die Ideen der Macher für die Handlung seien sehr emotional, aber doch lustig und vor allem groß. Tim Allen selbst fand „Toy Story 3“ schon großartig, aber mit dem vierten Teil soll das Ganze noch einmal übertroffen werden. So habe ihn besonders die finale Szene sehr mitgenommen. Einige Szenen gegen Ende des Films seien so für die Zuschauer so schwer zu verdauen.

    Das ist über "Toy Story 4" bereits bekannt

    Soweit bislang bekannt ist, werden sich in „Toy Story 4“ Woody und Buzz auf die Suche nach der aus den ersten beiden Teilen bekannten Bo Peep machen. Die Freundin des Cowboys hatte in „Toy Story 3“ keinen Auftritt, da sie Jahre zuvor an einen anderen Besitzer gegeben wurde.

    Wie es mit dem Abenteuer der Spielzeuge rund um den Cowboy Woody und dem Astronauten Buzz Lightyear weitergeht, könnt ihr ab dem 3. Oktober 2019 in den deutschen Kinos sehen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top