Mein Konto
    "Cruella": Dann kommt das "101 Dalmatiner"-Prequel in die deutschen Kinos
    Von Annemarie Havran — 04.06.2019 um 16:50

    Der deutsche Starttermin für eine weitere Disney-Realverfilmung steht fest: „Cruella“ kommt 2020 in die Kinos, erzählt wird darin die Hintergrundgeschichte der ikonischen Bösewichtin aus „101 Dalmatiner“.

    Disney

    Bei seinen Realfilmen zu den bekannten Animations-Hits aus dem eigenen Haus setzt Disney auf eine Mischung: Zum Teil sind die Filme Realfilm-Remakes, teils mit leichten Modernisierungen, wie zum Beispiel „Die Schöne und das Biest“, „Der König der Löwen“ und aktuell „Aladdin“ (seit dem 23. Mai 2019 im Kino), zum Teil sind es Prequels oder sehr lose Adaptionen der Originale wie „Maleficent“ und „Alice im Wunderland“ sowie dessen Fortsetzung. Mit „Cruella“ kommt nun die nächste lose Adaption in die Kinos, denn in dem Realfilm soll nicht etwa die Geschichte aus „101 Dalmatiner“ noch einmal erzählt werden, nein, diesmal steht die Bösewichtin im Vordergrund.

    Ob wir also die Dalmatiner Pongo und Perdita überhaupt zu sehen bekommen, ist fraglich. Denn es ist gut möglich, dass der Film ein Prequel wird - das Alter der Hauptdarstellerin Emma Stone deutet darauf hin, dass es eher um die jungen Jahre der Frau mit den schwarz-weißen Haaren gehen wird. Disney widmet damit nach „Maleficent“ mit Angelina Jolie einen weiteren Film einer seiner bösen Figuren – die vielleicht nicht immer böse waren.

    Emma Stone als Cruella

    Bisher ist nur die Hauptdarstellerin des Films bestätigt: Emma Stone („La La Land“) schlüpft in die Rolle der Cruella. Ihre Namensvetterin Emma Thompson („Saving Mr. Banks“) soll derweil in frühen Verhandlungen über eine Rolle stehen. Inszenieren wird „I, Tonya“-Regisseur Craig Gillespie. Ganz neu ist nun der Starttermin: „Cruella“ kommt am 23. Dezember 2020 in die deutschen Kinos, wird also ein waschechter Disney-Weihnachstfilm.

    Emma Stone wird übrigens nicht die erste Schauspielerin sein, die Cruella auf der großen Leinwand verkörpert. Von „101 Dalmatiner“ gibt es bereits eine Realverfilmung von 1996, darin ist die siebenfach oscarnominierte Glenn Close („Die Frau des Nobelpreisträgers“) als Bösewichtin mit einer Vorliebe für Dalmatinerfellmäntel zu sehen.

    Während „Cruella“ zur Zeit noch Zukunftsmusik ist, ist „Der König der Löwen“ schon ganz konkret und startet am 17. Juli 2019. Am 17. Oktober 2019 kommt dann die „Maleficent“-Fortsetzung „Maleficent 2: Mächte der Finsternis“ ins Kino.

    Bildergalerie starten
    Diaporama
    Horror-Pumbaa? Neue "König der Löwen"-Poster machen Disney-Fans Angst
    11 Bilder
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top