Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das gigantische Disney+-Startprogramm enttäuscht Fans von Marvel und "Star Wars"
    Von Tobias Tißen — 15.10.2019 um 11:55

    Am 12. November startet Netflix-Konkurrent Disney+ in den USA und ein paar anderen Ländern. Mit einem dreistündigen Video und einem enormen Twitter-Thread wurde nun das beeindruckende Start-Angebot bekanntgegeben – aber viele große Titel fehlen noch!

    The Walt Disney Company

    Nicht einmal einen Monat ist es noch hin, bis Disneys hauseigener Streaming-Service an den Start geht – zumindest in den USA und einer Handvoll weiterer Länder, unter anderem den Niederlanden. Und um die Vorfreude der Fans anzuheizen, hat Disney nun in einem riesigen Twitter-Thread und einem mehr als dreistündigen YouTube-Video das gesamte, wirklich beeindruckende Startprogramm von Disney+ in den USA vorgestellt.

    Auf den ersten Blick ist von absoluten Klassikern des Maushauses wie „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ (1937) bis hin zu brandaktuellen Blockbustern wie „Dumbo“ (2019) auch für jeden Disney-Fan was dabei.

    Aber: Viele große Titel fehlen noch! Vor allem für Anhänger von „Star Wars“ und Marvels MCU hält die Startprogramm-Vorstellung ein paar Enttäuschungen bereit.

    Hier aber erst einmal das Video, in dem das gigantische US-Start-Line-up von Disney+ vorgestellt wird – hoffentlich habt ihr in den nächsten drei Stunden noch nichts vor:

    Diese Filme fehlen zum Start von Disney+

    Die beiden aktuellen „Star Wars-Filme“: US-Fans von „Star Wars“, die sich zum Launch der neuen Streaming-Plattform auf einen ausgiebigen Film-Marathon gefreut haben, werden dafür teilweise auf andere Dienste oder ihre Heimkino-Sammlung zurückgreifen müssen: Mit „Solo: A Star Wars Story“ und „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ fehlen nämlich die beiden aktuellsten Titel. Darüber hinaus wird auch das berühmt-berüchtigte „Star Wars Holiday Special“ von 1978 nicht zur Verfügung stehen – wobei das vielleicht auch besser ist…

    Die allermeisten MCU-Filme: Noch deutlich ernüchternder ist das Programm allerdings für Marvel-Fans. Statt aller 23 MCU-Filme gibt es für sie zum Start von Disney+ nämlich bloß sieben Titel, also nicht einmal ein Drittel. So werden zunächst lediglich „Iron Man“, „Iron Man 3“, „Thor 2“, „Avengers: Age Of Ultron“, „Ant-Man“, „Guardians Of The Galaxy“ und „Captain Marvel“ zum Abruf bereitstehen. Immerhin soll „Avengers: Endgame“ am 11. Dezember 2019 folgen.

    Viele Blockbuster der vergangenen Jahre: Weitere populäre Titel, die es zunächst nicht geben wird, obwohl sie (mittlerweile) zum Disney-Konzern gehören, sind unter anderem die neue „Planet der Affen“-Trilogie, der fünte „Fluch der Karibik“-Film „Salazars Rache“, die Realfilm-Remakes „The Jungle Book“ und „Die Schöne und das Biest“ sowie der Pixar-Hit „Die Unglaublichen 2“.

    Warum fehlen die Filme zum Start von Disney+?

    Der Hauptgrund dafür, dass all diese großen Titel nicht zum Startprogramm der Plattform gehören, sind Lizenzverträge mit anderen Anbietern. Die meisten der Marvel-Filme sowie „Star Wars 8“ findet man in den USA etwa noch bei Netflix – sie können erst zu Disney+ kommen, wenn der jeweilige Vertrag zwischen dem Mickey-Mouse-Konzern und dem zukünftigen Konkurrenten ausgelaufen ist.

    Bei einigen weiteren Filmen, wie etwa auch Disneys Mega-Hit „Die Schöne und das Biest“, ist unklar, wieso genau sie nicht zum Startkatalog gehören. So könnte es sein, dass man sie sich einfach in der Hinterhand behält, weil so eine Plattform ja schließlich regelmäßig mit neuen Inhalten bestückt werden will.

    Disney+ in Deutschland

    Wenn Disneys Streaming-Dienst hierzulande an den Start geht, könnte die Liste übrigens komplett anders aussehen. Schließlich ist immer noch nicht klar, wann es so weit sein wird – auch wenn wir von Frühjahr 2020 ausgehen. Darüber hinaus sind die Lizenzvereinbarungen zu Filmen und Serien in jedem Land anders – hierzulande gibt es „Star Wars 8“ etwa schon länger nicht mehr bei Netflix, er könnte hier also direkt zum Launch auf Disney+ verfügbar sein.

    Wir müssen uns also noch etwas gedulden, bis wir wissen, worauf wir uns wann freuen können. So ziemlich feststehen dürfte allerdings schon, dass Disney+ auch in Deutschland günstiger wird als Netflix: Während der Dienst in den USA 6,99 Dollar pro Monat kosten wird, müssen unsere niederländischen Nachbarn ab November 6,99 Euro auf den Tisch legen.

    Wir gehen daher davon aus: Disney+ wird wohl auch in Deutschland zum Start nur 6,99 Euro kosten!

    Es wäre zumindest verwunderlich, wenn Disney zum Start in Deutschland eine höhere Summe verlangen würde, schließlich will man weltweit möglichst viele Menschen dazu bewegen, sich ein Konto bei Disney+ anzulegen, wofür ein günstiger Preis neben einem guten Programm natürlich das beste Argument ist. Und dass es alles andere als einfach wird, Kunden anderer Anbieter abzuwerben, fand erst kürzlich eine Studie heraus:

    Die meisten Netflix-Nutzer wollen kein Disney+

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top