Mein Konto
    Netflix setzt seinen schlechtesten Weihnachtsfilm fort
    Von Tobias Mayer — 30.10.2019 um 16:49

    „Prinzessinnentausch“ ist eine flache Netflix-Weihnachtsschmonzette, die uns überhaupt nicht gefallen hat – die aber genug Zuschauer hatte, dass nun 2020 „Prinzessinnentausch 2“ ansteht. Vanessa Hudgens wird diesmal eine Dreifachrolle haben.

    Netflix

    Es ist ja nichts Schlimmes dabei, sich mit einem platten Weihnachtsfilm die Festtage (noch weiter) zu verzuckern. Aber die Verwechslungskomödie „Prinzessinnentausch“ („The Princess Switch“) mit Vanessa Hudgens in einer Doppelrolle als Herzogin und Bürgerliche ist einfach dermaßen schablonenhaft, dass wir dabei keinen Spaß hatten und in unserer Kritik nur 1,5 Sterne vergeben haben – so mies finden wir keine andere der eigenproduzierten Netflix-Weihnachtskomödien.

    Angeschaut aber wurde „Prinzessinnentausch“ häufig genug, dass Netflix nun mit der Entwicklung von „Prinzessinnentausch 2“ begonnen hat. Der Hollywood Reporter kündigte das im Original „The Princess Switch: Switched Again” betitelte Sequel exklusiv an und liefert auch gleich eine Inhaltsangabe. Hauptdarstellerin Vanessa Hudgens wird es diesmal in gleich dreifacher Ausführung geben.

    Darum geht’s in "Prinzessinnentausch 2"

    Völlig unerwartet landet Herzogin Margaret (Vanessa Hudgens) auf dem Thron von Montenaro. Ihre Beziehung zu Kevin (Nick Sagar) gerät ins Wanken. Nun ist es an ihrer Doppelgängerin Stacy (ebenfalls Hudgens), den Tag zu retten – und zwar bevor eine frisch aufgetauchte weitere Doppelgängerin, das Party-Girl Fiona (schon wieder Hudgens), alles verdirbt.

    Vanessa Hudgens kehrt zurück und auch am Kreativ-Team ändert sich nichts (Mike Rohl inszeniert, Robin Bernheim und Megan Metzger schreiben das Drehbuch). „Prinzessinnentausch 2“ soll pünktlich zu Weihnachten 2020 auf Netflix verfügbar sein.

    "Stranger Things": So viele Folgen hat die 4. Staffel der Netflix-Serie

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top