Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Cats"-Desaster: Judi Dench freut sich über ihre Nominierung für die Goldene Himbeere!
    Von Christoph Petersen — 16.03.2020 um 17:30

    Die Musical-Verfilmung „Cats“ ist einer der größten Kinoflops 2019. Vor allem aber ist es der Film, der im vergangenen Jahr am meisten Häme einstecken müsste. Aber Oscargewinnerin Judi Dench nimmt den Misserfolg offenbar sehr gelassen...

    Universal Pictures

    Bei der vergangenen Oscarverleihung haben sich sogar die Stars Rebel Wilson und James Corden selbst über die verstörenden Spezialeffekte in der Musical-Verfilmung „Cats“ lustig gemacht – ein selbstironischer Seitenhieb, der bei den beteiligten Special-Effects-Firmen allerdings gar nicht gut ankam.

    Aber damit sind die kritischen Prügel für das eigenwillige Werk von „Les Misérables“-Regisseur Tom Hooper noch nicht vorüber – aktuell ist „Cats“ mit neun Nominierungen für eine Goldene Himbeere der meistnominierte Film bei den anstehenden Anti-Oscars (selbst wenn die öffentliche Preisverleihung wegen des Coronavirus bereits abgesagt wurde).

    Judi Dench nimmt’s mit Humor

    Bei einem Radiointerview mit dem britischen Sender BBC Radio 4 wurde Judi Dench (Oscar für „Shakespeare In Love“) auch auf ihre „Cats“-Rolle angesprochen (hier könnt ihr reinhören). Daraufhin gab die Schauspielerin erst einmal zu, dass sie den Film nicht gesehen und auch keine Kritiken gelesen habe (was wahrscheinlich auch mit ihrer Erkrankung an einer Makula-Degeneration, die sie langsam erblinden lässt, zusammenhängen dürfte). Zugleich sagte sie aber auch, dass sie von den harschen Reaktionen ohnehin nur wenig mitbekommen habe, wahrscheinlich auch, weil „die Leute immer sehr freundlich zu mir sind“.

    Aber da musste der Moderator John Wilson ihr noch eine (un-)schöne Meldung überbringen – nämlich die, dass auch sie selbst als Schlechteste Nebendarstellerin in „Cats“ für eine Goldene Himbeere nominiert sei. Es war also doch mal jemand nicht nur nett zu ihr. Aber statt traurig oder pikiert zu reagieren, freute sich Dench sogar über die Nachricht von der Anti-Oscar-Nominierung: „Oh, bin ich? Das wäre gut! Soweit ich weiß, wäre das das erste Mal!“

    So muss man mit Rückschlägen umgehen! Wobei Judi Dench ohnehin mehr als genug durchgemacht und geleistet hat, um auch eine Goldene Himbeere mit Humor zu nehmen...

    Wenn ihr aus Neugierde mal reinschauen wollt, könnt ihr euch „Cats“ übrigens bereits bei Amazon auf DVD und Blu-ray vorbestellen* – fürs Heimkino erscheint das Leinwand-Musical dann am 28. Mai 2020.

    "Cats"-Diskussion bei uns im Podcast

    Von unseren drei Gästen im FILMSTARTS-Podcast Leinwandliebe sind übrigend nicht alle der Meinung, dass „Cats“ nichts taugt – und gerade deshalb gibt es eine spannende Diskussion:

    Ihr findet Leinwandliebe dort, wo ihr eure Podcasts am liebsten hört: egal ob auf Spotify, Apple Podcasts, Deezer oder in vielen weiteren Apps (zum Beispiel Pocket Casts).

    Leinwandliebe auf Spotify
    Leinwandliebe auf Deezer
    Leinwandliebe bei Apple
    Leinwandliebe zum Runterladen

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top