Mein Konto
    Von den Avengers zum Toxic Avenger: "Game Of Thrones"-Star übernimmt Hauptrolle in Kult-Horror-Remake
    Von Julius Vietzen — 01.12.2020 um 09:15

    Mit „Game Of Thrones“ wurde er berühmt und in „Avengers: Infinity War“ unterstützte er die Helden bei ihrem Kampf gegen Thanos, nun wird Peter Dinklage selbst zum Superhelden (wenn auch einem etwas untypischen): Dinklage wird zum neuen Toxic Avenger.

    HBO / Troma Entertainment

    1984 landete das auf allerlei trashige Filme spezialisierte Independent-Studio Troma Entertainment seinen größten Hit: „The Toxic Avenger“, der in Deutschland als „Atomic Hero“ erschien.

    Darin mutierte der schmächtige und stetig herumgeschubste Hausmeister Melvin Junko (Mark Torgl) aus der fiktiven Stadt Tromaville nach einem Unfall mit einer Tonne voller radioaktiven Giftmüll zu einem entstellten, aber hilfsbereiten und superstarken Helden.

    In den Jahren danach erschienen noch drei Fortsetzungen – in Deutschland bekannt als „Atomic Hero 2“, „Toxies letzte Schlacht“ und „Atomic Hero 4: Citizen Toxie“ – und außerdem ist bereits seit einiger Zeit ein Reboot in Arbeit. Und wie es aussieht, kommt nun langsam Schwung in die Sache:

    Peter Dinklage ist Toxie

    Nachdem bereits Anfang 2019 ein neuer Drehbuchautor und Regisseur gefunden wurde (nämlich „Fremd in der Welt“-Macher Macon Blair), steht nun auch fest, wer die Hauptrolle übernimmt: Peter Dinklage wird zum neuen Toxic Avenger (von Fans auch liebevoll Toxie genannt). Das berichtet das US-Branchenmagazin Deadline.

    Nachdem Dinklage mit „Game Of Thrones“ weltberühmt wurde und danach in den Superhelden-Blockbustern „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ und „Avengers: Infinity War“ vorbeischaute, steht nun als Kontrastprogramm der Reboot eines ebenso kultigen wie spaßigen Trash-Splatter-Superheldenfilms an.

    Superhelden-Parodie à la "Deadpool"

    Eine Zeitlang sollte der „Toxic Avenger“-Reboot von einem Schüler handeln, der zum neuen Toxie wird und Unterstützung von einem ehemaligen Geheimagenten bekommt (damals war Arnold Schwarzenegger für diese Rolle im Gespräch). Dank der Verpflichtung von Dinklage steht nun endgültig fest, dass diese Pläne nicht mehr aktuell sind.

    Stattdessen soll der neue „Toxic Avenger“ nun eine zeitgenössische Neuauflage werden, die das Superhelden-Genre genauso durch den Kakao zieht wie „Deadpool“ und sich zugleich mit Umweltthemen befasst.

    Zur Handlung des Reboots ist bereits bekannt, dass Dinklage einen durchschnittlichen Bürger spielen wird, der mit vielen Probleme zu kämpfen hat. Eines Tages wird er in ein Fass mit Giftmüll gestoßen und verwandelt sich in einen Mutanten-Freak, der vom Ausgestoßenen zum Helden werden muss, um seinen Sohn, seine Freunde und seine Stadt vor Korruption und Gier zu retten.

    Neben Regisseur und Drehbuchautor Blair und Hauptdarsteller Dinklage sind auch die Regisseure des Original-„Toxic Avenger“ am Reboot beteiligt: Lloyd Kaufman und Michael Herz werden das Projekt als Produzenten betreuen.

    Wann der neue „Toxic Avenger“-Film dann veröffentlicht wird, steht noch nicht fest. Einer Veröffentlichung im Jahr 2022 sollte nun aber nichts mehr im Wege stehen.

    Sci-Fi-Kult-Comeback: Neuer "Predator"-Film in Arbeit

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top