Mein Konto
    Vom Serienhit zum Disney-Remake: "The Undoing"-Star spielt neue Figur in "Arielle" [UPDATE: Rolle bekannt]
    Von Julius Vietzen — 05.01.2021 um 20:15

    Mit ihrer starken Leistung in „The Undoing“ brachte sich Noma Dumezweni für die bevorstehende Award-Season für einen Golden Globe oder Emmy ins Gespräch. Als nächstes steht nun eine Rolle in Disneys „Arielle“-Realfilm-Remake an – als Arielles Mutter.

    HBO / Disney

    Der Cast von Disneys Realfilm-Remake von „Arielle, die Meerjungfrau“ wächst: Neben Halle Bailey in der Titelrolle und Stars wie Melissa McCarthy, Javier Bardem und Awkwafina, steht nun ein weiterer Neuzugang fest, wie das US-Branchenmagazin Deadline berichtet:

    Noma Dumezweni wird eine komplett neue Figur spielen, also eine Rolle, die es im ursprünglichen Zeichentrickfilm von 1989 nicht gab. Dumezweni sorgte zuletzt mit ihrem starken Auftritt als Anwältin Haley Fitzgerald im Serienhit „The Undoing“ für Aufsehen. Wen sie im neuen „Arielle“ spielt, ist nicht bekannt.

    Noma Dumezweni als Arielles Mutter

    Im Internet wird jedoch bereits spekuliert, dass Dumezweni Arielles Mutter spielen könnte, die in der Zeichentrick-Fortsetzung „Arielle, die Meerjungfrau – Wie alles begann“ aus dem Jahr 2008 erstmals auftrat und dort den Namen Athena trug.

    [UPDATE 6. Januar 2021]: Wie der für gewöhnlich sehr verlässliche Disney-Insider Skyler Shuler nun auf seiner Seite TheDisinsider schrieb, soll Dumezweni tatsächlich Arielles Mutter Athena spielen. Shuler enthüllte im März 2020 außerdem bereits, dass Arielles komplette Familie (inklusive ihrer Schwestern Attina, Alana, Adella, Aquata, Arista und Andrina) im „Arielle“-Remake auftreten soll.

    » "Arielle, die Meerjungfrau" bei Disney+*

    Doch egal, ob der „The Undoing“-Star nun Athena oder doch eine gänzlich andere Figur spielt: Wie zuletzt auch beim neuen „Mulan“ ist der Begriff „Remake“ womöglich auch beim neuen „Arielle“-Film nicht ganz zutreffend. Stattdessen wird hier offenbar die Geschichte neu und auf andere Weise (und mit anderen Figuren) erzählt.

    Immerhin treten aber anders als bei „Mulan“, wo bekanntlich der Drache Mushu fehlte, aber die vielen bekannten und beliebten Figuren aus dem Zeichentrick-Original auf. Neben Halle Bailey als Arielle sind das:

    Wann der neue „Arielle“ im Kino startet, steht aktuell nicht fest. Immerhin haben aber die Dreharbeiten kürzlich begonnen, nämlich Ende 2020. Damit könnte der Film dann Ende 2021 oder Anfang 2022 in die Kinos kommen.

    Diese Disney-Remakes erwarten euch in den nächsten Jahren

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top