Mein Konto
    "Transformers 6" kommt – und das ist durchaus ein Grund zur Freude!
    Von Julius Vietzen — 08.03.2021 um 15:00

    „Transformers 6“ alias „Bumblebee 2“ kommt und soll die Stärken sämtlicher vorherigen „Transformers“-Filme kombinieren. Wenn das funktioniert, ist das ein Grund zur Freude für unserer Gastautor, für den die Filme „(fast alles) Meisterwerke“ sind.

    Paramount Pictures

    Eine Zeitlang waren drei verschiedene neue „Transformers“-Projekte in Arbeit, ohne dass es mit einem davon wirklich voranging:

    •  die eher lose Fortsetzung „Bumblebee 2“ von Drehbuchautor Joby Harold („King Arthur: Legend of the Sword“)
    •  eine Realfilmadaption der 90er-Animationsserie „Transformers: Beast Wars“ von James Vanderbilt („Independence Day 2“)
    •  ein animiertes „Transformers“-Prequel von Regisseur Josh Cooley („Toy Story 4“)

    Im November 2020 wurde mit Steven Caple Jr. („Creed 2“) dann jedoch ein Regisseur für das Drehbuch von Harold gefunden: Der nächste „Transformers“-Film wird also ein loses Sequel zu „Bumblebee“ von 2018, der zwar wesentlich bessere Kritiken als die Fortsetzungen der Originalreihe bekam, aber auch deutlich weniger Geld einspielte.

    Transformers 6“ alias „Bumblebee 2“ soll daher kein direktes Sequel zum ersten Teil werden, sondern vielmehr ein weiterer Eintrag im „Bumblebee“-Universum, der die Stärken aller vorherigen Filme kombinieren soll – das Herz und die Bodenständigkeit von „Bumblebee“ und die wuchtig inszenierte Action von Michael Bays „Transformers“-Filmen.

    ›› "Transformers 1-4" im Abo bei Amazon Prime Video*

    Das war zumindest der Plan, bevor Caple Jr. an Bord kam. Ob das nun immer noch so ist, ist nicht bekannt, schließlich hat der Regisseur Studio Paramount mit seinen Ideen für „Bumblebee 2“ alias „Transformers 6“ überzeugt.

    Darum freut sich unser Autor (wahrscheinlich) auf "Transformers 6"

    So oder so: Die Fortsetzung der „Transformers“-Reihe erfreut nicht nur die Fans der Spielzeugfiguren und der Filme, sondern mutmaßlich auch unseren Gastautor Jochen Werner, der sich kürzlich in einem 15 Stunden langen Filmmarathon alle sechs „Transformers“-Filme hintereinander anschaute und danach verkündete:

    (Fast alles) Meisterwerke: Warum man sich die "Transformers"-Blockbuster unbedingt ansehen sollte – und zwar am Stück!

    Als „das kreativste, verspielteste und ästhetisch experimentierfreudigste Blockbuster-Franchise des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet Jochen in dem Artikel die Filme, wobei er ausgerechnet den letzten Teil explizit ausnimmt: „Bumblebee“ zeige „wie langweilig und verwechselbar (das MCU lässt grüßen) die Erzählungen um die Riesenroboter sofort geraten, wenn sie nicht mehr von einem ästhetischen Revolutionär und narrativ Besessenen wie Bay auf die Leinwand gebracht werden.“

    Nun wird ja wie bereits erwähnt auch bei „Bumblebee 2“ alias „Transformers 6“ nicht mehr Michael Bay auf dem Regiestuhl Platz nehmen, doch stilistisch soll der Film ja durchaus auch an dessen Schaffen anknüpfen. Und „Bad Boys 3“ hat ja erst gezeigt, dass das durchaus funktionieren kann...

    Einen Starttermin für „Transformers 6“ gibt es noch nicht. Der erste Teil der Filmreihe läuft am heutigen 8. März 2021 um 20.15 Uhr auf Kabel Eins.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top