Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Thunder Force"-Duo kommt zu Marvel – und das wird hoffentlich besser als der Netflix-Film
    Von Markus Trutt — 12.04.2021 um 15:33

    „Thunder Force“ ist der fünfte Film, den Regisseur Ben Falcone mit seiner Frau Melissa McCarthy in der Hauptrolle inszeniert hat. Demnächst sind beide in einem anderen Superhelden-Abenteuer gemeinsam zu sehen: im MCU-Film „Thor 4: Love And Thunder“.

    Hopper Stone / Netflix

    „Tammy“, „The Boss“, „How To Party With Mom“ und „Superintelligence“: In allen Filmen, die Regisseur und Schauspieler Ben Falcone bislang inszeniert hat, bekleidete seine Frau Melissa McCarthy die Hauptrolle. Und das ist nun auch in der neuen Netflix-Superheldenkomödie „Thunder Force“ nicht anders. Hinzu kommt, dass Falcone in vielen von McCarthys Filmen (auch in solchen, die er nicht selbst gedreht hat) zumindest in einer kleinen Rolle auch vor der Kamera zu sehen war.

    Das Hollywood-Duo ist aber nicht nur unzertrennlich, sondern teilt offenbar auch eine Liebe für das Marvel Cinematic Universe (MCU). Zumindest legte das ein etwas skurriles Casting-Video der beiden nahe, mit dem sie sich Weihnachten 2020 via Instagram für Rollen im kommenden MCU-Abenteuer „Thor 4: Love And Thunder“ bewarben ...

    ... und mit dem sie tatsächlich von Marvel und Regisseur Taika Waititi erhört wurden.

    Melissa McCarthy und Ben Falcone in "Thor 4"

    Melissa McCarthy und Ben Falcone werden beide einen Gastauftritt in „Thor 4: Love And Thunder“ absolvieren.

    Das bestätigten vor ein paar Wochen einige Bilder von den Dreharbeiten in Australien. Dabei sind beide offenbar an einer Szene beteiligt, die an einen besonders beliebten Meta-Gag aus „Thor 3: Tag der Entscheidung“ anknüpfen wird. Wie im Vorgänger wird es so wohl auch diesmal eine Art Theaterstück geben, in dem vergangene Ereignisse von Schauspieler*innen aus Thors Heimatwelt Asgard nachgestellt werden.

    Hopper Stone / Netflix
    Ben Falcone und Melissa McCarthy bei den Dreharbeiten zu „Thunder Force“

    Erneut werden dabei Hollywood-Star Matt Damon, „Jurassic Park“-Veteran Sam Neill und Chris Hemsworth‘ Bruder Luke Hemsworth die Bühnenversionen von Loki, Odin und Thor verkörpern. Doch das ist diesmal nicht alles:

    Wie ihr Outfit auf den erwähnten Set-Bildern deutlich macht, wird Melissa McCarthy in „Thor 4“ als Theater-Pendant von Thors und Lokis böser Schwester Hela auftreten und damit Oscarpreisträgerin Cate Blanchett beerben, die im Vorgänger noch die richtige Hela gab.

    Es ist also zu erwarten, dass wir in der besagten Szene eine dramatisierte Aufbereitung der Geschehnisse aus „Thor 3“ präsentiert bekommen, wo Hela den Untergang von Asgard herbeiführte. Welche Rolle Ben Falcone dabei einnimmt, ist allerdings noch nicht bekannt.

    Bestimmt witziger als "Thunder Force"

    Bei beiden Parts dürfte es sich nur um kurze Cameos handeln (so wie schon bei Damon, Neill und Hemsworth in Teil 3). Dennoch haben diese definitiv das Potential, witziger zu werden als alle „Gags“ ihres Netflix-Reinfalls „Thunder Force“ zusammengenommen. Während dort nämlich fast nichts zündet, war schon das Theater-Intermezzo in „Thor 3“ brüllend komisch (und ohnehin haben wir weitaus mehr Vertrauen in die komödiantischen Fähigkeiten von „Thor 3“- und „Thor 4“-Macher Taika Waititi als in die von Ben Falcone).

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Thunder Force"

    In jedem Fall haben sich Melissa McCarthy und Ben Falcone mit ihrem Mitwirken in „Thor 4“ offenbar einen sehnlichen Wunsch erfüllt – und zudem ein weiteres Mal zusammengearbeitet. Das Ergebnis gibt es voraussichtlich ab dem 5. Mai 2022 auf der großen Leinwand zu sehen.

    Falcones vierter McCarthy-Film „Superintelligence“, der in den USA bereits im Herbst 2020 beim Streamingdienst HBO Max erschien, steht uns in Deutschland übrigens erst noch bevor. Geplanter Kinostart ist der 24. Juni 2021. Und wer weiß: Bei entsprechendem Netflix-Erfolg könnte der Streaminganbieter auch über eine „Thunder Force“-Fortsetzung nachdenken...

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top