Mein Konto
    Neuer He-Man gesucht! Noah Centineo ist raus aus "Masters Of The Universe" – wegen zu vieler Netflix-Projekte?
    Von Annemarie Havran — 30.04.2021 um 09:35

    Jetzt haben wir uns gerade an den Gedanken gewöhnt, Netflix-Star Noah Centineo aus der „To All The Boys“-Reihe als He-Man zu sehen – da ist er auch schon wieder raus aus „Masters Of The Universe“. Dabei hatte er schon die passenden Muskeln!

    Katie Yu/Netflix // Mattel

    Seit Jahren werkeln Spielzeughersteller Mattel und Sony Pictures nun schon an einem neuen „Masters Of The Universe“-Film. Drehbuchautoren und Regisseure kamen und gingen, für die Rolle des He-Man waren immer wieder andere Darsteller im Gespräch – bis es letztlich so aussah, als habe man sich auf Noah Centineo geeinigt, den Teenie-Schwarm aus Netflix-Filmen wie „To All The Boys I've Loved Before“ und „Sierra Burgess Is a Loser“.

    Nun berichtet Collider, dass Noah Centineo nicht länger bei „Masters Of The Universe“ dabei ist.

    Dabei postete Centineo erst kürzlich Bilder von seinem durchtrainierten Oberkörper auf Instagram, die allen Zweiflern schon mal bewiesen, dass er die Rolle des muskulösen Hünen He-man durchaus würdig meistern könnte. Die Muskelpakete hatte er sich vermutlich für seinen aktuellen DC-Film „Black Adam“ mit Dwayne Johnson antrainiert – hätte sie aber für „Masters Of The Universe“ gleich mal behalten können.

    ›› "Masters Of The Universe": Neuer He-Man Noah Centineo lässt auf Schnappschuss die Muskeln spielen

    Gründe für den Ausstieg von Centineo wurden bislang nicht bekannt, ein Agent des Schauspielers bestätigte lediglich gegenüber Collider, dass Centineo einfach nicht mehr länger mit dem Projekt in Verbindung stehe.

    "Black Adam" und Netflix-Projekte statt He-Man

    Sein Deal für „Masters Of The Universe” scheint auch noch gar nicht fix gewesen zu sein und da sich Noah Centineos Terminkalender zuletzt immer weiter füllte, spekulieren wir, dass er aus zeitlichen Gründen ausgestiegen ist. Neben der bereits genannten Comic-Adaption „Black Adam“ hat Centineo einige weitere Projekte für Netflix auf dem Zettel:

    Centineo soll in einem noch unbetitelten Netflix-Film über den GameStop-Skandal von Oscarpreisträger Mark Boal (für Drehbuch und Produktion des Besten Films „The Hurt Locker“) mitspielen. Außerdem übernimmt er eine Rolle in einer ebenfalls noch unbetitelten CIA-Agenten-Serie von Produzent Doug Liman.

    Auch über „Masters Of The Universe” wird seit einer Weile gemunkelt, dass der Fantasy-Actioner bei Netflix statt im Kino landen könnte. Bislang wurde jedoch nichts verkündet – offiziell ist der Film also weiterhin für einen Kinostart vorgesehen.

    He-Man und Skeletor

    Nun müssen sich die Regisseure Adam Nee und Aaron Nee aber erst einmal nach einem neuen Prinz Adam a. k. a. He-Man umschauen. Ist der gefunden und hat im Gegensatz zu Centineo dann auch direkt Zeit für einen Dreh, könnte das Projekt endlich Fahrt aufnehmen.

    Zur Geschichte von He-Man muss wahrscheinlich nicht mehr allzu viel gesagt werden: Ursprünglich eine Action-Spielzeugfigur von Mattel, ist der blonde Hüne inzwischen auch Held einiger Comic-Reihen, Hörspiele, Serien und eines Films aus den 80ern. In diesem verkörperte ihn Action-Kultstar Dolph Lundgren.

    Dank eines magischen Schwerts wird aus Prinz Adam vom Planeten Eternia der superstarke He-Man, der es spielend mit seinem Erzfeind Skeletor und dessen brutalen Gesellen aufnehmen kann.

    "Black Adam" mit Dwayne Johnson: Kurz vor Drehstart des DC-Abenteuers wurde noch schnell eine Schlüsselrolle besetzt

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top