Mein FILMSTARTS
    3x Spider-Man im MCU? Marvel-Star streitet Auftritt in "Spider-Man: No Way Home" ab
    Von Julius Vietzen — 05.05.2021 um 09:22

    In „Spider-Man: No Way Home“ sollen neben dem aktuellen Spider-Man Tom Holland auch die Ex-Spinnen Tobey Maguire und Andrew Garfield einen Auftritt haben. Garfield bestritt seine Beteiligung nun aber ausführlich, wenn auch nicht komplett überzeugend.

    Sony Pictures

    Es gilt als eines der am schlechtesten gehüteten Geheimnisse in Hollywood: In „Spider-Man: No Way Home“ wird es nicht nur ein Wiedersehen mit dem von Tom Holland gespielten Spinnenmann geben, auch die ehemaligen Spider-Man-Darsteller Tobey Maguire („Spider-Man 1-3“) und Andrew Garfield („The Amazing Spider-Man 1&2“) sollen wieder in die rot-blauen Anzüge schlüpfen.

    Wie das allerdings so ist, wurde der Auftritt von Maguire und Garfield schon mehrmals bestritten: Tom Holland, der in der Vergangenheit bereits für einige Marvel-Spoiler verantwortlich war, sagte aus, dass er nichts von deren Beteiligung wisse. Und nun hat auch Garfield persönlich sein Mitwirken an „Spider-Man: No Way Home“ ausführlich, wenn auch nicht hundertprozentig überzeugend, bestritten.

    Wie ihr in dem oben eingebundenen Twitter-Post hören und sehen könnt, wollte Josh Horowitz vom Podcast Happy Sad Confused Garfield gerade vorsichtig auf das Thema „Spider-Man“ ansprechen und war wohl schon darauf gefasst, dass dieser die Aussage verweigern würde. Allerdings wurde er sofort von Garfield unterbrochen:

    Er habe ein geheimes Twitter-Konto und er bekomme immer wieder mit, wie das Thema Spider-Man in den sozialen Medien explodiere, so Garfield. „Ich wünschte, ich könnte einfach zu allen sprechen und sagen: Steigert euch lieber nicht da rein.“

    Außerdem verglich Garfield seine Situation mit dem Spiel „Werwolf“ (oder um die zeitgenössischere Variante zu wählen: „Among Us“), in dem die Spieler*innen sich gegenseitig davon überzeugen müssen, dass sie nicht der Werwolf bzw. Alien-Killer sind. So ähnlich gehe es ihm mit Spider-Man.

    Andrew Garfield: "Ich wurde nicht angerufen"

    Allerdings – und das sollte man unbedingt betonen – sagt Garfield in dem Gespräch zu keinem Zeitpunkt die Worte: „Ich bin nicht in ‚Spider-Man: Far From Home‘ dabei!“ oder etwas Vergleichbares, selbst als er von Horowitz explizit danach gefragt wird. Stattdessen belässt er es bei den Andeutungen in Richtung „Steigert euch lieber nicht rein“ und Werwolf.

    Am deutlichsten ist da noch Garfields Aussage, dass er nicht angerufen wurde, was allerdings auch Wortklauberei sein kann – vielleicht wurde seine Beteiligung ja bei einem persönlichen Gespräch im Sony- bzw. Marvel-Hauptquartier ausgemacht.

    Hinzu kommt: Garfield wäre längst nicht der erste Marvel-Star, der seine Beteiligung noch abstreitet, nachdem diese eigentlich schon längst durchgesickert war: Zuletzt bestritt etwa She-Hulk-Darstellerin Tatiana Maslany noch alles, bevor sie dann kurze Zeit später von Marvel offiziell bestätigt wurde.

    Deutliche Indizien für Garfields Beteiligung

    Außerdem stammt die Meldung zu den drei Spinnenmännern in „No Way Home“ ja nicht aus dubiosen Quellen, wie es bei derartigen Enthüllungen sonst häufig der Fall ist, sondern unter anderem von dem bestens vernetzen Hollywood-Insider Jeff Sneider. Zudem gab es einen – mittlerweile gelöschten – Instagram-Post von Garfields Stunt-Double neben dem Stunt-Double von Tom Holland.

    Ganz abgesehen davon, dass mit Alfred Molina als Doc Ock aus „Spider-Man 2“ und Jamie Foxx als Electro aus „The Amazing Spider-Man 2“ auch zwei Bösewichte aus den alten Filmreihen zurückkehren und ein (Gast-)Auftritt der jeweiligen Spinnenhelden auch allein deswegen Sinn ergeben würde.

    Ob Andrew Garfield und/oder Tobey Maguire in „Spider-Man: No Way Home“ auftreten, ist also immer noch nicht sicher. Wir gehen aber trotz Garfields Dementi weiterhin davon aus, dass das der Fall sein wird.

    „Spider-Man: No Way Home“ soll am 16. Dezember 2021 in die deutschen Kinos kommen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top