Mein FILMSTARTS
    Neu im Kino: Ein Marvel-Star als realer Bösewicht in unserem so starken wie aktuellen Filmtipp
    Von Björn Becher — 10.06.2021 um 13:00

    Langsam öffnen die Kinos, langsam kommen neue Filme auf die große Leinwand. Heute läuft unter anderem „Der Mauretanier“ auch regulär an, nachdem er vorab schon in einigen Open-Air-Vorführungen zu sehen war. Ein starkes Drama, das wir empfehlen.

    TOBIS Film GmbH

    Aus den Kinostarts am heutigen Donnerstag, den 10. Juni 2021, sticht „Der Mauretanier“ heraus – nicht nur aufgrund der Starbesetzung um Marvel-Star Benedict Cumberbatch, Jodie Foster, Tahar Rahim und Shailene Woodley.

    Wir verraten euch, warum sich ein Kinobesuch bei dem Justiz-Drama lohnt:

    Das ist "Der Mauretanier"

    Mit „Der Mauretanier“ erzählt Regisseur Kevin Macdonald („Der letzte König von Schottland“) die wahre Geschichte von Mohamedou Ould Slahi (hier gespielt von Tahar Rahim), der im berüchtigten US-Anti-Terror-Gefängnis auf Guantanamo Bay einsitzt, obwohl nie gegen ihn Anklage erhoben wurde. Nun strengt der unnachgiebige Militär-Ankläger Stuart Couch (Benedict Cumberbatch) sogar ein Verfahren an, um ihn hinrichten zu lassen...

    Die engagierte Strafverteidigerin Nancy Hollander (Jodie Foster) nimmt sich mit ihrer jungen Kollegin Teri Duncan (Shailene Woodley) des Falls an … und ist bald erschüttert, als sie herausfindet, wie ihr Mandant gefoltert wurde und wie die US-Regierung alles versucht, um zu vertuschen, was für ein Unrechtssystem hier betrieben wird.

    „Der Mauretanier“ ist ein starkes Justiz-Drama mit gleich zwei Seiten. Zum einen gibt es den Kampf der Anwältinnen um das Leben und die Freiheit ihres Mandanten. Zum anderen sehen wir aber in schonungslosen Bildern auch das Martyrium, welches Slahi auf Guantanamo durchleidet. Das Gesamtergebnis ist mitreißend und emotional berührend.

    Das liegt auch an den starken Darstellern. „Doctor Strange“-Star Benedict Cumberbatch verkörpert zuerst so etwas wie den unerbittlichen, eindimensionalen Bösewicht, aber auch seine – ebenfalls reale – Figur bekommt Raum. Ganz besonders beeindruckend aber Jodie Foster und vor allem Tahar Rahim in ihren Rollen.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Der Mauretanier"

    Hochaktuell ist das Drama noch dazu. Guantanomo Bay existiert trotz aller Ankündigungen der Schließung immer noch. Noch immer werden dort einige Menschen festgehalten. Der neue US-Präsident Joe Biden kündigte zuletzt an, nun endlich für die überfällige Schließung zu sorgen.

    In unserem Kinopogramm für „Der Mauretanier“ erfahrt ihr übrigens, wo das starke Drama in eurer Nähe läuft.

    Außerdem neu im Kino

    Neben „Der Mauretanier“ gibt es heute unter anderem noch das Drama „May, die dritte Frau“ um eine junge Vietnamesin, die gerade mal im Teenager-Alter einen Mann heiraten muss, sowie den Horrorfilm „What Lies Below“ neu im Kino. Im Mittelpunkt steht hier die junge Teenagerin Liberty (Ema Horvath), die der schreckliche Verdacht beschleicht, dass der neue Mann ihrer Mutter ein düsteres Geheimnis hat.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top