Mein Konto
    "Der Pate"-Serie: Netflix-Star spielt Al Pacino in "The Offer"
    24.07.2021 um 08:05
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Fasziniert und berührt werden, aber auch ein stückweit über sich selbst erfahren – darin besteht für Daniel die Magie des Kinos.

    Francis Ford Coppola schuf mit „Der Pate“ 1972 einen Klassiker für die Ewigkeit. Aber wie entstand das meisterhafte Mafia-Epos eigentlich? Genau das soll die Mini-Serie „The Offer“ zeigen – u.a. mit Anthony Ippolito („Grand Army“) als Al Pacino.

    Paramount Pictures

    Mit „Der Pate III“ vollendete Francis Ford Coppola 1990 nicht nur die größte Mafia-Saga der Filmgeschichte, sondern wenn es nach vielen Filmfans geht auch die beste Filmreihe aller Zeiten. Tatsächlich hätte es aber beinahe „Der Pate IV“ mit Leonardo DiCaprio als junger Sonny Corleone gegeben, wäre Autor Mario Puzo nicht 1999 verstorben. Seitdem herrschte lange Zeit Funkstille, spätestens seit letztem Jahr ist der Gangster-Klassiker allerdings wieder in aller Munde.

    Unser Interview mit Francis Ford Coppola: Aus "Der Pate III" wird endlich "Der Tod von Michael Corleone"

    Nachdem Regisseur Coppola das Finale seiner Trilogie im Jahr 2020 doch noch nach seinen Vorstellungen umschneiden und in „Der Pate, Epilog: Der Tod von Michael Corleone“ umbenennen durfte, folgt mit „The Offer“ jetzt auch noch eine TV-Mini-Serie, die die Verbrecher-Saga allerdings von einem neuen Blickwinkel aus aufgreifen soll: In der für den Streamingdienst Paramount+ produzierten soll es nämlich um die Entstehung der Filmreihe bzw. des ersten Films „Der Pate“ gehen. Und der durchaus namhafte Cast wurde jetzt um einen entscheidenden Darsteller reicher:

    Anthony Ippolito wird Oscar-Preisträger und Michael-Corleone-Darsteller Al Pacino spielen, wie Deadline zuerst berichtete.

    Das ist Anthony Ippolito

    Ippolito feierte bereits in jungen Jahren sein Debüt vor der Kamera, eine Karriere als Kinderstar blieb ihm allerdings verwehrt. Zwei Jahre nachdem er 2013 in „Eine Lektion in Sachen Liebe“ dann unter anderem neben Julianne Moore und Greg Kinnear zu sehen war, gab er in der Videospiel-Komödie „Pixels“ schließlich die Kinderversion von Adam Sandlers Figur Brenner. Netflix-Vielschauer dürften Anthony Ippolito außerdem aus „Grand Army“ kennen. In der nach einer Staffel eingestampften Serie um fünf nach Erfolg und Macht strebende Schüler gehörte er zur Stammbesetzung.

    Wie sich Ippolito als aufbrausender Al Pacino machen wird, bleibt abzuwarten. Zumindest optisch kommt er der Hollywood-Legende in jungen Jahren aber schon mal verdammt nah, wie etwa die Gegenüberstellung von Deadline zeigt:

    "The Offer": Das sind die weiteren Stars

    Darüber hinaus ist die Serie bereits überaus prominent besetzt – und das braucht es wohl auch. Immerhin will man mit „The Offer“ einem der größten Filmklassiker überhaupt gerecht werden. Da können ein paar prominente Namen, die in zum Teil sogar noch prominentere Rollen schlüpfen, nicht schaden.

    ›› Die "Pate"-Trilogie im Abo bei Amazon Prime Video*

    Unter anderem auch mit an Bord der „Pate“-Making-of-Serie sind:

    Der oscarnominierte Drehbuchautor Michael Tolkin (für „The Player“) sowie die TV-erfahrene Nikki Toscano („Revenge“, „Hunters“) werden das Skript zur zehnteiligen Mini-Serie liefern. Die Inszenierung – zumindest der ersten Episoden – übernimmt „Rocktman“-Macher Dexter Fletcher.

    Die besten Gangsterfilme aller Zeiten

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top