Mein Konto
    Epische Sci-Fi-Serie: Der deutsche Trailer zu "Foundation" kann es sogar mit "Dune" aufnehmen
    06.09.2021 um 11:55
    Tobias Mayer
    Tobias Mayer
    -Redakteur
    Tobias liebt „Star Wars 8“ – und noch sehr, sehr viele andere Filme. Kino ist dabei immer eine gute Idee (auch/vor allem im Sommer).

    Sci-Fi-Fans erleben einen heißen September: Nicht nur kommt der neue „Dune“-Film in die Kinos, auf dem Streamingdienst Apple TV+ startet außerdem die aufwändige Serie „Foundation“ nach der Vorlage von Isaac Asimov. Hier ist der deutsche Trailer:

    Die Welten und Effekte in „Foundation“ sehen so gut aus, weil Apple viel Geld für seine kommende Prestige-Serie ausgegeben hat. Showrunner David S. Goyer verriet dem Hollywood Reporter, dass das Budget von zwei Folgen höher sei als das Budget mancher Filme, die der Mann hinter z. B. „Blade: Trinity“ und der Story von Christopher Nolans Batman-Trilogie gemacht hat. Und Apple hat bisher ganze zehn Folgen „Foundation“ produziert.

    Apple will es ganz offensichtlich mit teuren Konkurrenzserien wie „Star Wars: The Mandalorian“ (Disney+), „Game Of Thrones“ (HBO) oder „The Witcher“ (Netflix) aufnehmen. Außerdem wird im Kampf um die Aufmerksamkeit der Zuschauer*innen auch gegen das Kino konkurriert: „Foundation“ startet am 24. September 2021, wenige Tage nach Denis Villeneuves Sci-Fi-Epos „Dune“. Hier wie da geht es um den aufwändig bebilderten Krieg unterschiedlicher Fraktionen in einer Zukunft, in der Menschen auf vielen Planeten wohnen.

    Die (ganz grobe) Story von "Foundation"

    Im Zentrum von „Foundation“ steht ein genialer Mathematiker namens Hari Seldon, gespielt von „Mad Men“-Star Jared Harris. Basierend auf seiner Forschung ist er sicher, dass das Galaktische Imperium bald untergehen wird. Also trommelt er die klügsten Wissenschaftler zusammen, die das drohende Ende noch irgendwie abwenden sollen. Zu der Gruppe gehört auch Gaal Dornick (gespielt von Lou Llobell aus „Voyagers“).

    Episch – hier stimmt das Wort

    Diese kleine Zusammenfassung gibt den Plot der „Foundation“-Serie nur ganz grob wieder. Showrunner David S. Goyer, der die Story gegenüber Apple in einem Satz zusammenfassen sollte, sagte: „Es ist ein tausend Jahre langes Schachspiel zwischen Hari Seldon und dem Imperium und alle Figuren dazwischen sind Bauern, aber manche der Bauern werden im Laufe der Saga zu Königen und Königinnen.“ Soll heißen: „Foundation“ wird in jedem Fall in dem Sinne episch, dass hier eine Geschichte erzählt wird, die viele Generationen umspannt – insofern dürfte nach einer Season nicht Schluss sein. David S. Goyer hat ganz im Gegenteil vor, acht Staffeln zu machen.

    Die Vorlagen zu „Foundation“ stammen von Isaac Asimov, der seine Sci-Fi-Geschichte zunächst als Kurzgeschichten veröffentlichte und in den 1940ern und 1950ern zur Roman-Trilogie ausbaute. Insofern kann „Foundation“ als Vorlage von Sci-Fi- und Fantasy-Stoffen gelten, die heute deutlich populärer sind, von „Dune“ bis „Star Wars“.

    » Die "Foundation"-Trilogie (Romane) bei Amazon*

    Aber vielleicht wird sich das mit der „Foundation“-Serie auf Apple TV+ zumindest ein bisschen verändern. Wenn ihr diesen und andere wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, auf gar keinen Fall verpassen wollt, dann abonniert unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top